Melloblocco 2009

[Text: Stefanello, Sarah Burmester (klettern.de)] Beim sechsten Melloblocco-Boulderfestival kamen Kletterer aus 37 Ländern, um sich an den rund 700 Bouldern zu verlustieren. Allein 300 der Probleme waren für das diesjährige Festival neu geschaffen worden. Die Veranstalter freuten sich über den großen internationalen Zuspruch und viele auch junge Bouldertalente. Als sehr erfolgreich stellte sich auch die Organisation heraus. Die Parkplätze waren voll, die Shuttle-Busse auch, und die Boulderer ließen das Tal laut Veranstaltern „so sauber zurück, wie sie es vorgefunden hatten“. Dies kann man ohne Zögern als vollen Erfolg werten, sowohl für das Ansehen der Boulderer als auch für das frischgeschaffene Naturreservat, das Val di Mello und Val Masino umfasst.

Die stärksten Boulderer der Welt geben sich beim Melloblocco die Griffe in die Hand – außer vielleicht jene, die zeitgleich mit Wettkämfpen am Plastik beschäftigt sind. Der mittlerweile 16-jährige Tscheche Adam Ondra hat bei den Herren aufgeräumt, er kletterte als einziger alle acht Wertungsboulder (weitere Details unten im Überblick). Bei den Damen gab es keine so klare Aufteilung, die Russinnen Olga Bibik, Yulia Abramchuk, Anna Gallyamova, Aleksandra Balakireva, Silvie Raifova und Natalya Vasylenko konnten wie auch die Belgierin Chloé Graftiaux die acht Damen-Wertungsboulder klettern.

„Es war wunderschön, das Tal und das Melloblocco-Festival sind fantastisch“, freute sich Olga Bibik, die zum ersten Mal am Melloblocco teilgenommen hat. Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden und haben fürs nächste Jahr bereits die Einladung an alle „Sassisti“ (Boulderer) ausgesprochen. So ist nicht unwahrscheinlich, dass im nächsten Jahr wieder Begeisterte von ihrem ersten Melloblocco schwärmen werden.

Weitere Informationen: Offizielle Melloblocco-Seite

Weitere Fotos: Melloblocco Flickr-Set

(Nur offizielle Wettkampfteilnehmer; die Zahl in Klammern benennt die Anzahl der gekletterten Wertungsboulder.)

Die stärksten Damen

Alexandra Balakireva: 8; Silvie Rajfovà: 8; Yulia Abramchuck: 8; Olga Bibik: 8; Anna Gallyamova: 8; Chloè Graftiaux: 8; Jenny Lavarda: 7; Thomas Emeline: 6; Elena Chiappa: 6; Roberta Longo: 6; Natalya Vasylenko: 6; Anne Laure Chevrier: 5; Claudia Battaglia: 5; Paola Radice: 5; Sara Morandi: 5; Maud Ansade: 5; Stephanie Maureau: 5; Caroline Sinno: 4; Flaminia Capezzuoli: 4; Raffaella Cottalorda: 3; Patricija Levstek: 3 Giovanna Pozzoli: 3; Marina Pauli: 3; Alena Zemanova: 3; Milena Bergna: 3; Cinzia Donati: 2; Mammy Layla: 2; Daniela Feroleto: 2; Katja Volodina: 2; Martina Frigerio: 2; Anna Gonzalez: 2; Barbara Zwerger: 2; Cruna Ochenatu: 1; Jessica Morandi: 1; Egle Kirdulyte: 1; Azalea Piluso: 1; Eloisa Limonta: 1; Beatrice Carpani: 1

Die stärksten Herren

Adam Ondra: 8 ; Guillaume Glairon Mondet : 5 ; Alexey Rubtsov : 4 ; Sean Mc Coll: 3; Mykhaylo Shalagin: 3; Klemen Becan: 2; Nejc Cujes: 2; Rok Klancnik: 2; Alessandro Gandolfo: 2; Andrei Chrastina: 2; Enrico Baistrocchi: 2; Gabriele Gorobey: 2; Gabriele Moroni: 2; Gianluca Bosetti: 2; Marco Zanni: 2; Martin Spilka: 2; Matteo Gambaro: 2; Mauro Calibani: 2; Michele Caminati: 2; Pavel Peskin: 2; Stefano Ghidini: 2; Dmitri Srapey: 2; Ondra Benes: 2; Daniel Woods: 2; Nalle Hukkataival: 2; Jakub Hlavaceck: 2; Riccardo Caprasecca: 2; Stephane Dugit: 2; Diego Sirtori: 1; Francesco Spadea: 1; Pietro Tonoli: 1; Samuele Larducci: 1; Manuel Bosdachin: 1; Carlo Giuliberti: 1; Marco Bortoletto: 1; Bastien Glairon Mondet: 1; Giovanni Pezzullo: 1; Silvio Reffo: 1; Tony Lamiche: 1; Bruno Macias Matutano: 1; Stefano Vernerin: 1; Roberto Palmer Soria: 1; Matthieu Saulier: 1; Niccolò Ceria: 1; Damiano Corà: 1; Nicolas Andrè: 1; Alessandro Penna: 1; Matteo Cittadini: 1; Jorg Verhoeven: 1; Urh Cehorin: 1; Jiri Pribil: 1; Andrea Latini: 1

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.