Moni Retschy und Peter Würth gewinnen in Überlingen [ Ergebnisse, Bericht, Videos]

Der letzte Formtest vor dem Boulderworldcup Ende August in München ist gelungen, hat aber auch Überraschungen gebracht: Souverän und erwartungsgemäß setzte sich Monika Retschy vom DAV München-Oberland beim Finale des Deutschen Bouldercups am gestrigen Samstag, 4. August, in Überlingen am Bodensee gegen die Konkurrenz durch. Bei den Herren war das Endergebnis nicht unbedingt so zu erwarten: Nachdem es lange Zeit nach einem Favoritensieg aussah, schob sich Peter Würth vom DAV Ludwigshafen im Finale mit einer großartigen Leistung an Stefan Danker (DAV Landshut) vorbei an die Spitze. Die Gesamtwertung des Deutschen Bouldercups ging allerdings an zwei Kletterer, die in Überlingen nicht anwesend waren: Julia Winter und Thomas Tauporn standen schon vorher als Cupsieger fest.

35 Herren und 17 Damen gingen in Überlingen an den Start. Trotz heiklen Wetterberichts blieb es bis zum Schluss um halb elf Uhr abends trocken und sehr warm. Vielleicht hatten die hohen Temperaturen auch ihren Anteil daran, dass viele Damen in den Bouldern der Qualifikation und des Halbfinales große Schwierigkeiten hatten. Nur Monika Retschy, Dorothea Karalus vom DAV Bayreuth und Hanne Schächtele vom DAV Heilbronn kamen mit den teils sehr flachen Griffen gut zurecht. Letztgenannte musste sich am Schluss zwar mit dem vierten Platz zufrieden gaben, weil Jana Müller vom DAV Hamburg und Niederelbe im Finale an ihr vorbei zog. Gleichwohl ist dieser vierte Rang für sie eine tolle Leistung: Die Deutsche Speedmeisterin ist keine Boulder-Spezialistin.

Dass sich bei den Herren Peter Würth durchgesetzt hat, ist durchaus eine kleine Überraschung. Zumindest in den internationalen Wettkämpfen dieser Saison lag Stefan Danker immer deutlich vor dem Ludwigshafener. Rechtzeitig zum Finale des Boulderworldcups zeigt seine Leistungskurve deutlich nach oben: Man darf also gespannt sein, wer von beiden in München weiter nach vorne klettert. Nicht unbedingt überraschend war die Besetzung des dritten Überlinger Podiumsplatzes: Mathias Conrad vom DAV Zweibrücken ist bekanntermaßen topfit. Wenn er in den beiden ersten Finalbouldern weniger nervös gewesen wäre, hätte er gute Chancen auf eine noch bessere Platzierung gehabt. In München wird auch er dabei sein.

Der Deutsche Bouldercup bestand in diesem Jahr aus drei Stationen. Nach dem Auftakt Ende Januar in München und dem zweiten Termin im fränkischen Auerbach Ende Mai  fand das Finale wie in den Jahren zuvor am Bodensee statt. Die Gewinnerin und der Gewinner der Gesamtwertung sind gleichzeitig die Deutschen Bouldermeister.

Ergebnis Damen:

1. RETSCHY Monika München-Oberland
2. KARALUS Dorothea Bayreuth
3. MÜLLER Jana Hamburg und Niederelbe
4. SCHÄCHTELE Hanne Heilbronn
5. FICHTNER Andrea Stuttgart
6. SCHEFFOLD Carina Zweibrücken
7. HÖNIG Afra Landshut
8. LEINER Isabell Zweibrücken
8. WINTERBERG Andrea AlpinClub Hannover
10. PETRI Friederike Burghausen

weiterlesen

Ergebnis Männer:

1. WÜRTH Peter Ludwigshafen am Rhein
2. DANKER Stefan Landshut
3. CONRAD Mathias Zweibrücken
4. BOROWKA Andre Sächsischer Bergsteigerbund
5. BRADY Luke Kaiserslautern
6. GRÜNEBACH Markus München-Oberland
7. HILLE Alexander Schwäbisch Gmünd
8. KERBER Felix Sächsischer Bergsteigerbund
9. BELL Lars Aachen
10. MERZ Aric Schwäbisch Gmünd

weiterlesen

Gesamtergebnis Deutsche Meisterschaft DAV Bouldercup

Damen:

1. Julia Winter (Sächsischer Bergsteigerbund SBB)
2. Monika Retschy (DAV München-Oberland)
3. Dorothea Karalus (DAV Bayreuth)

Herren

1. Thomas Tauporn (DAV Schwäb.-Gmünd)
2. Stefan Danker (DAV Landshut)
3. Alexander Megos (DAV Erlangen)

Text: DeutscherAlpenVerein Foto: Marco Kost Video: Bergleben.de

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.