Rocklands News Flash mit Daniel Wood, Jule Wurm, Dave Graham, Alizee Dufraisse und den Graden 8B sowie 8C

Max Prinz bouldert 8×8 in Magic Wood

Beim lesen bzw. aber  beim schreibern der News vergisst man gerne, dass es neben den Rocklands auch noch andere Sommer Bouldergebiete gibt. Neben dem Silvapark wo Flo Wientjes mitten Juli den Boulder Golden Gate (8B) wiederholen und kürzlich den Boulder ‚Slip n Slide (8A) erstbegehen konnte, gibt es auch noch den Susstenpass und noch so ein zwei weitere, die in Vergessenheit geraten sind. Aber dann gibt es halt auch noch den Magic Wood im Averstal und seine Klassiker die die Boulderszene aus der ganze Welt anlockt.  Es versteht sich dann quasi von selbst, dass starke Jungs wie Max Prinz da auch das eine oder andere Wochenende verbringen. Mit einer Ausbeute von acht Bouldern im Grad 8A und schwerer, kann Max jetzt schon auf einen erfolgreichen Sommer zurückblicken.

  • Body Count (8A/+)
  • Rider’s On The Storm (8B)
  • Piranha (7C+)
  • Electroboogie (8A+)

  • Right Hand Of Darkness (8A+)
  • Intermezzo Left (8A)
  • Foxy Lady (8A)
  • Free For All 8A
  • The Never Ending Story (8B+)

Daniel Woods, Daisuke Ichimiya und Dave Graham bouldern 8C in den Rocklands

Es ist noch gar nicht so lange her, als Paul Robinson sein Langzeitprojekt The Pirates Code klettern und mit dem Grad 8C bewerten konnte.  Klar, die aktuelle Leistungsdichte in den Rocklands liegt so bei 95% und selbst Forscher vermuten das bei diesem Wert die Erdanziehung etwas außer Kraft gesetzt wird, trotzdem all dieser Vermutungen, ist der Grad 8C immer noch schwer.  Daniel Woods ist einer von dieser besagten Leistungsdichte und hat jetzt doch schon seit Mitte / Ende Juni den afrikanische Sandstein non stop unter den Fingerkuppen. Ok, der ein oder andere Regentag verdonnerte Daniel und Kollegen zu einer Zwangspause , aber die Tickliste von ihm kann sich mit Finnish Line (8C), Saturn Returnz (8B),  Eskimo Bros (8B) flash und nun auch mit The Pirate’s Code (8C) blicken lassen.

Daniel ist aber nicht der Einzige in den Rocklands, der den Grad 8C für sich verbuchen kann. Denn auch Dave Graham füllt fleissigst seine Liste. Neben dem Fred Nicole Klassiker  Oliphants Dawn (8B+) konnte er auch noch die Erstbegehung von Black Eagle Sit (8C) dazu schreiben.

Wenn man sich Daisuke Ichimiy Lebenslauf so ansieht, möchte man fast meinen, dass er schon immer 8B und 8B+ Boulder geklettert ist. Denn die Liste ist so lang, dass man irgendwann mit den Scorllen aufhört und akzeptiert das er sich an kleinen Leisten und fiesen Sloper festhalten kann.  Die Wiederholungen von Horizon (8C), Gekirin (8C) und Creature from the Black Lagoon (8C+) sprechen da ganz klar für ihn. Kürzlich hat der Gute seine Po-Backen zusammen gekniffen und im Grad 8C einen ordentlichen Highball abgeholt.  Ihr könnt es euch eventuell schon denken,  das es sich um den „neuen“ fünf Sterne Boulder, Finish Line (8C) von Nalle handelt. Nach sieben Tage Rocklands ist das durchaus eine vorzeigbare ausbeute.

Ks.com: Wir dachten ja, das der Flamingo gerade sein revival erlebt. Statt dessen klettern alle drei mit Einhorn Chalk

 

Alizee Dufraisse, Isabelle Faus und Jule Wurm im 8B Modus

Nachdem Jule 2015 ihre IFSC Titelsammlung beendete, sollte der Fokus auf das Studium gelegt werden. Wir möchten trotz der „vielen“ Reisen auch nicht unterstellen, dass dies nicht geschah. Denn zum einen müsste Jule die letzten Prüfungen gerade hinter sich gebracht haben und zum anderen, hat man als Student ja dann doch noch etwas mehr Zeit zum reisen, wie mit nem 40 Std. Job. So sei es jedem gegönnt, der diese Zeit sinnvoll nutzt.  Aktuell und wie soll es auch anders sein, befindet sich Frau Wurm in den Rocklands und dies in bester Gesellschaft. Kaum ist Jule angekommen konnte sie mit Fragile Steps (8B) auch schon ne 8B weggezwickt. Wenn das mal kein guter Start ist?

Alizee Dufraisse gehört auch zu den Frauen, die in ihrer Kletterkarriere schon ein paar schwere Linien wiederholen konnte. Sie ist schon etwas länger in Süd Afrika unterwegs und konnte neben Leopard Cave (8A+), here Law and Order (8A+)  und Purple Nipple Clan (8A) auch dem Dem Boulder  The Arch (8B) eine Wiederholung abringen.

I m super happy to send „L’arche“ today in Rocklands, first v13/8b for me!!! Thanks to my friends for their support

Und dann wäre da noch Frau Faus, bei der man schon fast meinen könnte sie hätte eine südafrikanische Staatsbürgerschaft, schließlich ist sie gefühlt jeden Sommer in der Rocklands anzutreffen. Und wie jeden Sommer wurde auch dieses mal die Ticklist ordentlich aufgebessert. So konnte Isabelle mit The Arch (8B) und Quintessential (8B) gleich zwei 8B Boulder für sich verbuchen. Da ihr „Urlaub“ nicht zu Ende ist, werden wir auch von ihr in den nächsten Wochen mit Sicherheit noch etwas öfters berichten.

