Aktuelle Videos

Letzte Kommentare

Okt
14
Sa
„Drei mit Kraut“-Boulderbattles Qualifikation Weiden @ Glashaus
Okt 14 um 07:35 – Nov 30 um 23:35

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen „Drei mit Kraut“-Boulderbattles geht`s ab Oktober 2017 in die zweite Runde! Wieder werden die drei Boulderhallen Glashaus/Weiden, Zugzwang/Auerbach und FightClub/Betzenstein versuchen, sich gegenseitig zu 3mitKraut kleinübertrumpfen mit großartigen Bouldern von babyleicht bis ultrahart, vom One-Move-Wonder bis hin zum Ausdauerhammer, von der geneigten Platte bis zum horizontalen Dach.

In jeder der drei Hallen werden ab dem 14.10. exklusiv für´s „Drei mit Kraut“ 40 Boulder auf Bezwinger warten. Jeder erfolgreiche Durchstieg wird in einer Scorecard eingetragen, die sieben besten Herren und die drei besten Damen aus jedem Team werden dann am 2. Dezember in Auerbach zum großen Finale gegeneinander antreten. Dazu wird wieder gegrillt und das ein oder andere Kaltgetränk darf natürlich auch nicht fehlen. Auch dieses Jahr steht der Spaß und der Teamspirit wieder im Vordergrund, jeder kann/darf/soll mitmachen, am Ende wird es für ALLE Teilnehmer Sachpreise und für das Siegerteam einen Spezialpreis geben. Lasst´s euch schmecken

 

Hart Facts:

Boulderhallen:

Sonsntiges

  • Scorecard in der jeweiligen Halle erhältlich
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Qualifikatios Start: 14. Oktober 2017
  • Großes Finale mit fetter Party am 2.12. im Zugwang in Auerbach
„Drei mit Kraut“-Boulderbattles Qualifikation Betzenstein @ Fight Club
Okt 14 um 07:37 – Dez 30 um 23:37

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen „Drei mit Kraut“-Boulderbattles geht`s ab Oktober 2017 in die zweite Runde! Wieder werden die drei Boulderhallen Glashaus/Weiden, Zugzwang/Auerbach und FightClub/Betzenstein versuchen, sich gegenseitig zu 3mitKraut kleinübertrumpfen mit großartigen Bouldern von babyleicht bis ultrahart, vom One-Move-Wonder bis hin zum Ausdauerhammer, von der geneigten Platte bis zum horizontalen Dach.

In jeder der drei Hallen werden ab dem 14.10. exklusiv für´s „Drei mit Kraut“ 40 Boulder auf Bezwinger warten. Jeder erfolgreiche Durchstieg wird in einer Scorecard eingetragen, die sieben besten Herren und die drei besten Damen aus jedem Team werden dann am 2. Dezember in Auerbach zum großen Finale gegeneinander antreten. Dazu wird wieder gegrillt und das ein oder andere Kaltgetränk darf natürlich auch nicht fehlen. Auch dieses Jahr steht der Spaß und der Teamspirit wieder im Vordergrund, jeder kann/darf/soll mitmachen, am Ende wird es für ALLE Teilnehmer Sachpreise und für das Siegerteam einen Spezialpreis geben. Lasst´s euch schmecken

 

Hart Facts:

Boulderhallen:

Sonsntiges

  • Scorecard in der jeweiligen Halle erhältlich
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Qualifikatios Start: 14. Oktober 2017
  • Großes Finale mit fetter Party am 2.12. im Zugwang in Auerbach
„Drei mit Kraut“-Boulderbattles Qualifikation Auerbach @ Zugzwang
Okt 14 um 07:46 – Nov 30 um 23:46

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen „Drei mit Kraut“-Boulderbattles geht`s ab Oktober 2017 in die zweite Runde! Wieder werden die drei Boulderhallen Glashaus/Weiden, Zugzwang/Auerbach und FightClub/Betzenstein versuchen, sich gegenseitig zu 3mitKraut kleinübertrumpfen mit großartigen Bouldern von babyleicht bis ultrahart, vom One-Move-Wonder bis hin zum Ausdauerhammer, von der geneigten Platte bis zum horizontalen Dach.

