Neuheiten von der Ispo – Day 3

Während die winterliche Stimmung in München einigen Besuchern die Anreise erschwerte, sorgte sie in allen 18 Messehallen der Messe München für gute Stimmung. Neben Innovationen aus den Bereichen Wintersport, Outdoor und Fitness, die wir die letzten Tage schon zum Teil vorgestellt haben, bekam die Sportbranche Potenziale aufgezeigt, um für den Konsumenten von Morgen attraktiv zu bleiben.  Eine wesentliche Rolle spielten dabei die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Connecten ist das Neue und Sinnvolle must have bei der Lawinenausrüstung von Morgen

Damit ihr nicht glaubt, dass wir nur auf diesen ominösen und immer weniger stattfindenden Standpartys waren, gibt es Heute den dritten der vierteiligen Messereport Serie.

Prana arbeitet mit Biobaumwoll-Mischgewebe

prAna erweitert sein Klettersortiment: Die Neuheiten Kanab Pant (Damen) und Rockland Pant (Herren) bestehen aus einem nachhaltigen und abriebfesten Biobaumwoll-Mischgewebe. Damit bringen die Hosen neben Performance auch Umweltbewusstsein an den Fels. Da prAna großen Wert auf Vielseitigkeit legt, haben die Hosen ein reduziertes, klares Design und lassen sich auch auf Reisen oder im Alltag super tragen.
Damen können sich auf die neue Kanab Pant freuen. Die stylische Kletterhose sitzt mit ihren elastischen Bündchen besonders bequem und ist mit diversen Taschen, einem breiten Bund und den vorgeformten, verstärkten Knien bestens ausgerüstet. Das nachhaltige Biobaumwoll-Gemisch überzeugt zusätzlich: abriebfest, langlebig und angenehm auf der Haut. Die Kanab ist sowohl Kletter- als auch Wohlfühl-Hose.

Für Herren gibt es die neue Rockland Pant. Der Material-Mix aus Biobaumwolle, Polyamid und Elastan ist robust und kommt mit extra Stretch für viel Bewegungsfreiheit. prAna stattet die Hose mit zwei Front-Taschen, einer Gesäßtasche sowie einem kleinen Münzfach aus. Die Kordelschlaufe am hinteren Hosenbund eignet sich zum Befestigen des Chalk-Bags und der verstellbare Gürtel am Hosenbund lässt sich nach Belieben abnehmen.

 

 

Petzl bringt die ersten zum Skitourengehen geeigneten, zertifizierten Helme

Der METEOR ist ein leichter Helm mit erhöhtem Kopfschutz zum Klettern und Bergsteigen, der ideal zum Skibergsteigen geeignet ist. Er ist der erste CE-zertifizierte Skitourenhelm aus dem Hause Petzl*.Mit dem Schutz des Kopfes vor herabfallenden Gegenständen und einem erhöhten Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich bieten die Petzl-Helme effizienten Schutz bei vielen Bergsportarten: Klettern, Bergsteigen und künftig auch Skitourengehen, einer Aktivität, bei der das Helmtragen noch nicht zur Normalität geworden ist.

Der METEOR ist ein leichter Helm mit erhöhtem Kopfschutz zum Klettern und Bergsteigen, der ideal zum Skibergsteigen geeignet ist. Er ist der erste CE-zertifizierte Skitourenhelm aus dem Hause Petzl.

Den Kopf umschließendes Design für erhöhten Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich (TOP AND SIDE PROTECTION
SIROCCO-Helm mit einem Gewicht von nur 170 g ist für Anwender konzipiert, die beim Skibergsteigen Wert auf maximale Gewichtseinsparung legen.Label). Außerdem bietet er Schutz vor Steinschlag (EN 12492).

Optimale Kombination mit einem Visier, einer Skibrille oder einer Stirnlampe. Kann entsprechend den Wetterbedingungen auch mit einer Mütze getragen werden.

Optimale Belüftung sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt für guten Tragekomfort vom Anfang bis zum Ende der Tour.

Der CE-zertifizierte* SIROCCO-Helm mit einem Gewicht von nur 170 g ist für Anwender konzipiert, die beim Skibergsteigen Wert auf maximale Gewichtseinsparung legen.

