Auf Wiedersehen und pfia Gott beinand!“: Michael Pause verabschiedet sich von „Bergauf-Bergab“

Persönlicher Rückblick des langjährigen Moderators in der Ausgabe vom 22. April 2018

„Grüß Gott liebe Zuschauer, servus, liebe Bergfreunde!“ -so pflegte Michael Pause im BR Fernsehen das „Bergauf-Bergab“-Publikum zu begrüßen. Doch nun gilt es Abschied zu nehmen: Nach mehr als 40 Jahren im Team der traditionsreichsten Bergsteigersendung im deutschen TV zieht sich Michael Pause vom Bildschirm zurück und geht in den Ruhestand. Von den Zuschauern verabschiedet er sich mit einem persönlichen Rückblick in der Sendung am Sonntag, 22. April 2018, um 18.45 Uhr. In der BR Mediathek wird die Folge nach Ausstrahlung unbegrenzt verfügbar sein.

Michael Pause: „40 Jahre ‚Bergauf-Bergab‘ – das mutet für einen Außenstehenden vielleicht an wie ein zermürbender Gebirgsmarathon. Tatsächlich war es für mich eine glückliche Fügung, mein journalistisches Interesse mit meiner Freude am Bergsteigen verbinden zu können. Bei dieser außergewöhnlichen Arbeit geht es zwar auch um viel ‚Action‘ am Berg, aber erst durch die Begegnung mit interessanten Persönlichkeiten und mit überzeugenden Geschichten wird ein spannendes ‚Bergauf-Bergab‘ daraus. Authentizität und Glaubwürdigkeit sowie die Kompetenz der Teams vor und hinter der Kamera sind die Basis für den Erfolg dieser Sendereihe. Bei rund 700 Sendungen dabei gewesen zu sein, war viel Arbeit, aber auch ein großes Vergnügen. Grad schön war´s!“

Klaus Kastan, BR-Programmbereichsleiter Sport und Freizeit: „‚Bergauf-Bergab‘ – diese Kultsendung ist untrennbar verbunden mit Michael Pause. Als Autor, Moderator und Redaktionsleiter gab er dieser originär bayerische Sendung nicht nur (s)ein Gesicht, sondern prägte sie mit spannenden Inhalten und wunderschönen Bildern. Was ‚Micki‘, wie ihn alle in der Bergszene nennen,  gelungen ist: Er verantwortete ein Magazin, das sowohl für den ambitionierten Bergsteiger als auch für den geruhsamen Wanderer zu einer Lieblingssendung wurde. In diesem Sinne werden wir ‚Bergauf-Bergab‘ auch in Zukunft ‚pflegen‘. Die Berge, Bayern und der Bayerische Rundfunk sind eine feste Einheit – und das ist vor allem auch das Verdienst von Micki Pause!“

„Bergauf-Bergab“ – Die Bergsteigersendung mit Tradition

Am 23. September 1975 flimmerte die erste Ausgabe von „Bergauf-Bergab“ über den Bildschirm – moderiert von Hermann Magerer, der die Idee zu der Sendung gehabt hatte. Schon 1978 stieß Michael Pause zum Team, zunächst als Autor und Filmemacher, später übernahm er die Redaktionsleitung. 1998 trat er Hermann Magerers Nachfolge als Moderator an. Als begeistertem Bergsteiger fiel es Michael Pause dabei nie schwer, der Idee treu zu bleiben, die Magerer seit der ersten Ausgabe von „Bergauf-Bergab“ verfolgt hatte: den Zuschauern den „Spaß im Gebirg`“ näher zu bringen. Die Leidenschaft für das aktive und respektvolle Erleben der Natur steht in der Sendung an erster Stelle. Die Beiträge zeigen aber auch, wie sich der Alpinismus in über vier Jahrzehnten verändert hat – in der gesellschaftlichen Wahrnehmung, im Entstehen neuer Disziplinen wie Mountainbiking, Canyoning, Gleitschirmfliegen und Eisklettern, auch in der Frage der Kommerzialisierung.

Abschiedssendung für Michael Pause am 22. April 2018, 18.45 Uhr im BR Fernsehen

Zusammen mit dem langjährigen „Bergauf-Bergab“-Autor und -Filmemacher Michael Düchs, der die nächsten Ausgaben der Sendung moderieren wird, blickt Michael Pause am Sonntag, 22. April 2018, zurück auf – im wahrsten Sinne des Wortes – bewegte vier Jahrzehnte bei „Bergauf-Bergab“. Er erinnert sich an einige ganz besondere Berg-Momente, die er in dieser Zeit erleben durfte und lässt Persönlichkeiten und Weggefährten zu Wort kommen, denen er dabei begegnet ist.

 

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.