In jeder der drei Hallen werden ab dem 14.10. exklusiv für´s „Drei mit Kraut“ 40 Boulder auf Bezwinger warten. Jeder erfolgreiche Durchstieg wird in einer Scorecard eingetragen, die sieben besten Herren und die drei besten Damen aus jedem Team werden dann am 2. Dezember in Auerbach zum großen Finale gegeneinander antreten. Dazu wird wieder gegrillt und das ein oder andere Kaltgetränk darf natürlich auch nicht fehlen. Auch dieses Jahr steht der Spaß und der Teamspirit wieder im Vordergrund, jeder kann/darf/soll mitmachen, am Ende wird es für ALLE Teilnehmer Sachpreise und für das Siegerteam einen Spezialpreis geben. Lasst´s euch schmecken

 

Hart Facts:

Boulderhallen:

Sonsntiges

  • Scorecard in der jeweiligen Halle erhältlich
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Qualifikatios Start: 14. Oktober 2017
  • Großes Finale mit fetter Party am 2.12. im Zugwang in Auerbach
Okt
22
So
Bergwelten on Tour: Das Ötztal – Tal der Vielfalt und Gegensätze @ Servus TV
Okt 22 um 20:15

Das Ötztal in Tirol ist das längste Quertal der Ostalpen. Ein Tal voller kultureller und landschaftlicher Vielfalt. Diese reicht von eisigen Gletschern zu sanften Wiesenlandschaften, von hochalpiner Schroffheit bis hin zum milden Klima im Tal. Über die fast 70 Kilometer erstrecken sich gleich fünf klimatische und landschaftliche Zonen und spiegeln sich dementsprechend in der kulturellen Breite des Tals wider. Hier kommt man in den Genuss von Action geladenen Events bis hin zu stillen und abgelegenen Rückzugsorten.

Abenteuer pur
Die Dokumentation zeigt im Verlauf eines Jahres Abenteuer zu Lande, zu Wasser und in der Luft – von Alpinsport, über Trend- und Actionsport bis hin zum Wandern. Begleitet wird dafür u.a. Top-Alpinist Hans Jörg Auer beim Skitourengehen und Klettern. Außerdem begleitet der Zuseher eine Familie durch die schönsten Berglandschaften des Tals und Kajak-Fahrer in die Ötztaler Ache, sieht Mountainbike-Nachwuchstalente auf ihren halsbrecherischen Trails und erlebt beim Ballonskiing die grandiose Berglandschaft dieses einzigartigen Tals.

Ein Tal für die Sinne
Die Sendung stellt die Schönheiten des Ötztals in atemberaubenden Bildern vor und zeigt kulturelle Highlights wie das spektakuläre Gletscherschauspiel „Hannibal“ in Sölden oder den skurrilen Mopedmarathon. Einzigartige Plätze für einzigartige Genüsse, wie der ice Q auf dem Gaislachkogl, Drehort für „James Bond – Spectre“ und die exklusive Veranstaltung „Wein am Berg“ bringen dem Zuseher die gehobenen kulinarischen Besonderheiten des Tals näher. Neben all dem Luxus kommt aber auch die einfache ursprüngliche Küche des Ötztals nicht zu kurz, wenn der Wirt der „Gampe Thaya“ seine deftigen Schmankerln kocht.

  • Sendehinweis: Bergwelten on Tour – Das Ötztal – Tal der Vielfalt und Gegensätze, Sonntag, 22. Oktober, ab 20:15 Uhr
Okt
28
Sa
Soulmoves Süd 10.2 – Regensburg @ Boulderwelt Regensburg
Okt 28 ganztägig

Kaum zu glauben, dass die Spaßwettkampf Serie „Soulmoves Süd“ bereits auf eine volle Dekade ultimativer Boulder Highlights zurückblicken darf. Inspiriert durch die gleichnamige Serie aus Nordrhein-Westfalen, hat unser Boulderwelt Gründer Dave Cato, gemeinsam mit Tom Brenzinger und seiner Frau Mic von Boulders Kletterhallenservice die Serie 2008 mit dem Zusatz „Süd“ nach Bayern geholt. Da war die Boulderwelt noch Sternenstaub.

