Weltmeisterin Johanna Ernst gewinnt vor Angela Eiter [Pressemeldung]

Die Kletterdamen aus dem Vaude/Edelrid Climbing Team sorgten für einen Paukenschlag beim Heimweltcup in Imst am 21. und 22. August 2009. Die amtierende Weltmeisterin Johanna Ernst holte sich mit einer beeindruckenden Leistung den Sieg vor Angela Eiter.

2009_08_siegerehrung_wc_imst_heiko_wilhelmNachdem es beim letzten Weltcup in Barcelona für Österreichs Kletter-Shooting-Star Johanna Ernst nicht nach Wunsch lief, trumpfte sie in Imst groß auf. Angefeuert vom fanatischen Heimpublikum, welches die Kletterhalle Imst in einen Hexenkessel verwandelte, ließ sie sowohl im Halbfinale als auch im abschließenden Finale keinen Zweifel aufkommen, wer derzeit die beste Klettererin der Welt ist. Als einzige Dame überhaupt schaffte sie alle Routen bis zum Top durchzusteigen und sicherte sich in souveräner Manier ihren ersten Sieg in Imst.

Johanna nach dem Wettkampf: „Ich bin einfach nur überglücklich und sehr stolz in Imst gewonnen zu haben. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr nun der Sieg vor so einem tollen Heimpublikum, das ist einfach genial! Ich möchte mich bei allen Fans für die Riesenunterstützung bedanken!“

Angela Eiter zeigte abermals eine herausragende Leistung und schaffte es im Finale neben Johanna Ernst als einzige die Route durchzusteigen. Resultat dieser Glanzleistung ist der hervorragende 2. Platz beim Heimweltcup in Imst. Die Lokalmatadorin vom ÖAV Imst-Oberland beeindruckt seit ihrem Comeback mit einer unglaublichen Konstanz, schaffte sie doch bisher in allen Bewerben den Einzug in das Finale der besten Acht.

Schon lange habe ich mich nicht mehr so über einen Erfolg gefreut. Von den Zuschauern wurde ich immer weiter und weiter nach oben getrieben. Es war ein tolles Gefühl, die letzte Schlinge im Finale einzuhängen und von meinem Heimpublikum gefeiert zu werden. Vor so einer tollen Kulisse am Podest neben Johanna zu stehen ist einfach der Wahnsinn. Ich habe die ganze Zeit über nur gestrahlt und all meine engsten Freunde, Freund, Familie, Betreuer und Sponsorpartner waren vor Ort! Die ganze Mühe und das Durchhaltevermögen nach meiner Verletzung waren es wert! “, freute sich eine überglückliche Angela Eiter.

Ergebnisse: Hier

Text: Birgit Weber [Pressestelle Vaude/Edelrid]  Foto: Vaude Edelried

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.