Vail ist die vorletzte IFSC Boulder Weltcup Station der Saision 2018

Langsam aber sicher neigt sich die diesjährige Boulderweltcup-Saison dem Ende zu. Nur noch einen Wettkampf haben die Weltcup-Athleten zu bestreiten, bevor es nach einer knapp zweimonatigen Pause beim großen Finale in München um alles geht. Für die vorletzte Station reist der Boulderweltcup-Zirkus am kommenden Wochenende von Japan weiter in die USA. Im amerikanischen Bundesstaat Colorado kämpfen rund 170 Athleten um die letzten Punkte im Gesamtranking – darunter auch 12 Athleten aus dem Team des DAV.. Das junge KVÖ-Aufgebot wird in Vail von Routinier Katharina Saurwein angeführt, außerdem stoßen Alfons Dornauer und Elias Weiler zum Team hinzu.

 

12 deutsche Athleten gehen in Vail an den Start

In dem kleinen, von Bergen umrahmten Städtchen Vail im amerikanischen Bundesstaat Colorado sammelt sich am Freitag und Samstag, 08. und 09. Juni 2018 die Boulder-Elite zu einem letzten Kräftemessen vor dem Finale im August. Für den DAV starten Simon Unger (DAV Augsburg), Alexander Averdunk (DAV München-Oberland), Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main), Kim Marschner (DAV Schwäbisch-Gmünd), Moritz Hans (DAV Schwaben), Max Prinz (DAV AlpinClub Hannover) und Max Kleesattel (DAV Schwäbisch-Gmünd). Bei den Damen treten Lilli Kiesgen (DAV Darmstadt-Starkenburg), Alma Bestvater (DAV Weimar), Hannah Meul (DAV Rheinland-Köln), Johanna Holfeld (DAV Sächsischer Bergsteigerbund) und Lucia Dörffel (DAV Chemnitz) an.

Jan Hojer stand in Vail schon einmal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Dieses Jahr konnte er noch keinen Podiumsplatz feiern, am kommenden Wochenende hat er noch einmal die Chance dazu. Der Auftritt von Alma Bestvater darf ebenfalls mit Spannung erwartet werden: Nach ihrem starken fünften Platz vergangenes Wochenende in Tokio geht sie in Vail hochmotiviert an den Start und hofft auf einen weiteren Finaleinzug. Das Halbfinale ist das Ziel von Lilli Kiesgen, die bei den vergangenen Boulderweltcups in dieser Saison schon mehrfach ganz knapp an die Top 20 herankam, aber nie eine Runde weiter kam. Auch Hannah Meul hat beim Boulderweltcup in Meiringen (Schweiz) nicht viel für einen Einzug ins Halbfinale gefehlt.

Zum ersten Mal beim diesjährigen Boulderweltcup werden sich Max Kleesattel und Lucia Dörffel in Vail auf der großen Bühne beweisen. Beide haben schon bei Boulderweltcups in München erste Weltcup-Erfahrungen gesammelt.

 

Katharina Saurwein führt das Aufgebot in Vail an

Nachdem Katharina Saurwein wie auch letztes Jahr die strapaziösen Asien-Bewerbe ausgelassen hat, ist sie in Vail wieder dabei. Wie schon in Tokio am letzten Wochenende sind Johanna Färber, Berit Schwaiger und Franziska Sterrer im Aufgebot. Aufgrund starker Trainingsleistungen wurden Alfons Dornauer und Elias Weiler ebenfalls für den Weltcup nominiert. Anna Stöhr fehlt nach wie vor verletzungsbedingt. Die KVÖ-Leistungsträger Jakob Schubert und Jessica Pilz befinden sich in der Vorbereitung auf die Lead-Saison.

 

Die internationale Konkurrenz

Konkurrenz erhalten die deutschen Jungs und Mädels von einem beeindruckend starken japanischen Team. Vor allem Akiyo Noguchi und Niho Nonaka ließen in den letzten Wettkämpfen die Konkurrenz weit hinter sich. Auch Tomoa Narasaki und Kokoro Fujii gehören zu den Favoriten im Rennen um den Gesamttitel. Daneben sind auch Jernej Kruder (SLO), Jongwon Chon (KOR) und Aleksei Rubtsov (RUS) immer für eine Podiumsplatzierung gut. Daneben kommen weitere Top-Boulderinnen und -Boulderer nach Vail: Sean McColl (CAN), Shauna Coxsey (GBR) oder Fanny Gibert nach Vail. Und natürlich 40 Athleten aus den USA, die aus allen US-Bundesstaaten nach Colorado anreisen. Darunter Nathaniel Coleman, Sean Bailey, Margo Hayes, Brooke Raboutou oder die 10-fache US Bouldering Champion Alex Puccio.

IFSC Boulder Weltcup Programm (Ortszeit; GMT-6)

Freitag, 08. Juni 2018:

  • 09.00 – 15.00 Uhr: Qualifikation Herren
  • ab 15.00 Uhr: Qualifikation Damen

Samstag, 09. Juni 2018:

  • 09.30 – 11.45 Uhr: Halbfinale (Livestream)
  • 14.15 – 18.15 Uhr: Finale (Livestream)

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.