In diesen bewegten zehn Jahren ist wirklich unfassbar viel passiert: 2008 waren die Boulder noch in klassischen Kletterhallen eingeschraubt. Routen unten raus, Boulder rein. Für die Teilnehmer von damals hieß das vor allem: Crashpads nicht vergessen! Heute erfreut sich das Bouldern als eigenständige Spielart des Kletterns allgemeiner Beliebtheit und hat in großzügigen, reinen Boulderhallen ihren Platz gefunden. Die Griffe sind in Form und Farbe immer abgefahrener geworden. Fette Volumen sind heute keine Seltenheit mehr. Die Wände sind aufwendiger konstruiert und beschichtet. Außerdem sind die geforderten Bewegungen beim Bouldern von Jahr zu Jahr dynamischer, koordinativer und komplexer geworden. Das Bouldern hat in allen Facetten eine echte Evolution erlebt, die sich mit jeder neuen Partie Soulmoves Süd ziemlich gut beobachten lies.

Manche Dinge ändern sich nie!

Das Konzept des beliebten Community Events mit jeweils 35 Bouldern in 3 Runden, in drei unterschiedlichen Hallen, hat sich über all die Jahre bewährt. Die Soulmoves Süd sind ein Spaßwettkampf für alle, die Lust auf eine Herausforderung haben und vom Bouldervirus unheilbar infiziert sind. Ganz egal auf welchem Niveau Ihr unterwegs seid, bei den Soulmoves Süd vereinen wir alle zu einer unvergesslichen Bouldersession!

Boulder Nummer 1 steckt noch jeder mit Links in die Tasche. Mit steigender Nummer der Boulder sind nach und nach mehr Skills gefragt. Oben raus wird’s dann beinhart. Wer, wenn überhaupt jemand, hat das Gesamtpaket aus Kraft, Ausdauer und Technik um den 35er Boulder zu toppen? Tom stellt uns heute wie damals den brandheißen Stuff in Sachen Griffsets, die unser Routenbauteam als kreative Boulder für Euch an die Wand bringen. Das wird fett!

Seit 2014 sind die Boulderwelt München Ost und Regensburg gemeinsam mit der Boulderhalle E4 aus Nürnberg regelmäßige Gastgeber der Soulmoves Süd. Das bleibt auch in diesem Jahr so!

28.10.2017 SMS 10.2 – Boulderwelt Regensburg
25.11.2017 SMS 10.3 – Boulderhalle E4, Nürnberg

Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen mit alle alten Hasen und motivierte Newbies in unserem Kreis willkommen zu heißen! Ihr dürft Euch auf einige Überraschungen gefasst machen! Meldet Euch direkt hier für die erste Runde an.

Alle Infos auf einen Blick

Ablauf bei allen drei Runden:

  • 10-12 Uhr – Registrierung (auch für vorangemeldete Teilnehmer)
  • 12 Uhr – Offizieller, gemeinsamer Start
  • 18 Uhr – Abgabe der Laufzettel für die Verlosung. Eure Ergebnisse sind selbstständig in unsere App „Climber Contest“ für die Auswertung eingetragen.
  • Im Anschluss: Siegerehrung der Tagessieger (plus Gesamtsieger in Runde 3). Verlosung toller Preise unter allen Teilnehmern

Startgebühr pro Runde:

Die Voranmeldung für alle Runden läuft über den gleichen Weblink: https://www.boulderwelt-muenchen-ost.de/veranstaltung/soulmoves-10-anmeldung/

Anmeldung Soulmoves 10.1Jeweils nach der vorhergehenden Runde schaltet sich die Anmeldung für die folgende Runde frei. Bitte beachtet die Termine.

  • SMS 10.2 Boulderwelt Regensburg: Voranmeldung ab Do 04.10. bis 22.10.17
  • SMS 10.3 Boulderhalle E4: Voranmeldung ab Do 02.11. bis 19.11.17

In der Ausschreibung zum Wettkampf findet Ihr alle Infos, Regeln und Details rund um die Soulmoves Süd.

 

Bildschirmfoto 2017-09-04 um 11.57.19

 

Okt
30
Mo
Bergwelten: Ama Dablam – Der heilige Berg auf ServusTV
Okt 30 um 20:15

Reinhold Messners zweite Regiearbeit für Bergwelten bei ServusTV führt den Südtiroler nach Nepal zum heiligen Berg der Sherpa. Das Doku-Drama erzählt die Geschichte vom Bergunglück rund um die Besteigung durch Peter Hillary und von der spektakulären Rettungsaktion, in der Reinhold Messner sein eigenes Leben aufs Spiel setzte.

