Sandra Lettner, Jessica Pilz, Alexander Megos & Jakob Schubert lösen das Semifinalticket im Lead!

An Tag 4 der Kletter-WM stand heute in der Esforta Arena Hachioji die Lead-Qualifikation der Damen und Herren auf dem WM-Programm.  Nach dem Vizeweltmeistertitel ist vor der Lead Qualifikation und so bot sich für Österreichs Kletterteam gestern Abend zu später Stunde keine Zeit die Medaille vonJakob Schubert gebührend zu feiern.  Mit Jakob Schubert, Sandra Lettner, Jessica Pilz, Christine Schranz und Katharina Posch waren heute gleich fünf KVÖ-Athleten im Einsatz. Jakob Schubert hielt sich nicht an seine gestrige Ansage nach dem Boulder-Finale, sich heute „durch die Qualifikation durchwursteln zu wollen“. Mit 2 Tops gewann er ex aequo mit Sascha Lehmann (SUI) und Tomoa Narasaki (JPN) die Qualifikation.

Bei den Damen qualifizierte sich Jessica Pilz als beste Österreicherin auf Platz 8 souverän für das Semifinale.

„In der ersten Route hat KLETTER WM 2019 - IFSC CLIMBING WORLD CHAMPIONSHIPS - Hachioji/Tokyo (JPN) 11th - 21st August 2019 / image shows:es sich noch nicht wirklich gut angefühlt und bin an einer schweren Stelle gestürzt, die auch vielen anderen Athletinnen zum Verhängnis wurde. In der zweiten Route lief es dann schon deutlich besser, konnte wirklich fighten und die drittbeste Höhe erzielen. Das hat sich dann gut angefühlt und die Ausgangslage für das Semifinale passt. Ich bin zuversichtlich, dass ich im Semifinale noch einmal ordentlich was drauf legen kann!“

Eine starke Leistung lieferte auch Youngster Sandra Lettner an ihrem 18. Geburtstag an. Sie machte sich mit einer mehr als ansprechenden Leistung wohl selbst ihr größtes Geburtstagsgeschenk, indem sie sich auf Platz 23 ebenfalls für das Halbfinale qualifizierte.

„Ein Semifinal-Ticket ist natürlich ein tolles Geburtstagsgeschenk und da nehme ich nun gerne in Kauf, dass ich heut Abend früher als sonst an Geburtstagen zu Bett gehen werde um morgen ready zu sein fürs Halbfinale!“

Leider nicht nach Wunsch verlief die Qualifikation für die beiden Vorstieg-Spezialistinnen Christine Schranz (Platz 27) und Katharina Posch (Platz 34). Schranz verpasste, nach einer starken Leistung in der ersten Route (10. Platz) durch einen frühen Fehler in der zweiten Route, den verdienten Halbfinaleinzug um Haaresbreite.

Etwas enttäuschend verlief auch die Qualifikation für die Schweizer Damen. Bei einer sehr engen Entscheidung schaffte keine den Sprung in die Top 26. Nach dem gestrigen frühen Aus im Bouldern, galt Petra Klinglers Konzentration heute voll und ganz dem Lead. Als 29. realisierte sie das beste Schweizer Resultat bei den Damen und kletterte knapp am Halbfinale vorbei. Auch Anne-Sophie Koller fehlte nicht viel für den Einzug in die nächste Runde. Sie belegte den 31. Schlussrang. Andrea Kümin kletterte auf Platz 32. Die vierte Schweizerin, Sofya Yokoyama, wurde 42.

 

Jakob Schubert und Sascha Lehmann ließen nichts anbrennen

Dem frischgebackenen Boulder-Vizeweltmeister blieben nach dem gestrigen Erfolg und den Strapazen des WM-Finales zwar weniger als 12 Stunden Zeit um seine Akkus wieder aufzuladen, dennoch zeigte er in der Qualifikation einmal mehr, dass im Kampf um die WM-Medaillen im Vorstieg wohl kein Weg an ihm vorbei führt.

