Fixe Kletterseil Siurana 9.2 im Test

Hersteller: Fixe (ehem. Roca)
Modell: Siurana Standard Dry 9.2
Einsatzbereich: Sportklettern
Funktionalität: für lange Sportklettertouren, insbesondere beim onsight Klettern oder Projektieren von besonders langen Routen
Preis- / Leistung: sehr gut

Roca ist mit mehr als 125 Jahre Erfahrung einer der ältesten Seilhersteller der Welt. Das Unternehmen gehört seit 2012 zu Fixe. Die gesamte Produktion wird in Spanien in Sant Quirze de Besora (Barcelona) hergestellt.

Mit einem besonders geringen Gewicht von 56g/m ist das Fixe Standard Dry 9.2 das ideale Seil für alle diejenigen, die Wert auf geringes Gewicht und angenehmes Handling legen, wie besonders beim Klettern von langen Sportkletterrouten über 40m.

Das Seil beeindruckt einen schon vom ersten Moment in der Hand, es fühlt sich besonders leicht, weich und geschmeidig an. Dies macht sich sowohl beim Klettern, wie auch beim Sichern bemerkbar:

Erfahrungen beim Klettern

Beim Klettern bewährt sich das geringe Gewicht und lässt einen selbst in den letzten Metern in besonders langen Touren im Flow bewegen. Zum Klippen muss man das Fixe Siurana Standard Dry 9.6 Kletterseil kaum noch in den Mund nehmen, um es nachzuziehen: es gleitet leicht zwischen Daumen und Zeigefinger bis zur nächsten Exe, was oft bei schwereren Seilen allein durch das höhere Gewicht – insbesondere ab einer gewissen Höhe- nicht möglich ist oder unangenehm auf der Haut zwischen Daumen und Zeigefinger wäre.

Andererseits handelt es sich mit einem Durchmesser von 9,2mm um ein Seil bei dem man sich nach einem Sturz noch sehr gut hochziehen kann, was wiederum bei besonders dünnen Seilen unangenehm ist.

Beim Stürzen fühlt es sich überraschend weich an: selbst bei relativ „harten“ Stürzen arbeitet das Seil optimal und fängt den Kletterer besonders weich und geschmeidig auf.

Für den Sicherer liegt das Fixe Standard Dry 9.2 Kletterseil wunderbar in der Hand, es fühlt sich weich und geschmeidig an und lässt sich sehr angenehm und leicht über das Sicherungsgerät führen (Für den Test wurde ein Grigri 2 benutzt).

Konstruktion

Die sogenannte Endurance-Konstruktion sorgt laut Hersteller für eine angenehme Haptik, bessere Gleitfähigkeit und ca. 30 % höhere Abriebfestigkeit. Dies konnten wir insbesondere in Bezug auf die Haptik bzw. beim Stürzen im Vergleich zu anderen Seilen im Durchschnitt bestätigen.

Die sogenannte SPD-Technologie verbessert laut Hersteller die Leistung der Fasern, womit sich die Sturzzahl um 30% erhöht und der Fangstoß dabei reduziert. Die Seile sollen dabei bei gleichem Durchmesser die gleichen Eigenschaften von Seilen mit vergleichbar größerem Durchmesser erzielen. Dies konnten wir nur beschränkt bestätigen: beim Stürzen hat sich das Fixe Standard Dry 9.2 Kletterseil überraschend angenehm und „sturzdämpfend“ angefühlt.

Die sogenannte Dry-Technologie verhindert laut Hersteller das Eindringen von Eis, Staub und Sand zwischen den Fasern weitgehend, was die Lebensdauer verlängern soll. Das Seil fühlte sich auch nach leichtem Regen nicht unangenehm nass an.

 

Langlebigkeit

Wie für ein Seil mit so angenehmem und weichem Handling zu erwarten war, konnten wir nach einem harten Test mit vielen Stürzen keine überdurchschnittliche Langlebigkeit bestätigen.

 

Das Fazit könnt ihr bei Vertical Extrem unter Kletterschuhe im Test lesen!!

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.