Ein dramatisches Unglück
1961 besteigen ein Neuseeländer, ein US-Amerikaner und ein Brite, als Teilnehmer einer Expedition von Sir Edmund Hillary, dem Erstbesteiger des Mt. Everest, die Ama Dablam und sorgen für großen Unmut in der Khumbu-Region des Himalaya. 1979 wird die Ama Dablam, auch das Matterhorn Nepals genannt, für Alpinisten freigegeben. Peter Hillary, der Sohn Sir Edmunds, versucht daraufhin ebenfalls mit drei Neuseeländern den heiligen Berg zu besteigen. Am 25. Oktober überrollt eine Eislawine die vier Alpinisten, tötet einen und verletzt die drei anderen schwer. Reinhold Messner, der gemeinsam mit Oswald Ölz, Wolfgang Nairz, Horst Bergmann und Horst Fankhauser dieses Unglück vom Basislager aus beobachtet, organisiert unmittelbar danach eine Rettungsaktion unter lebensbedrohlichen Bedingungen.

Freundschaft und Hilfsbereitschaft unter Lebensgefahr
Wie bei Reinhold Messners erstem Film für Bergwelten: „Still alive“ reicht der Spannungsbogen dieses Abenteuers von persönlichen Grenzerfahrungen über Freundschaften bis zu selbstloser Hilfsbereitschaft unter Lebensgefahr: „Es ist die Mischung aus Hochgefühl und Beklommenheit, die es beim Abenteuer einzufangen gilt. Und beides gibt es nur draußen, abseits der Studios und jeder Berechenbarkeit. Zuerst das Hochgefühl, dass es losgeht, dann die Plackerei und der ständig zunehmende Druck, wenn einem allmählich dämmert, dass man von einer Lawine weggefegt oder von einem Serac erschlagen werden kann. Wenn man Glück hat, geht alles gut und die Empfindungen des Erlebten sollten schließlich am Ende die Kraft haben, die Bilder auf dem Fernsehschirm oder auf der Leinwand wahr erscheinen zu lassen,“ erklärt Reinhold Messner. In „Der heilige Berg“ wird erstmals auch Simon Messner auf der Leinwand zu sehen sein. Der 26-Jährige Student verkörpert, wie könnte es anders sein, seinen berühmten Vater.

Eine zusätzliche Ebene in diesem Doku-Drama ist der Blickwinkel aus der Sicht der Einheimischen, denen die Ama Dablam als „Tanzplatz der Götter“ heilig ist. Noch heute sprechen die Sherpas davon, dass dieses Unglück eine Rache der Götter war, weil 1961 der heilige Berg unerlaubt von Mitgliedern der Expedition rund um Sir Edmund Hillary bestiegen wurde.

  • Bergwelten: Ama Dablam – Der heilige Berg am 30.10. ab 20:15 Uhr bei ServusTV

Regie: Reinhold Messner
Gestaltung: Hans-Peter Stauber
Kamera: Martin Hanslmayr, Atul Jain

Foto:  © ServusTV / RIVA Filmproduktion / Lars Jacobsen

Nov
4
Sa
5. Nürnberger Stadtmeisterschaft im Bouldern @ Boulderhalle E4
Nov 4 ganztägig

Die 5. offene Nürnberger Stadtmeisterschaft startet in die nächste Runde. Bereits seit 2013 kürt die E4 Crew jedes Jahr den/die Nürnberger Stadtmeister/in.

Euch erwarten wieder spektakuläre Boulder von unseren Routensetzern Dirk Uhlig und Robert Leistner. Mit 30 abwechslungsreichen Qualifikationsbouldern ist für jeden etwas dabei. Egal ob ihr top motiviert seid und das Finale erreichen wollt oder einfach nur Spaß am kollektiven Tüfteln haben möchtet. Wer nach der Qualifikation noch genügend Schmalz in den Armen und Beinen hat, kann im anschließendem Dyno-Contest, seine Sprung-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Im Finale dürfen sich dann die besten 5 Damen und Herren an den spektakulären Finalbouldern gegeneinander messen.

Zum Abschluss des Tages gibt es wieder eine Verlosung unter allen Teilnehmern.

Meldet Euch am besten direkt gemeinsam mit euren Freunden an, packt die Kletterschuhe ein und kommt vorbei.

