Paul Robinson, Adam Ondra erfolgreich in Shaxi Raxi (9b), Frank Kretschmann, Bene Hartberger [Shortnews]

Ned bös‘ sein, die heutigen Shortnews sind ein bisserl knapper. Die Arbeit ruft, mal wieder. ;o)

paul-robinson-pranaEs gibt gute Nachrichten aus Bleau! Paul Robinson wird seinen Europa Feldzug beenden! Kaum zu glauben, dass wir so viele 8B+ und 8C Boulder in Frankreich, in der Schweiz und in Italien haben, dass man sich ein halbes Jahr hier aufhalten kann. Seinen vorerst letzten europäischen 8C-Boulder hat Paul in Fontainebleau geklettert. Angama (8C) wurde 2006 von Day Koyamada erstbegangen und musste geschlagene vier Jahre auf seine erste Wiederholung warten.

Das lag aber bestimmt an dem aktuell sehr hohen Niveau, welches sich gerade in Bleau befindet. Wie schon zu lesen war, ist neben Nalle, Mic und Tom auch noch der Österreichische Kader am Start — mal ehrlich, in so einer Runde darf  ein Paul Robinson nicht fehlen. Da sind wir mal gespannt, ob wir was von Kilian, Anna und Nalle hören werden.  Auf jeden Fall wünschen wir ihnen eine große Portion Neid -äh- Good Grip!!

Aber auch in Spanien , genauer gesagt in Oliana, tummelt sich dasChris Sharma Who is Who der Kletterszene. Neben unserem Kumpel Christian, der die letzten zweieinhalb Wochen vom Bene besucht wurde, war auch noch der Adam am Spanischen Fels zusehen.  Auch wenn Adam mal wieder die Latte der Kletterns ein Tick nach oben setzte, fangen wir mit dem Bene an.

Bene, schwebt seit ca. 10 Tagen auf Wolke sieben. Es liegt nicht an seiner Begehung von einer 8a sondern daran, wer ihn die 40 Meter nach oben gebrüllt hat: Keine Geringeren als Chris Sharma, Adam Ondra und seine Crew. Mal ehrlich, da lässt man auch nicht mehr los, wenn die Jungs da unten stehen. Bene, wir wissen das es ist nicht deine erst 8a ist, aber wir freuen uns trotzdem für dich!

Shaxi Raxi (9b) Erstbgegehung durch Adam Ondra

Adam Ondra (Photo: Pierre Delas - Kairn.com)Lt. Christian, derwieder in good ol‘ bavaria ist, Startet die Route mit einem 8B+ -Boulder, dann folgt ein greissliger Knieklemmer. Die restlichen Züge sollen so im A-Murte-9a-Style dahingehen. Sofern er Adam richtig zitiert hat, rechnete sich der Zauberlehrling keine großen Chance Ende letzter Woche aus, um Shaxi Raxi erstzubegehen. Naja, es kam anders als er selbst gedacht hat. Denn gestern konnte Adam das Chris Sharma Projekt klettern. Shaxi Raxi solle so im Bereich von 9b liegen und zu Christian meinte er noch, dass es wohl eine der schwersten Routen  sei, die er bis dato geklettert habe. Wir sind gespannt, was die Zukunft so darüber meint. Ach ja, zum „Ausklettern“ hat Adam mit Blankita seine sechste 8c+ geonsightet.

Leider können wir das Video, in dem Chris Shaxi Raxi projektiert nicht einfügen. Aber unter diesem Link könnt ihr es anschauen! Es lohnt sich!

Schon vor Jahren hat Frank Kretschmann in einem Magazin Bilder vom Valle Cochamo gesehen und war begeistert von den weißen Granitrießen. Das Tal liegt an der nördlichsten Grenze Patagoniens auf Chilenischer Seite und ist nur zu Fuß bzw. mit Pferd zu erreichen. Es wird auch das Yosemite Südamerikas genannt. Sein Partner Mario Gliemann und Frank waren 2 Monate vor Ort und haben es geschafft eine moderne Mehrseillängenroute erstzubegehen. „Der Grantler“(230m/6b)


Akuter Zeitmangel lässt leider  gerade nicht mehr zu! -Sorry-

Text: kletterszene.com / Foto: Pierre Delas /  Gallerie: Frank Kretschmann

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.