Alex Megos und Jakob Schubert haben sich für Olympia qualifiziert!

Mit einer sensationellen Lead-Leistung hat sich Alex Megos an die Spitze der Lead-Einzelwertung im Combined gesetzt und ist damit für das Finale am Mittwoch qualifiziert! In diesem Finale der besten Acht lösen die ersten Sieben ihr Ticket nach Tokio. Da aber jede Nation nur zwei Athleten nach Tokio senden darf und Japan mit vier Sportlern im Finale vertreten ist, hat Megos bereits jetzt seine Eintrittskarte zu den Olympischen Spielen in der Hand!

„Das ist wirklich krass, wirklich abgefahren. Ganz ehrlich: Mit diesem IFSC Lead World Championships in Hachioji 2019 Foto: IFSC/Daniel Gajda, IFSC/Eddie Fowke Ergebnis hätte ich selbst am allerwenigsten gerechnet, insbesondere beim Bouldern heute früh. Die Chance, dass ich dort unter die ersten Drei komme, war minimal. Und dann ist es vom ersten Boulder weg super gelaufen und ich habe gewonnen. Beim Leadklettern hatte ich eigentlich den Eindruck, gar nicht so gut geklettert zu sein. Aber man nimmt, was man kriegt. Jetzt kann ich das Finale am Mittwoch ganz entspannt angehen – denn ich bin bei Olympia dabei!“

meinte Alex Megos direkt nach dem Wettkampf. Jan Hojer und Yannick Flohé landeten am Ende auf den Plätzen 17 und 11. Beide verpassten damit das Finale und damit eine vorzeitige Olympia-Qualifikation. Im November in Toulouse haben sie aber erneut die Chance, ein Ticket nach Tokio zu lösen.

 

Jakob Schubert steht im WM-Kombinationsfinale und hat das Olympiaticket fixiert!

Im Speed-Bewerb kletterte Jakob  (nach einem Ausrutscher im ersten Run) im zweiten Run auf Sicherheit und belegte mit einer Zeit von 07,385 sec auf der genormten 15-Meter-Speed Route Platz 15. Der Vize-Weltmeister im Bouldern zeigte im anschließenden Boulder-Bewerb dann auch, dass seine Silbermedaille vor 6 Tagen nicht von ungefähr kam. Mit 3 Tops und 4 Zonen gelang Schubert im Boulderbewerb der zweite Platz, der ihn vor dem abschließenden Vorstieg-Bewerb, seiner Paradedisziplin, bereits auf Zwischenrang 6 und in die Finalplätze nach vorne katapultierte.  Im abschließenden Lead-Bewerb ließ er dann erneut nichts anbrennen, kletterte bis zu einer Höhe von 36 und sicherte sich Platz 2 im abschließenden Teilbewerb.

KLETTER WM 2019 - IFSC CLIMBING WORLD CHAMPIONSHIPS - Hachioji/Tokyo (JPN) 11th - 21st August 2019 / image shows: Jakob Schubert (AUT)Das bedeutete ein Gesamtscore von 60 Punkten (Platz 15 Speed x Platz 2 Bouldern x Platz 2 Vorstieg) und den souveränen Finaleinzug auf Platz 2 hinter dem Deutschen Alexander Megos.

„Mir geht es gerade unglaublich gut. Es gehen mir sehr viele Emotionen durch den Kopf. Heute war der wichtigste Tag bei der WM für mich und es war extrem nervenaufreibend. Ich war sehr nervös, ich wollte unbedingt das Olympiaticket. Dass das nun gleich im ersten Anlauf geklappt hat ist genial. Die WM ist jetzt schon erfolgreicher als ich es mir je vorgestellt habe. 2 Medaillen (Anm. Silber im Bouldern, Bronze im Vorstieg) und die Olympiaqualifikation, damit hätte ich nicht gerechnet. Das Kombi-Finale übermorgen ist jetzt eine Zugabe. Ich kann komplett befreit klettern. Aber ja, wenn man im Finale steht, will man eine Medaille!“

Ein großer Name fehlt allerdings auf dieser Liste

Adam Ondra (CZE)! Der Tscheche musste im Lead eine Top-Platzierung erreichen, was er auch geschafft hätte. Hätte: Bereits weit unten „stand“* er versehentlich auf einem Haken. Im Nachgang wurden ihm daher wertvolle Klettermeter aberkannt. Am Ende reichte es nicht für das Finale zu dieser Combined-WM – und damit auch vorerst nicht für die Olympia-Quali.

*)in der Gallerie seht ihr den Screeshot von dem – stand er versehentlich auf einem Haken – 

 

Combined-Qualifikation der Damen

Am Sonntag fand die Qualifikation der Damen im Olympic-Combined statt. Die große Überraschung: Die Britin Shauna Coxsey ging als erste aus dem Vorentscheid hervor. Bereits morgen werden die Medaillen und die Olympia-Tickets vergeben: Von den acht Starterinnen erhalten die besten sieben die Tickets für die Olympischen Spiele 2020.

IFSC Olympic Combined Final Athletes

Damen:

1 COXSEY Shauna GBR
2 NOGUCHI Akiyo JPN
3 GARNBRET Janja SLO
4 KLINGLER Petra SUI
5 MORI Ai JPN
6 ITO Futaba JPN
7 MIROSLAW Aleksandra POL
8 NONAKA Miho JPN

Männer:

1 MEGOS Alexander GER
2 SCHUBERT Jakob AUT
3 NARASAKI Tomoa JPN
4 FUJII Kokoro JPN
5 HARADA Kai JPN
6 KHAIBULLIN Rishat KAZ
7 NARASAKI Meichi JPN
8 MAWEM Mickael FRA

 

IFSC Climbing World Championship Programm 2019

Das Programm der Kletter-WM ist bereits auf die deutsche Zeitzone umgerechnet.

Di., 20. August 2019: Combined-Finale Damen (Livestream)

  • 09.30 – 09.55 Uhr: Speed
  • 10.25 – 12.05 Uhr: Bouldern
  • 12.35 – 13.15 Uhr: Lead

Mi., 21. August 2019: Combined-Finale Herren (Livestream)

  • 09.30 – 09.55 Uhr: Speed
  • 10.25 – 12.05 Uhr: Bouldern
  • 12.35 – 13.15 Uhr: Lead

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.