Zwei Bergführeranwärter auf ihrem Weg zum Traumberuf [Becoming a Guide]

In den vier Webisoden und dem anschließenden Film, Becoming a Guide, begleitet Deuter zwei angehende Berg- und Skiführer, auf ihrem Weg zum Traumberuf.

Im Wesentlichen geht es beim Bergführen darum, Kunden sicher und unterhaltsam durch Berglandschaften zu führen. In der Praxis muss man ständig nach potenziellen Gefahren Ausschau halten, körperliche Grenzen von Menschen erkennen, Risiken abschätzen und gründlich abwägen, ob etwas machbar ist, oder nicht. Und das ist genau das, was Bianca und Finn, die beiden deutschen Hauptprotagonisten, lernen wollen. Die beiden Bergführeranwärter haben eine lange Ausbildung begonnen. Aber sich als Bergführer zu qualifizieren, ist kein Sparziergang.

Becoming a Guid - Deuter - Bergführer

Es ist eine sehr menschliche Geschichte. Außerdem umfasst der Film einen Teil der Geschichte des Bergführens, erzählt von dem italienischen Bergführer und Alpinisten Hanspeter Eisendle und dem in Chamonix lebenden schottischen Bergführer Neil Brodie. Er wirft darüber hinaus einen Blick auf die Faszination der Berge und ihre Schätze, die sie für jemanden wie den Snowboardweltmeister und Bergführer in vierter Generation, Jonathan Charlet aus Chamonix, bereithalten. Mit Blick auf die Zukunft stellt der Film die Frage, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Bewohner der Berge haben wird – ganz zu schweigen von denen, die in den Bergen arbeiten – wenn nichts mehr bleibt, wie es einmal war.

Der Film wurde gemeinsam mit dem Verband Deutscher Berg- und Skiführer produziert und wird im Sommer 2020 auf verschiedenen Filmfestivals gezeigt.

Ergänzt wird der Film durch vier Webisoden. Die erste Folge, „It’s not a man’s world“, handelt von dem seltenen Bild der Frauen in der Welt des Bergführens. Die Webisode umfasst ein Interview mit Deutschlands allererster Bergführerin, Gudrun Weikert, und Lisi Steurer, der einzigen Bergführerausbilderin Österreichs.

Deuter-Bergführer-Stipendium

Um die Premiere dieses inspirierenden Films zu feiern, hat Deuter ein Stipendienprogramm ins Leben gerufen: Drei glückliche Bergliebhaber erhalten ein Stipendium (jeweils in Höhe der Kursgebühren von 1.000 €) für die Zugangsprüfung zur Bergführerausbildung. Die Bewerber müssen dafür die vom VDBS festgelegten Kriterien für die Aufnahme des Kurses erfüllen. Lesen Sie mehr über Deuters Stipendienprogramm auf: https://www.becoming-guide.de/

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.