Der Wintercup Wanderpokal ging nach Freising

Wintercup Sportklettern, der grenzüberschreitende Nachwuchsklettercup im Süden von Bayern hat zugelegt. Das Konzept, Offenheit, gemeinsam viel Klettern, keine Iso sondern Spaß bis zum Schluss, findet in der Region Bayern/Salzburg immer mehr Fans unter den Kids.

Waren es in der Vorsaison noch im Schnitt 100 Teilnehmer je Kletterfest, gesamt 209 Starter und 28 Sektionen. So sahen diesmal die Zahlen noch besser aus: Im Schnitt 127 Kids, gesamt 233 unterschiedliche Starter und 42 Sektionen.

Das Setup von Boulderjam (15 Boulder) und Klettermix (4 Routen + 2 Boulder) hat sich bewährt. Nachgebessert hat das Wintercup Team bei der Erfassung der Kletterdaten und der Auswertung. Jeder Schiedsrichter gibt seine Kletterinfos in ein vorbereitetes Tablet ein, hier hat er auch das Routentopo, einen Timer der die Kletterzeit überwacht und eine virtuelle Startliste. Die Auswertung läuft automatisch im Hintergrund und wird auf einen Großbildschirm angezeigt. Die gewonnen Zeit kommt den Kletterkids zu Gute. Mehr Zeit zum Klettern, keine lästigen Wartzeiten mehr nach Kletterende. Einsprüche und Missverständnisse bei der Wertung werden im Vorfeld geklärt. Das Ganze war möglich, weil es eine gute Zusammenarbeit aller Startgemeinschaften gab und genug Schiedsrichter und Sicherer gestellt wurden.

Stationen waren: Boulderbar Salzburg, Berchtesgaden, Mondsee und Kletterhalle Salzburg.

Das Kletterteam aus Freising das diese Saison zum Wintercup dazu gestoßen war, gingen schnell in Führung, im Ranking der Startgemeinschaften. Beim Finale in Salzburg übernahmen sie verdient den Wanderpokal zur Betreuung in die Sommerpause mit. Zweitbestes Team waren die Rosenheimer und Bronze holten sich die Berchtesgadener Kletterer.

Die Wintercupsieger 2017/18:

U8-Hobby:

  1. Johnathan Herzer,
  2. Leo Haberl,
  3. Julian Pliger

U10-Hobby:

  1. Linus Krauss,
  2. Livia Scalet,
  3. Simon Rüb

U12-Hobby:

  1. Simon Reischl,
  2. Malik El Barbari,
  3. Raffaela Rester

U14-Hobby:

  1. Toni Gerstl,
  2. Benedikt Reiss,
  3. Vincent Stummreiter

U16-Hobby:

  1. Leo Holzmann,
  2. Yannik Gruber,
  3. Lea Haunstein

 

 

 

U10-Profi:

  1. Matthias Oberndorfer,
  2. Christian Leitner,
  3. Theo Gruber

U12-Profi:

  1. Julia Schrittwieser,
  2. Felix Schnugg,
  3. Noah Zebhauser

U14-Profi:

  1. Lena Schrittwieser,
  2. Luis Gruber,
  3. Felix Mader

Mehr Informationen über den Wintercup finden sie unter folgenden Link

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.