Boulderweltcup Wien 09 [Ergebnisse und Bericht]

Der Weltcup-Kalender von der IFSC sieht sieben Boulder-Events vor. Von Brescia ziehen die Athleten über Kazo (JPN), Hall (AUT), Moskau (RUS), nach Wien (AUT) über Vail (USA) bis zum Weltcup-Finale der Boulderer in Eindhoven (NED). Wir von kletterszene.com werden euch bei allen Wettkäpmfen auf dem laufenden halten und euch mit Ergebnisslisten und Viedeos reichlich versorgen.

Und hier sind auch schon die Gesamtergebnisse aus Wien!           Männer |      Frauen

Bericht zum Boulderweltcup:

Die weltbesten Boulderer sind für ihren Weltcup-Auftritt (29./30. Mai) in Wien eingetroffen. Bei der Rückkehr des Weltcup-Zirkus in die Bundeshauptstadt Österreichs nach 18 Jahren Abwesenheit sind auch einige DAV-Athleten mit dabei. Die Organisatoren freuen sich mit der Rekordteilnehmerzahl von 146 Athleten aus 24 Nationen auf ein Kletter-Event der Superlative.

Neue Boulder-Arena
Bereits am heutigen Freitag verwandelt sich Wien in das neue Mekka des Klettersports. In der neu errichteten Outdoor-Boulderarena der Kletterhalle Wien werden sich die weltbesten Athleten beim dritten Weltcupeinsatz in dieser Saison erneut ein Kräfteduell an der Boulderwand liefern.

Wurm und Baumann mit dabei
Für den DAV starten in Wien Juliane Wurm, Jonas Baumann, Peter Würth, Markus Hoppe, Franz Schmidtlein, Frank Jaenecke und der Pforzheim-Sieger Stefan Danker. Die Österreicher sind mit den Top-Favoriten Kilian Fischhuber und Anna Stöhr ebenso mit dabei wie Stephane Julien (FRA), Gabriele Moroni (ITA), Jorg Verhoeven (NED) oder der Russe Gelmanov. Bei den Damen wird wohl nur Akiyo Noguchi der Österreicherin Stöhr den Sieg streitig machen – wie schon in Hall, als sich beide den ersten Platz teilen mussten. „Meine Ziele für diese Saison sind sehr hochgesteckt. Nach einem dritten Platz beim Weltcup-Auftakt in Kazo (JPN) und einem Sieg beim Heim-Weltcup in Hall in Tirol will ich natürlich auch in Wien mein Bestes geben und bin davon überzeugt, dass es hier auch eine tolle Show wird„, ist Stöhr voller Vorfreude auf das Wiener Event.

Quali indoor, Finale outdoor
Seit Monaten arbeitet das Organisationsteam rund um Projektleiter Dieter Schimanek von der Kletterhalle Wien an der Logistik und Vorbereitung, um einen Event der Spitzenklasse vorzubereiten. Über 60 freiwillige Helfer werden am Boulder-Wochenende im Einsatz sein, wenn die Outdoor-Boulderarena der Naturfreunde Kletterhalle Wien im Rahmen des Weltcups feierlich eröffnet wird. Wegen der unsicheren Wetterlage musste die Qualifikation am Freitag 29. Mai in den Indoor-Bereich der Kletterhalle verlegt werden, damit keiner der Athleten durch Wind und Regen einen Nachteil erfährt. Am Finaltag, Samstag den 30. Mai werden die Halbfinale und Finale aber an der neuen Outdoor-Boulderarena durchgeführt.

Weitere Videos vom Finale findet ihr unter diesem Link – HIER

Text: von bergleben.de und kletterszene.com

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.