Die harten Fact’s

Zeitlicher Ablauf:

  • 10:00 Uhr Registrierung/Nachmeldung
  • 12:00 Uhr Start der Qualifikation
  • 17:00 Uhr Laufzettelabgabe Qualifikation/Ergebnisse müssen in der App erfasst sein
  • 17:30 Uhr Highjump Contest
  • 19:00 Uhr Finale der 5 besten Damen/Herren
  • Im Anschluss Siegerehrung und Verlosung unter allen Teilnehmern

Startgebühr:

  • 15 Euro bei Voranmeldung bis zum 31.10.2017 (inkl. T-Shirt)
  • 20 Euro bei Nachmeldung (T-Shirt nur solange der Vorrat reicht)

Wettkampfshirt:

  • Jeder vorangemeldete Teilnehmer erhält ein Wettkampfshirt in seiner Größe. Bei Nachmeldung nur so lange der Vorrat reicht.

Anmeldung:

  • Die Voranmeldung beginnt am Samstag den 07.10.2017.
  • Anmelden könnt ihr euch über www.climbercontest.de bis zum Donnerstag den 26.10.2017.
  • Die Voranmeldung gilt erst als abgeschlossen, wenn das Startgeld bis spätestens zum 04.11.2017 auf dem angegebenen Konto eingegangen ist. Voranmeldungen ohne rechtzeitigen Geldeingang werden nicht berücksichtigt.
  • Danach ist eine Nachmeldung am Wettkampftag vor Ort im E4 möglich.

Die Ausschreibung mit allen Infos und Details zum Modus findet Ihr hier: Ausschreibung 5. Nürnberger Stadtmeisterschaft im Bouldern

Odyssee 2017 @ Boulderplanet Köln
Nov 4 um 10:00

Die Odyssee, der Jahreswettkampf des Boulderplaneten,FB_odyssey17_RZ_clean1 findet in ihrer dritten Auflage statt. Für euch wird die komplette Halle leer geschraubt und u.a. von Jonas Winter und ”Tommy“ Bergfeld mit feinsten Wettkampfperlen bestückt. Am 04. November geht neben Ruhm und Ehre auch um einen verdoppelten Preispool und insgesamt 2.000€ in Cash.

Alter Hase oder junger Hüpfer, erfahrener Profi oder blutjunger Anfänger. Zur ”Boulder Odyssee 2017“ wird euer Boulderkönnen an 35 abwechslungsreichen Problemen auf die Probe gestellt.

In der Qualifikation erwarten euch von 10 bis 16 Uhr 35 Bouldern zum Punkte sammeln. Pro Boulder bekommst du 30, 20 oder 5 Punkt abhängig davon ob du ein Flash, Top oder Bonus erreichst. Die 6 besten Damen & Herren kommen ins Finale. Dort geht es im Weltcupmodus (mit 4min+ Wertung) an insgesamt 3 Bouldern um den Sieg.

Die harten Fakten:

Wann:  4. November 2017

  • Vorrunde 10-16 Uhr
  • Verlosung 16 Uhr
  • Finale ab 17 Uhr
  • Party 19 Uhr

Wo: Boulderplanet Köln
Anmeldung: ab 01.09.2017 bis 04.11.2017  – HIER
Startgebühr:  20€, vor Ort zu bezahlen, T-Shirt kostenlos bei Anmeldung bis 20.10.
Routenbau: Jonas Winter, ”Tommy“ Bergfeld und die Planeten-Crew

Nov
11
Sa
Reel Rock Tour 12 in Frankfurt @ Boulderwelt Frankfurt
Nov 11 um 21:00

Die 4 Kurzfilme zeigen die spannendsten Geschichten und größten Stars der Szene, herzzerreißende Action, viel zu Lachen und Inspiration pur. Mit dabei: zwei starke Frauen Margo Hayes in BREAK ON und die einarmige Maureen Beck in STUMPED, Legende Chris Sharma in ABOVE THE SEA und der aufstrebende Free Soloist und Donut-Kenner Brad Gobright in SAFETY THIRD.

Reel Rock Tour Programm 2012

BREAK ON THROUGH

Der Schwierigkeitsgrad 5.15 markiert momentan die Spitze der modernen Sportkletterei. Routen in diesem Grad wurden bislang nur von einigen Männern, nie jedoch von einer Frau geklettert. Margo Hayes aus Boulder (Colorado), 19 Jahre alt und weitgehend unbekannt, hat sich vorge- nommen, genau das zu ändern. Um den schwierigsten Routen der Welt noch näher zu sein, ist sie nach Europa gezogen. Hier trainiert sie, um endlich als erste Frau eine der berühmtesten 5.15-Routen in Frankreich und Spanien zu bezwingen. Um ihr Ziel zu erreichen, bringt sie ihren Körper absolut ans Limit, riskiert Verletzungen und trainiert bis zum Burnout.