Lukas Irmler bei Stern TV

Lukas Irmler und seine Crew geführt von Mariano Breccia und Julver Eguiluz  haben Oktober 2017 im Krater des Vulkans Misti die höchste Highline der Welt gespannt. Mit einer ungefähren Höhe von 5721m über Meer ist diese Highline nur geringfügig (wenn überhaupt) höher als der vorherige Rekord von Stephan Siegrist, aber es handelt sich um eine 430m lange Highline quer durch den Krater eines noch aktiven Vulkans. Am  Mittwoch ( heute) um 22.15  Uhr, berichtet Lukas bei Stern TV über die Expedition und ob er den Rekord zurück nach Freising holen konnte.

 

Gewinnt einen Platz beim Black Diamond und Bergzeit Alpincamp

Nach dem großen Erfolg unseres Portaledge Abenteuers mit Black Diamond  im vergangenen Jahr starten wir nun in die zweite Runde! Gemeinsam mit Black Diamond und Bergzeit kommst Du zusammen mit fünf weiteren Teilnehmern wieder in den Genuss eines ganz besonderen Abenteuers in der Vertikalen. Neben atemberaubenden Plaisir-Mehrseillängen erwartet Dich eine spannende Nacht in luftigen Höhen im Portaledge. Tauche ein in die faszinierende Bergwelt unter freiem Sternenhimmel und teste Dein Black Diamond Gewinnpaket im Wert von 400 Euro auf Herz und Nieren!

Hard Facts zum Bergzeit Alpincamp mit Black Diamond

  • Termin: 14. bis 16. September 2018 / Ausweichtermin: 21. bis 23. September 2018
  • Location: wird noch bekanntgeben – Allgäu oder Tannheimer Tal
  • Leistungen: 2x Übernachtung im Zelt und in der Portaledge mit Verpflegung, Bergführer und Black Diamond Ausrüstungspaket im Wert von 400 Euro
  • Kosten für die Teilnehmer: An-/Abreise und Getränke müssen selbst bezahlt werden
  • ….weiterlesen

 

Unfallserie in Franken

In den vergangenen Monaten ereignete sich im Frankenjura eine besorgniserregende Serie an Kletterunfällen an der Elfenwelt, am Röthelfels, am Napoleon und zuletzt am Richard-Wagner-Fels. Bei allen vier Unfällen rutschte dem Sicherer das Seil aufgrund fehlendem Hintersicherungsknoten zunächst durch die Sicherungshand und dann durch das Sicherungsgerät ….weiterlesen

 

Große Worldcup Halbfinal Simulation in der Boulderwelt München Ost.

Seid live dabei wenn die Boulderwelt Crew am 13. August um 18 Uhr wieder die internationale Wettkampfszene zur Vorbereitung auf den Münchner Boulder Worldcup in ihrern Hallen am Münchner Ostbahnhof begrüßen dürfen! Die Startliste ist fast voll und Ihr dürft Euch auf Athleten aus aktuell 11 verschiedenen Nationen freuen. Unter anderem dabei: Lilli Kiesgen, Alma Bestvater, Alex Megos, Sierra Blair-Coyle, Anna Tsyganova und viele mehr!
Was passiert?
Wie im echten Halbfinale warten auf jeden Teilnehmer 4 Boulder auf internationalem Wettkampflevel, die es in jeweils 5 Minuten zu knacken gilt. Das ist eine ziemlich optimale letzte Trainingssession unter fast realistischen Bedingungen. Hier sind nämlich nicht nur die physischen Skills, sondern auch die mentalen Skills gefragt. Unbekannte Boulder, strenge Jury, hoher Zeitdruck und ein gespanntes Publikum!
Was erwartet Euch als Publikum?
Starke Athleten, die eine tolle Show liefern und Ihr könnt die Boulder im Anschluss sogar selbst probieren! Unser Boulderwelt Gründer Markus Grünebach geleitet Euch gemeinsam mit adidas Rockstars Moderator Liam Lonsdale durch den Abend! Da bleibt kein Auge trocken!

 

3 Monate – 3 Städte – 150 Boulder  – 1 Finale [Gravitation]

Der Gravitation ist eine Kombination aus Spasswettkampf für jedermann und Masters Event. Das Finale wird im Intervall Modus wie bei früheren Weltcups durchgeführt. Damit die Sportliche Leistung auch ihren Wert erhält, gibt es Preisgelder und ordentlich viele Sachpreise in der Tombola an der jeder Zuschauer und Athlet teilnehmen kann. Als Höhepunkt des Events erwarten wir ein musikalisches Highlight dass wir aus Gründen der Bekanntheit des Künstlers erst kurzfristig bekannt geben können.

Dieses Jahr findet der Gravitation Boulderwettkampf in 3 Boulderhallen über einen Gesamtzeitraum von 3 Monaten und insgesamt 150 Bouldern als Qualifikation für das Finale im November statt.

 

Jimmy Webb gewinnt zum vierten Mal die Psicobloc Masters

Wenn ihr euch nicht den ganzen Livestream Replay geben möchtet, bei Minute 51 startet das Damen Finale mit Hannah Tolson & ….. . und ab 1Std 38 Minuten seht ihr dann auch das Männer Finale Matty Hong vs. Jimmy Webb

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.