Tomoa Narasaki flasht Gakido (8C+) und begeht Ashurado (8C)

Tomoa Narasaki, der 27-jährige japanische Kletterer, hat bereits bei der Weltmeisterschaft in Bern bewiesen, dass er auch dieses Jahr wieder extrem fit ist und zu den besten Boulderern der Welt gehört. Doch nicht nur an künstlichen Kletterwänden, sondern auch am echten Fels ist er eine absolute Wucht. In Tohoku gelang ihm die Flash-Begehung eines der härtesten Boulder Japans: Gakido (8C+). Würde Tomoa diesen Schwierigkeitsgrad bestätigten, wäre es eine wahre Sensation.

As for the grade, I haven’t had the chance to try many boulders above V15 so it is hard to say, but after speaking to Shinichiro Nomura we agreed that V14 sounded right for the problem.

so Tomoa nach seiner Wiederholung bei Instagram

Tomoa schließt sich der Einschätzung von Ryuichi Murai an, der den Boulder im November 2022 als erster wiederholte und feststellte, dass Gakido sich einfacher anfühlte als andere Boulder mit dem Grad 8C+. Für Tomoa Narasaki ist Gakido nach seiner Flash-Besteigung von Decided bereits der zweite Boulder mit dem Grad 8B+, den er erfolgreich gemeistert hat.

Nach seinem erfolgreichen Flash wagte sich Tomoa an die noch nicht gekletterte Gakido Sitzstart-Variante. Er war selbst überrascht, dass die Züge bereits im zweiten Versuch gelangen.

Drei weitere Versuche später stand Tomoa erneut auf dem Felsblock. Für die Sitzstart-Variante taufte er sie Ashurado und schlägt dafür den Grad 8C vor.

I was able to complete the SD moves into Gakido in 2 tries, and sent the full link in 5 attempts.  In regard to the grade, it is really difficult for me to put a grade on it. For now I would like to grade it as V15.

so Tomoa nach seinem First Ascent
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/gBWjmjwpcc0?si=WtstaqkqB6L0z2yH
  • Credits Text kletterszene.com
  • Credits Fotos Tomoa Narasaki
  • Beitragsdatum 2. Januar 2024