 

 

Pieps kommt mit App und Micro BT Button

Bereits 1968 entwickelte Pieps in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Graz das erste LVS-Gerät, das 1971 erfolgreich in den Markt eingeführt wurde. Als erstes Unternehmen weltweit brachte Pieps 2003 mit dem Pieps DSP das erste 3-Antennen-LVS-Gerät mit digitaler Signalverarbeitung und integrierter Mark- und Scan-Funktion auf den Markt.  Wie schon das Pieps Micro BT Sensor, Pro BT und Powder BT ist auch der neue Lawinen- Pieps mit Bluetooth ausgestattet, um ein kabelloses Gerätemanagement mit der Pieps-App zu ermöglichen.

Das Pieps Micro BT Button ist die manuelle Version des Pieps Micro BT sensor. Mit nur 150 g inkl. Batterie ist es das kleinste und leichteste volldigitale 3-Antennen-LVS-Gerät und vereint maximale Leistungsfähigkeit mit einfachster Bedienung bei der Kameradenrettung. Das große, beleuchtete Display sorgt für gute Lesbarkeit und die Vibration beim Erstempfang unterstützt den Retter zusätzlich. Die Umschaltung vom Sendemodus in den Suchmodus erfolgt -im Gegensatz zum Micro BT Sensor- manuell. Die verlässliche Markierfunktion unterstützt bei der Mehrfachverschüttung. Die Pieps Interference Protection unterstützt eine verlässliche Anwendung im Sende- und Suchmodus bei Einfluss durch elektronische Geräte oder Metall.

Die Pieps App ( AppStore & GooglePlay)  bietet einfaches Gerätemanagement über Bluetooth mit dem Mobiltelefon. App herunterladen, Pieps Micro BT, Pro BT, Powder BT oder Jetforce BT verbinden und alle Funktionen nutzen. Über das kabellose Gerätemanagement können Software Updates, Geräte-Checks und verschiedene Konfigurationen durchgeführt werden. Im Trainingsmodus werden die PIEPS-Bluetooth-Geräte in konfigurierbare Sender verwandelt und können so für Trainingszwecke genutzt werden. Der Pieps Jetforce BT und die Lawinen-Pieps Pro BT, Powder BT, Micro BT Sensor und Micro BT Button sind mit Bluetooth ausgestattet.

 

 

Black Diamond überarbeitet den JetForce

Ein absolutes Highlight der neuen „Snow Safety“-Kategorie ist die nächste Evolutionsstufe der JetForce Lawinenairbag-Technologie. Der neue Rucksack mit JetForce Pro Lawinenairbagsystem ist jetzt noch kleiner und leichter als seine Vorgängermodelle, und die Technologie wurde für einfache Updates mit einer Bluetooth-Schnittstelle erweitert. Der schlanke und funktionelle Rucksack mit 10L ist ideal für schnelle Touren oder Abstecher ins Gelände. Das JetForce Pro System ist modular aufgebaut, sodass ein weiterer Rucksack mit 25L bzw. 35L oder ein Splitboard Booster-Rucksack mit 25L befestigt werden kann. Auf diese Weise bietet dieser Airbagrucksack unglaubliche Vielseitigkeit und zusätzliche Sicherheit im Backcountry. Neben dem JetForce Pro hat Black Diamond für den Herbst/Winter 2019 zwei weitere Rucksäcke mit Lawinenairbag im Angebot, darunter den neuen ultraleichten JetForce UL und den aktuellen JetForce Tour 26L

 

 

Ortvox aus Tradition und Überzeugung: Classic Knit Hoody

Seit 1988 dreht sich in der Bekleidung von Ortovox alles um Wolle. Die feine Merinowolle, die über alle Bekleidungslagen hinweg verarbeitet wird, bezieht das bayerische Unternehmen aus Tasmanien. Inzwischen kommt der Rohstoff für die Mountainwear von über 45.000 Schafen ausgewählter und auditierter Farmer , die nach dem Ortovox Wool Promise (OWP) produzieren und zu denen Ortovox langjährige, persönliche Beziehungen pflegt.

Die Merino Fleece Plus von Ortovox ist von Regionalem Ursprung, Tradition und Aufwendiger Verarbeitung geprägt. In der Front des  Classic Knit Hoddys verwendet Ortovox die unbehandelte Wolle Schweizer Bergschafes. Die regionale Wolle wird im Lechtal auf uralten Maschinen behutsam zu Garn gesponnen und in der Steiermark bei Heratex verstrickt. Seit der ersten Wollstunde 1986 lässt Ortovox in dem kleinen Betrieb Strick- und Walkwaren – teils noch in Handarbeit – herstellen. Neben feiner Merinowolle auf der Innenseite des CLASSIC Knit Hoddys wird zudem Recyceltes Polyester verarbeitet.