„Ich bin heute Früh KLETTER WM 2019 - IFSC CLIMBING WORLD CHAMPIONSHIPS - Hachioji/Tokyo (JPN) 11th - 21st August 2019 / image shows: Jakob Schubert (AUT)schon relativ schwer aus dem Bett gekommen. Nicht weil ich viel gefeiert habe, aber man kommt nach einem Vize-Weltmeistertitel innerlich nicht sofort zur Ruhe. Ich habe mich heute schon noch sehr müde gefühlt und musste für die Tops mehr fighten als mir lieb war. Jetzt heißt´s bestmöglich zu regenerieren um dann morgen voll angreifen zu können!“

Unbeeindruckt von den zwei kurzen und boulderlastigen Routen, zeigte auch Sascha Lehmann aus dem Schweizer Team einen fehlerfreien Wettkampf und liess nichts anbrennen. Er kletterte überzeugt und sicher durch beide Routen, wobei ihm insbesondere die zweite nahezu perfekt gelang. Mit seinen beiden Tops sicherte er sich zusammen mit Tomoa Narasaki (JPN) und Jakob Schubert (AUT) den 1. Zwischenrang.

 

Ergebnisse nach der Lead WM-Qualifikationsrunde

Damen:

1 GARNBRET Janja SLO
2 MORI Ai JPN
3 VERHOEVEN Anak BEL
4 KIM Jain KOR
5 SEO Chaehyun KOR
6 NOGUCHI Akiyo JPN
7 KRAMPL Mia SLO
8 PILZ Jessica AUT
9 ITO Futaba JPN
10 THOMPSON-SMITH Molly GBR
11 ZHANG YueTong CHN
12 CHANOURDIE Julia FRA
12 KALAN Tjasa SLO
14 KAZBEKOVA Ievgeniia UKR
14 RABOUTOU Brooke USA
16 RAKOVEC Lucka SLO
16 ROGORA Laura ITA
18 LUKAN Vita SLO
18 REKABI Elnaz IRI
20 KOTAKE Mei JPN
21 HAFSAAS Tina Johnsen NOR
22 NONAKA Miho JPN
23 CONTRERAS Alejandra CHI
23 COXSEY Shauna GBR
23 LETTNER Sandra AUT
26 VEJMOLOVA Iva CZE
———–Halbfinale———–
27 SCHRANZ Christine AUT
28 SHIRAISHI Ashima USA
29 KLINGLER Petra SUI

31 KOLLER Anne-Sophie SUI
32 KÜMIN Andrea SUI
33 GIBERT Fanny FRA
34 POSCH Katharina AUT

42 YOKOYAMA Sofya SUI

57 HÖNIG Afra GER
weiterlesen

Männer:

1 LEHMANN Sascha SUI
1 NARASAKI Tomoa JPN
1 SCHUBERT Jakob AUT
4 HARADA Kai JPN
5 MCCOLL Sean CAN
6 FAKIRYANOV Dmitrii RUS
6 MEGOS Alexander GER
8 GHISOLFI Stefano ITA
9 DESGRANGES Romain FRA
10 ONDRA Adam CZE
11 FUJII Kokoro JPN
11 PUMAN Hannes SWE
13 KONECNY Jakub CZE
14 STRANIK Martin CZE
15 SKOFIC Domen SLO
16 BAILEY Sean USA
17 RUANA Rudolph USA
18 CHON Jongwon KOR
19 SHEVCHENKO Vladislav RUS
20 BOSI William GBR
20 KIM Hanwool KOR
22 BOMBARDI Marcello ITA
23 NISHIDA Hidemasa JPN
24 BERGANT Martin SLO
25 REUSER Tim NED
26 NARASAKI Meichi JPN
———–Halbfinale———–

28 KRUDER Jernej SLO

33 HOJER Jan GER

40 FLOHÉ Yannick GER
weiterlesen

 

 

 

 

 

Keine Verschnaufpause bei den IFSC Climbing World Championship

Das Programm der Kletter-WM ist bereits auf die deutsche Zeitzone umgerechnet. Alle Halbfinale und Finale werden im Livestream übertragen. Einen Link zum Angebot werden wir so bald wie möglich angeben. Alle Ergebnisse gibt es auf der Seite der IFSC und in unseren Nachberichten.

Do., 15. August 2019

Sa., 17. August 2019

  • 05.30 – 09.00 Uhr: Qualifikation Speed (erst Damen, dann Herren)
  • 10.30 – 11.30 Uhr: Finale Speed (erst Damen, dann Herren)
  • ….weiterlesen

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.