Hallenbetreiber aufgepasst! Omega Pacific ruft seine Dura Draw Expressschlinge zurück

Insbesondere an künstlichen Kletteranlagen werden als Fix Expressen immer häufiger Expressschlingen aus Stahlkarabinern und Stahlseil verwendet. Einzelne Karabiner aus zwei Produktionschargen solcher Expressschlingen von Omega Pacific könnten eventuell fehlerhaft sein. Da der Fehler schwer zu erkennen ist, ruft die Firma Omega Pacific nun bestimmte Chargen der Dura Draw zurück.

Woran erkenne ich betroffene Dura Draw Expressschlingen?

Es gibt weltweit laut Angaben von Omega Pacific lediglich ca. 150 Dura Draw Schlingen, die überprüft werden müssen. Betroffen sind nur Schlingen, die alle drei der folgenden Kriterien erfüllen (siehe Foto):

  1. Die Stahlseilschlinge trägt die Chargennummer UC0318 oder TB1017.
  2. Der Karabiner trägt die Chargennummer 17P2 oder 18P1.
  3. Die Schlinge wurde zwischen 27. September 2017 und 01. Juli 2018 gekauft.

 

Was mache ich mit einer betroffenen Dura Draw?

Falls Sie in Besitz einer betroffenen Dura Draw Schlinge sind, schicken Sie diese direkt an den Hersteller. Wenden Sie sich nicht erst an den Händler, bei dem sie das Produkt gekauft haben.

Dies ist die Adresse von Omega Pacific:

Omega Pacific
11427 West 21st Avenue
Airway Heights, Washington 99001
Attn: Returns, RMA #2356

 

  • Geben sie ihren Kontakt (Name, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer mit an. Omega Pacific überprüft dann ihr Produkt und tauscht es – sofern dies nötig ist – aus.
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Omega Pacific

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.