Tom Bolger wiederholt 9a+, Alien Carnage bekommt eine Wiederholung, Jimmy Webb in Arkansas und weiteres [Shortnews]

Wir haben schon länger nichts mehr vom Tom Bolger gehört, aber wie man auf Daila Ojedas Blog lesen konnte, ist er noch am Start. Da der Winter den Kampf gegen den Föhn in unseren Breitengraden verloren hat, wird eben kurz nach Santa Linya gejettet, wo gerade die besten Bedingungen herrschen. So konnte Tom Bolger erneut bestätigen, daß er in den erlauchten 9a Kreis gehört. Ciudad de dios (9a/+) ist seine vierte Route in diesem Grad und wurde von Edu Marin 2009 erstbegangen.

Enrico Baistrocchi kletterte am 26. Dezember mit Shadowfax in Chironico seinen ersten 8B Boulder. Das Video von Davide Mardegan zeigt den Leidensweg, aber auch den Erfolg von Enrico vs. Shadowfax.

Die von Christian Bindhammer 1999 erstbegangene Route Alien Carnage (8c+) ist nicht gnaz unbekannt. Denn diese 40-Züge-Route war die erst 8c+ Tour von Adam Ondra und wurde von Dai Koyamada, Yuji Hirayama, Magnus Midtbø, Enzo Oddo, Severino Scassa und Cristian Brenna schon wiederholt. Nun hat sich auch Pippo Nolasco eine Wiederholung dieser Route in seine Tickliste eintragen können!

Bevor wir aber zu der amerikanischen Boulderelite kommen und den Kontinent wechseln, möchten wir noch kurz unserem Kumpel Eck für die nächsten Monate viel Spaß und Good Grip wünschen und hoffen, dass sein neues Busfeature ihn nicht komplett vom Klettern abhält: Er hat sich kürzlich ’ne Hängematte in den Bus gebaut. Evtl. können wir ja nach seinem Trip einen erfreulich Beitrag schreiben, denn die 8c ist bei ihm schon längst überfällig. ;o)

So und jetzt zu den Hardmovern aus USA! Klar haben wir schon früher alle harten Erstbegehungen und Wiederholungen verschlungen und Fred Nicole war — neben Toni und Klem Loskot — das Vorbild schlechthin. Aber erst seitdem wir die Kletterszene betreiben wird mir klar, wie viele harte Boulder die Jungs schon früher, quasi in der Klettersteinzeit, gezockt haben.
Esperanza (V14/8B+) ist zum Beispiel so ein Boulder, der den Kampf gegen Fred Nicole anno dazumal verloren hat. Nun aber auch gegen Matty Hong, der sich für sein ersten V14 Boulder wohl kaum eine schöneres Problem hätte aussuchen können.

Jimmy Webb hatte sich im November die Sehne gerissen, jetzt ist er wohl wieder auf dem Damm, denn er treibt sich schon wieder bei der Horse Shoe Ranch rum und verlängerte den von Dave Graham erstbegangenen Boulder Loved By Few Hated By Many (V14/8B+) um einen Sitzstart, genauso wie Fat Boy Deluxe (V12/8A+). Von seinem Trip in Arkansas gibt es auch ein Video:

Text: kletterszene.com / Video: MARDOC & Jimmy Webb

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.