ABOVE THE SEA

Chris Sharma mag den Gipfel seiner Kletterkarriere bereits überschritten haben, doch er ist und bleibt der bekannteste Vertreter des Deep Water Soloings, Free-Solo-Klettern direkt über dem Wasser. Zehn Jahre nach der aufsehenerregenden Erstbegehung von Es Pontàs, einem gewaltigen Felsbogen vor der Küste Mallorcas, kehrt er auf die Insel zurück, wo er eine neue, beeindruckende Wand mit einer Reihe von winzigen Griffen entdeckt. Sollte es ihm gelingen, diese Herausforderung zu meisten und die unzähligen Stürze ins Wasser wegzustecken, wird er die bislang schwierigste Free-Solo-Route der Welt etablieren.

SAFETY THIRD

Für die meisten Kletterer gilt: Sicherheit geht vor! Aber Brad Gobright ist definitiv nicht wie die meisten Kletterer: ein Sonderling, der sich mit Vorliebe von drei Tage alten Donuts ernährt und keine Angst vor dem Fallen hat. Im Eldorado Canyon betreibt er Trad Climbing in seiner gefähr- lichsten Form, ebenso wie seilfreies Free-Solo-Klettern. Trotz der vielen Narben, die er dabei schon davongetragen hat, ist er jetzt dabei seine bislang wagemutigste Kletterei in Angriff zu neh- men: das Free Solo einer der ausgesetztesten und schwierigsten Routen im Eldorado Canyon.

STUMPED

Maureen Beck ist nicht hier, um euch zu inspirieren. „Wenn die Leute sagen: ,Schau her, ein einarmiger Kletterer. Jetzt habe ich keine Ausreden mehr.’ Dann antworte ich: ,Kollege, du hat- test nie eine Ausrede.’“ Und dabei nimmt sie sich selbst nicht aus. Sie mag zwar ohne einen linken Unterarm auf die Welt gekommen sein, aber das hat sie nicht daran gehindert, sich voll reinzuhän- gen. Sie geht mit „Stumpf“ bis ans Limit, auch wenn das bedeutet, dass sie von einer 5.12er mal eine Watschen kassiert oder bei einem überhängenden Boulder kapitulieren muss. „Ich will ja nicht nur eine einarmige Kletterin sein. Ich will eine gute Kletterin sein!“

Nov
15
Mi
24. Bergfilmfestival Salzburg 2017 – Adam Ondra und Heinz Zak – @ Stadtkino Hallein
Nov 15 – Nov 26 ganztägig

Das 24. Salzburger Bergfilmfestival eröffnet heuer mit einer echten Sensation: Mit dem jungen Ausnahmekletterer Adam Ondra portraitiert vom Ausnahmefotografen Heinz Zak kommt das aktuell wichtigste Duo der Kletterszene an die Salzach.

Plakat04
Plakat04

Keine Frage I: Adam Ondra aus Brünn (CZ) zählt zu den weltbesten Kletterern. Er gehörte bereits mit 13 Jahren zur Weltspitze. Als Wettkampfkletterer hat er alles gewonnen, was man sich im Vorstiegsklettern und Bouldern erträumen kann.

Die Leistungen, die Adam am Fels zeigt, beeindrucken die Szene jedoch weit mehr: dem heute 24-jährigen Ausnahmeathleten gelang 2016, die 32 Seillängen der „Dawn Wall“ am El Capitan im Yosemite Valley mit Schwierigkeitsgrad bis 9a in nur acht Tagen zum ersten Mal zu wiederholen.

Zum Vergleich: die Erstbegehung schafften Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson als Team 2015 in 16 Tagen. Adam stieg alle 32 Längen vor und setzte so einen Meilenstein der Big Wall Geschichte.

Keine Frage II: Der Tiroler Heinz Zak – inzwischen 59 Jahre jung – gehört zu den absoluten Top-Fotografen der Kletterszene. Heinz kletterte selbst in jüngeren Jahren mit der Weltspitze mit, er war und ist einer der Protagonisten des Slacklinen.

