Klettern in Dänemark

Dänemark ist nicht gerade für seine Felsen und Berge bekannt.

In der Tat ist „flach“, eine treffende Beschreibung, da der höchste Punkt – Møllehøj – gerade einmal 171 Meter über dem Meerespiegel liegt.

So mag es überraschend sein, dass das östlichste Gebiet, die Insel Bornholm, ein beliebtes Urlaubsziel für Kletterer sein soll. Die kleine Insel liegt in der Ostsee und mit ihren 145km Küste eigentlich näher an Schweden als an Dänemark.

Anfang Juni des letzten Jahres hat DMM den Van mit Kletterausrüstung und _RAY4441einem kleinen Messestand beladen, um Bornholm zu einem informellen Treffen mit einigen seiner europäischen Händler und Kletterer zu besuchen.

Die Insel bietet eine Vielfalt an leicht zugänglichen Einfachseillängen. In der Nähe von Lindesal (Hammeren), kann man auch ein paar Boulder in wunderschöner Umgebung finden. Der Granitsteinbruch von Moseløkken bietet gut erschlossene Sportrouten mit bis zu 35 Metern Länge, aber die felsige Nordküste hat eine TradClimbing Ethik. Letztes Jahr veröffentlichte Geoquest einen neuen Führer der Insel, „Bornholm on the rocks“, erhältlich direkt oder über Cordee in Großbritannien.

[parallax]

Mit verstreuten Räuchereien (meist für Hering), Windmühlen und alten Fachwerkhäusern erstrahlt die Insel in idyllischem Charme.

Im Jahr 2013 wurde Svaneke zur schönsten Stadt in Dänemark gewählt. Wie in ganz Dänemark ist das Fahrrad ein beliebtes Fortbewegungsmittel auf der Insel.

_RAY4207Während unseres kurzen Aufenthalts auf der Insel genossen Alexandra Schweikart und Chris Igel besonders das Ambiente der Felsen in Randkløve, befreiten Alte A2 Routen wie Den Bornholmske Anarkist und Eventyret, der endte Bradt, E5 bzw. E3.

Es ist erwähnenswert, dass einige der Meeresklippen in Hammeren, wo sich zum Beispiel der Klassiker Flyende Salewa befindet, im Frühjahr von Vögeln ziemlich besiedelt sein kann, die nicht gestört werden sollten. Der Steinbruch von Moseløkken ist ein ungewöhnlicher Kletterort, zumal dort immer noch Steinbrucharbeiten stattfinden. Somit ist Klettern dort nur an Wochenenden, in allgemeinen Ferien und mit Genehmigung in den Abendstunden erlaubt. Um nach Bornholm zu gelangen, muss man die Fähre nach Ronne entweder von Ystad in Schweden (1h20) oder von Sassnitz in Deutschland nehmen. Das diesjährige Bornholm Kletterfestival, organisiert vom dänischen Kletterverband, findet in Moseløkken Stenbrud vom 6. bis zum 6. August statt.

Destination Bornholm from DMM Climbing on Vimeo.