Österreichische Kader nutzt die Studio Bloc Masters als ersten Leistungstest bevor die Weltcup Saison beginnt

Am kommenden Wochenende finden In Pfungstadt findet das Studio Bloc Masters statt. Aufgrund des hochklassigen Starterfeldes und der zeitlichen Nähe zum Weltcup-Auftakt in Meiringen (SUI) wird dieser Boulderwettkampf mit Spannung erwartet. Für den KVÖ gehen drei Damen und sieben Herren an den Start, darunter die Weltmeister Jessica Pilz und Jakob Schubert. Am 2. April wird das Aufgebot für die ersten vier Weltcups 2019 im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck bekanntgegeben.

Nach vier Monaten intensiver Vorbereitung auf die Saison 2019 kommt es am Wochenende zum ersten Kräftemessen der Weltelite. In Pfungstadt findet ein Masters-Bewerb statt, in dem in der Qualifikation Amateure und Profis in einem Jam-Modus aufeinandertreffen. Ab dem Halbfinale gelten die Weltcup-Regeln und die Profis sind unter sich.

 

Vier von sechs WM-Medaillengewinnern im Bouldern am Start

 

Das Starterfeld in Pfungstadt weckt Erinnerungen an die Kletter-WM 2018 in Innsbruck: Mit Chon Jongwon (KOR), Gregor Vezonik (SLO), Stasa Gejo (SRB) und Weltmeisterin Janja Garnbret (SLO) reisen vier AthletInnen mit Innsbrucker WM-Edelmetall im Gepäck nach Pfungstadt. Die Weltcupgewinnerin 2018 Miho Nonaka (JPN) fällt aufgrund einer Schulterverletzung längere Zeit aus. Weitere internationale Spitzenkletterer im Starterfeld sind unter anderem Jan Hojer (GER), Jernej Kruder (SLO) und Mélissa Le Nevé (FRA). Letztere dürfte vielen Österreichern aufgrund ihrer starken Auftritte bei Boulder Weltcups in Innsbruck in Erinnerung geblieben sein.

 

Zehn KVÖ-AthletInnen vor ersten Härtetest

Für Jakob Schubert und Jessica Pilz steht eine extrem wichtige Saison vor der Tür, bei der es um die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio (JPN) geht. In Pfungstadt treffen sie auf einige ihrer größten Konkurrenten um die Startplätze in Tokio. Mit den Vorstieg-Spezialistinnen Julia Fiser und Hannah Schubert sind zwei weitere KVÖ-Damen am Start. Bei den Herren starten neben Jakob Schubert der Gewinner des ersten Austria Climbing Cups 2019, Florian Klingler, sowie Alfons Dornauer, Dominik Haertl, Jan-Luca Posch, Nicolai Uznik und Mathias Posch.

 

Weltcup-Aufgebot wird am 2. April im Rahmen einer KVÖ-Pressekonferenz bekanntgegeben

Am 2. April findet um 10:30 Uhr eine Pressekonferenz im KVÖ-Geschäftsstelle in Innsbruck statt, bei der das Aufgebot für die ersten Weltcups 2019 bekanntgegeben wird.

 

Studio bloc Masters Zeitplan

Sa. 23.03.

  • Ab 10:00 MEZ: Boulder Qualifikation Herren und Damen Gruppe 1
  • Ab 15:00 MEZ: Boulder Qualifikation Herren und Damen Gruppe 2

So. 24.03.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.