Heinz Zak hat viele der großen internationalen Stars fotografisch und filmisch begleitet. 2016 hat er den jungen Kletterstar Adam Ondra in der „Dawn Wall“ sowie in vielen anderen Routen begleitet, fotografiert und gefilmt.

Keine Frage III: Adam und Heinz sind das absolute Top-Ereignis des diesjährigen Bergfilmfestivals. Die Besucher erwartet ein spannender Multivisions-Vortrag und die Präsentation ihres gemeinsamen Films. Was das Team rund um Das Kino-Chefin Renate Wurm besonders freut: nach vielen Jahren Pause ist „Abenteuer Berg – Abenteuer Film“ endlich wieder einmal in Hallein zu Gast.

Vortrag von Adam Ondra und Heinz Zak
Mittwoch, 15. November 2017, 19:00 Uhr

Ticketinfo:
Das Kino, Salzburg: 0662/873100-15
Stadtkino Hallein: 06245/80614

www.daskino.at

Nov
16
Do
Bergwelten: Rätikon @ Servus TV
Nov 16 um 17:00
Bergwelten: Rätikon @ Servus TV

Rätikon-  Hier treffen die Grenze der Schweiz, Liechtensteins und Österreichs aufeinander.
Dieses Grenzland hat eine Jahrtausende lange, bewegte Geschichte hinter sich: Von der ersten Besiedelung in der Frübronzezeit, uber die Landnahme durch die Romer, als Schmuggelsteig fur Schwäzer, bis hin zur grausamen Trennlinie zwischen Leben und Tod im Dritten Reich.
Herzstuck dieser Doku und dramaturgische Klammer sind drei Klettertouren – jede fur sich einzigartig und ein Meilenstein der Alpingeschichte – verwoben mit der oben beschriebenen Geschichte. Um die einzelnen Episoden miteinander zu verweben, nehmen unsere Protagonisten an jeweils einer „Nichtalpinen“ Aktion teil

Montag 11.09.2017 | 21:15
Dienstag 12.09.2017 | 02:15
Dienstag 12.09.2017 | 12:10
Samstag 16.09.2017 | 17:00

 

Nov
25
Sa
Soulmoves Süd 10.3 – Finale – Nürnberg @ Boulderhalle E4
Nov 25 ganztägig

Kaum zu glauben, dass die Spaßwettkampf Serie „Soulmoves Süd“ bereits auf eine volle Dekade ultimativer Boulder Highlights zurückblicken darf. Inspiriert durch die gleichnamige Serie aus Nordrhein-Westfalen, hat unser Boulderwelt Gründer Dave Cato, gemeinsam mit Tom Brenzinger und seiner Frau Mic von Boulders Kletterhallenservice die Serie 2008 mit dem Zusatz „Süd“ nach Bayern geholt. Da war die Boulderwelt noch Sternenstaub.

In diesen bewegten zehn Jahren ist wirklich unfassbar viel passiert: 2008 waren die Boulder noch in klassischen Kletterhallen eingeschraubt. Routen unten raus, Boulder rein. Für die Teilnehmer von damals hieß das vor allem: Crashpads nicht vergessen! Heute erfreut sich das Bouldern als eigenständige Spielart des Kletterns allgemeiner Beliebtheit und hat in großzügigen, reinen Boulderhallen ihren Platz gefunden. Die Griffe sind in Form und Farbe immer abgefahrener geworden. Fette Volumen sind heute keine Seltenheit mehr. Die Wände sind aufwendiger konstruiert und beschichtet. Außerdem sind die geforderten Bewegungen beim Bouldern von Jahr zu Jahr dynamischer, koordinativer und komplexer geworden. Das Bouldern hat in allen Facetten eine echte Evolution erlebt, die sich mit jeder neuen Partie Soulmoves Süd ziemlich gut beobachten lies.

Manche Dinge ändern sich nie!

Das Konzept des beliebten Community Events mit jeweils 35 Bouldern in 3 Runden, in drei unterschiedlichen Hallen, hat sich über all die Jahre bewährt. Die Soulmoves Süd sind ein Spaßwettkampf für alle, die Lust auf eine Herausforderung haben und vom Bouldervirus unheilbar infiziert sind. Ganz egal auf welchem Niveau Ihr unterwegs seid, bei den Soulmoves Süd vereinen wir alle zu einer unvergesslichen Bouldersession!

