Taliban überfallen das Diamir-Basislager am Nanga Parbat

Wie man bei Planetmountain und Alpinist lesen kann, überfiel in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Gruppe mit 20 bewaffneten Männer das Diamir-Basislager am Nanga Parbat. Bei diesem Überfall wurden mindestens zehn Personen getötet und eine verletzt. Die pakistanischen Expeditionshelfer wurden laut BBC gefesselt und die ausländischen Expeditionsteilnehmer erschossen.

Zum Zeitpunkt des Überfalles waren rund 50 Bergsteiger schon auf dem Weg Richtung Gipfel unterwegs. Wieviele Expeditionsteilnehmer und Helfer tatsächlich im Basislager waren ist bis Dato noch unklar. Laut Planetmountain wird das Basislager aktuell von der  pakistanischen Polizei bewacht und die Überlebenden organisieren ihre Abreise.  Ein Vertreter der Gilgit-Baltistan Regierung hat zugesagt, dass Hubschrauber geschickt werden um die restlichen Bergsteiger zu evakuieren.

Nach Angaben von BBC hat die Taliban die Verantwortung für den Anschlag übernommen, als Vergeltung für den Tod von Waliur Rehman, der letzten Monat von  einer Drohne der US Streikräfte getötet wurde.

Text: kletterszene.com / Quelle: Planetmountain, Alpinist

 

 

  • Beitragsdatum 25. Juni 2013