Lead Worldcup Brno [Ergebnisse, Bericht & Video]

Der 18-jährige Österreicher Jakob Schuster überraschte mit seinem ersten Sieg beim Lead Weltcup in Brno. Jakob ist zwar kein unbeschriebenes Blatt im Weltcupzirkus und hat auch am Fels schon 8c+ geklettert, aber bis jetzt hatte es noch zu keinem Sieg gereicht.
Adam Ondra
konnte seinen Heimvorteil in Brno nicht ausnutzen und schied schon im Halbfinale aus. Sein Landsmann Thomas Mrazek, der nach einer langen Verletzungspause erst seit August wieder richtig trainieren konnte, hatte da mehr Erfolg. Nach dem Halbfinale belegt er Platz 1 und musste sich nur dem jungen Österreicher und Patxi Usobiaga geschlagen geben.
Thomas „Shorty“ Tauphorn
, der im Halbfinale noch mit Patxi Platz 3 belegte, konnte im Finale seine Kraftreserven noch einmal mobilisieren und seine klasse Leistungen im Finale mit dem vierten Platz bestätigen. Shorty belget nachdem Weltcup in Brno in der Gesamtwertung Platz 9. Das hat nach den Bindis kein Deutscher bis Dato geschafft.

Juliane Wurm schied leider schon im unglücklich geschraubten Halbfinale aus und belegte am Ende des Weltcups eine guten 17. Platz. Die Siegerin kommt aus Korea und hört auf den Namen, Jain Kim [Vorname / Nachname]. Maja Vidmar und Mina Markovic belegten in Brno Platz zwei und drei.

Ergebnis Frauen

1 Kim Jain 1988 KOR
2 Vidmar Maja 1985 SLO
3 Markovic Mina 1987 SLO
4 Sarkany Muriel 1974 BEL
5 Ernst Johanna 1992 AUT
6 Ciavaldini Caroline 1985 FRA
7 Durif Charlotte 1990 FRA
7 Kobayashi Yuka 1987 JPN
7 Noguchi Akiyo 1989 JPN
10 Pinet Florence 1986 FRA
11 Eiter Angela 1986 AUT 3487
12 Schranz Christine 1988 AUT
13 Chereshneva Yana 1989 RUS
14 Bacher Barbara 1982 AUT
14 Dufraisse Alizée 1987 FRA
14 Gros Natalija 1984 SLO
17 Wurm Juliane 1990 GER

Ergebnis Männer

1 Schubert Jakob 1990 AUT
2 Usobiaga Lakunza Patxi 1980 ESP
3 Mrázek Tomás 1982 CZE
4 Tauporn Thomas 1991 GER
5 Julian Puigblanque Ramón 1981 ESP
6 Matsushima Akito 1982 JPN
7 Lama David 1990 AUT
8 Romain Manuel 1988 FRA
9 Watanabe Kazuma 1985 JPN
10 Chernikov Mikhail 1985 RUS
11 Ondra Adam 1993 CZE
12 Supper Gauthier 1990 FRA
13 Midtboe Magnus 1988 NOR
14 Amma Sachi 1989 JPN
14 Becan Klemen 1982 SLO

21 Rudigier Max 1993 AUT

32 Hojer Jan 1992 GER

49 Dippon Marcel 1991 GER

Weltcup Ranking nach Brno

Männer:
1. Usobiaga Lakunza Patxi ESP 435.68
2. Ondra Adam CZE 349.73
3. Amma Sachi JPN 288.47
4. Schubert Jakob AUT 232.66
5. Julian Puigblanque Ramón ESP 230.81

9. Tauporn Thomas GER 161.82

Frauen:
1. Ernst Johanna AUT 458.69
2. Vidmar Maja SLO 380.12
3. Kim Jain KOR 347.06
4. Eiter Angela AUT 280.19

19. Wurm Juliane GER 93.74

Text: kletterszene.com / Quelle Ergebnisse: ifsc-climbing.org

  • Beitragsdatum 8. November 2009