Boulder Nummer 1 steckt noch jeder mit Links in die Tasche. Mit steigender Nummer der Boulder sind nach und nach mehr Skills gefragt. Oben raus wird’s dann beinhart. Wer, wenn überhaupt jemand, hat das Gesamtpaket aus Kraft, Ausdauer und Technik um den 35er Boulder zu toppen? Tom stellt uns heute wie damals den brandheißen Stuff in Sachen Griffsets, die unser Routenbauteam als kreative Boulder für Euch an die Wand bringen. Das wird fett!

Seit 2014 sind die Boulderwelt München Ost und Regensburg gemeinsam mit der Boulderhalle E4 aus Nürnberg regelmäßige Gastgeber der Soulmoves Süd. Das bleibt auch in diesem Jahr so!

25.11.2017 SMS 10.3 – Boulderhalle E4, Nürnberg

Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen mit alle alten Hasen und motivierte Newbies in unserem Kreis willkommen zu heißen! Ihr dürft Euch auf einige Überraschungen gefasst machen! Meldet Euch direkt hier für die erste Runde an.

Alle Infos auf einen Blick

Ablauf bei allen drei Runden:

  • 10-12 Uhr – Registrierung (auch für vorangemeldete Teilnehmer)
  • 12 Uhr – Offizieller, gemeinsamer Start
  • 18 Uhr – Abgabe der Laufzettel für die Verlosung. Eure Ergebnisse sind selbstständig in unsere App „Climber Contest“ für die Auswertung eingetragen.
  • Im Anschluss: Siegerehrung der Tagessieger (plus Gesamtsieger in Runde 3). Verlosung toller Preise unter allen Teilnehmern

Startgebühr pro Runde:

Die Voranmeldung für alle Runden läuft über den gleichen Weblink: https://www.boulderwelt-muenchen-ost.de/veranstaltung/soulmoves-10-anmeldung/

Anmeldung Soulmoves 10.1Jeweils nach der vorhergehenden Runde schaltet sich die Anmeldung für die folgende Runde frei. Bitte beachtet die Termine.

  • SMS 10.3 Boulderhalle E4: Voranmeldung ab Do 02.11. bis 19.11.17

In der Ausschreibung zum Wettkampf findet Ihr alle Infos, Regeln und Details rund um die Soulmoves Süd.

 

Bildschirmfoto 2017-09-04 um 11.57.19

 

Dez
2
Sa
„Drei mit Kraut“-Boulderbattles – FINALE – @ zugzwang
Dez 2 ganztägig

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen „Drei mit Kraut“-Boulderbattles geht`s ab Oktober 2017 in die zweite Runde! Wieder werden die drei Boulderhallen Glashaus/Weiden, Zugzwang/Auerbach und FightClub/Betzenstein versuchen, sich gegenseitig zu 3mitKraut kleinübertrumpfen mit großartigen Bouldern von babyleicht bis ultrahart, vom One-Move-Wonder bis hin zum Ausdauerhammer, von der geneigten Platte bis zum horizontalen Dach.

In jeder der drei Hallen werden ab dem 14.10. exklusiv für´s „Drei mit Kraut“ 40 Boulder auf Bezwinger warten. Jeder erfolgreiche Durchstieg wird in einer Scorecard eingetragen, die sieben besten Herren und die drei besten Damen aus jedem Team werden dann am 2. Dezember in Auerbach zum großen Finale gegeneinander antreten. Dazu wird wieder gegrillt und das ein oder andere Kaltgetränk darf natürlich auch nicht fehlen. Auch dieses Jahr steht der Spaß und der Teamspirit wieder im Vordergrund, jeder kann/darf/soll mitmachen, am Ende wird es für ALLE Teilnehmer Sachpreise und für das Siegerteam einen Spezialpreis geben. Lasst´s euch schmecken

 

Hart Facts:

Boulderhallen:

Sonsntiges

  • Scorecard in der jeweiligen Halle erhältlich
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Qualifikatios Start: 14. Oktober 2017
  • Großes Finale mit fetter Party am 2.12. im Zugwang in Auerbach

9. Oktober 2017

7. Oktober 2017

5. Oktober 2017

27. September 2017

20. September 2017

11. September 2017

4. September 2017

27. August 2017

25. August 2017

13. August 2017

11. August 2017

7. August 2017