 

 

Vibram Arctic Grip ist die erste abnehmbare Sohle

Die Vibram Portable Performance Sohle powered by Vibram Arctic Grip ist die erste abnehmbare Sohle, die entwickelt wurde, um den Grip auf nassem Eis, einer der schwierigsten Oberflächen überhaupt, zu optimieren. Die Vibram Portable Performance Sohle ist faltbar und so konzipiert, dass sie keinen Aufwand bei der Mitnahme darstellt. Dank des praktischen Öffnungs- und Schließsystems kann die Faltsohle bei Bedarf in einer einzigen Bewegung an den Schuh angebracht werden und ist dank des leichten Gewichts hervorragend zu transportieren. Die Portable Performance Sohle ist somit der ideale Begleiter an eisigen Tagen und schützt vor ungewollten Rutschpartien und gefährlichen Stürzen.

Die spezielle Vibram Arctic Grip-Technologie ist in der Lage, die Traktion auf nassem Eis deutlich zu verbessern, ohne dass Metalleinsätze (z.B. Spikes) auf der Sohle angebracht werden müssen. Allein durch die Verwendung einer speziellen Kombination aus den stets griffigen Vibram-Gummimischungen und einem speziellen Design ist es möglich, die Gefahr des Rutschens drastisch zu senken. Die Vibram Portable Performance Sohle ermöglicht es, durch den Verzicht auf metallische Elemente, das Produkt auch im urbanen Umfeld oder im Haus einzusetzen.

 

 

Gore präsentiert neue GORE-TEX Produkte mit einer PFCEC freien DWR und Innenfutter aus Recyclingpolyester

2019 setzt Gore mit neuartigen Lösungen die lange Reihe der Produktinnovationen für eine Vielzahl an Outdooraktivitäten fort. Dabei gelingt es Gore einmal mehr, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren – durch den Einsatz neuer Färbe- und Verfahrenstechnologien, die Verwendung recycelter Kunststoffe und die Applikation neu entwickelter Imprägnierungen, die frei von ökologisch bedenklichen PFCs sind.

Die vielseitig einsetzbaren, dauerhaft wasserdichten und atmungsaktiven Outdoor-Jacken aus den neuen GORE-TEX 3-Lagen Laminaten besitzen ein Innenfutter, das aus recyceltem Polyester hergestellt und ressourcenschonend im Spinndüsenverfahren („Solution Dyeing“) eingefärbt wird. Außerdem verwendet Gore eine Imprägnierung, die frei von ökologisch bedenklichen PFC ist (PFCEC freie DWR). Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, um das 2017 von Gore gesteckte Ziel zu erreichen, ökologisch bedenklichen PFC aus dem Lebenszyklus für Outdoor-Bekleidung zu eliminieren.

Gore hat eigene Testmethoden entwickelt, um die Chemie und die Eigenschaften von DWR Rezepturen zu analysieren und zu vergleichen. In den Labors, in Klimakammern und im Regenturm von Gore wurde die praktische Nutzung der Materialien simuliert. Zusätzlich zu den Laboruntersuchungen wurden groß angelegte Feldtests in Schottland und in den USA durchgeführt. Die Probanden setzten die Bekleidung bei verschiedenen Outdoor- und Alltagsaktivitäten ein, wie etwa Wandern, auf dem Weg zur Arbeit, beim Arbeiten draußen und in der Stadt. Über 90 Prozent von ihnen zeigten sich sehr zufrieden mit der neuen PFCEC freien DWR der 3-Lagen GORE-TEX Bekleidung.

Gore arbeitete über ein Jahr an der Lieferkette, um ein völlig neues, spinndüsengefärbtes Garn aus recyceltem Kunststoff herzustellen – das leichteste derartige Garn, das Gore bisher produziert hat. Aus rund 4.000 PET Flaschen werden 1.000 Quadratmeter des neuen Futtermaterials gefertigt.

Spinndüsenfärbung („Solution Dyeing“) ist ein Verfahren zur Färbung von Textilgarnen. Dabei werden die Farbstoffe mit Nylon- oder Polyester-Granulat vermischt, noch bevor dieses eingeschmolzen und zu Garn versponnen wird. Das so gewonnene Garn ist dauerhaft tiefengefärbt und kann sofort zu Stoffen verarbeitet werden. Der Prozess spart rund 96 Prozent der Emissionen ein, welche zu globalen Klimaerwärmung beitragen und bedeutet 88 Prozent Wassereinsparung im Vergleich zu den herkömmlichen Färbeverfahren (laut Higg Material Sustainability Index).

 

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.