Nalle Hukkataival wiederholt Ill Thrill (8B+/C), Nancho Sanchez mit neuer 8C, Seb Bouin wiederholt Chilam Balam (9b) und Simon Gietl eröffnet neue Tour in den Dolomiten

So jetzt ist Pfingsten schon wieder ne Woche rum, aber irgendwie wirklich viel hat sich die letzten Tage nicht getan. Aber natürlich gibt es doch ein paar News zu berichten. Ansonsten können wir euch natürlich wärmstens unsere Video-Sektion empfehlen, die stets mit den freshstesten Kletterfilmchen gefüllt wird…

Neolite_001Wir starten mal mit den wilden Alpinjungs, so konnte der Südtiroler Alpinist Simon Gietl seit seinem Soloabenteuer an der Großen Zinne im März 2015 auf einen weiteren Klettererfolg oberhalb von Kolfuschg  in den Dolomiten zurückblicken. Ende April durchstieg Simon gemeinsam mit Andrea Oberbacher eine anspruchsvolle  Linie am La Dorada, nachdem er die Tour gemeinsam mit Kletterpartner Vittorio Messini ein Jahr zuvor eröffnet hatte. Nach der Expedition nach China und intensiver Vorbereitung im Winter 2014/15 konnte der Ahrntaler die Schlüssellänge und somit die gesamte Route Neolite (IX-) durchgehend klettern. Die ersten beiden Seillängen folgen einer bereits bestehenden Tour, während die nachfolgenden Seillängen mehreren Risssystemen sowie Leisten folgen.

Dann haben die Franzosen mal wieder einen 9b-Kletterer in ihren Reihen, nach dem etwas ’streitbaren‘ Fred Rouhling und seiner Begehung von Akira… Seb Bouin konnte sich die dritte Begehung des Ausdauerhammers Chilam Balam (9b) in Villanueva del Rosario in der Nähe von Malaga, sichern. Die Route ist 80m (!) lang und es sind ungefähr 350 Züge bis zur Crux, wackligen Zügen auf einer — was könnte man sich schöneres vorstellen — Platte… Uiuiui, wir meinen, wenn man da einsteigt, muss man schon gewisse masochistische Wesenszüge aufweisen.

259033Aber auch die Boulderfraktion ist nicht ganz faul rumgelegen. Nalle Hukkataival konnte nachdem er sich eigentlich das ganze Jahr nur mit seinem Lappnor-Projekt in Finnland beschäftigt hatte (abgesehen von einige Ausflügen nach Bleau und ins Val die Mello), auch mal wieder einen Boulder austoppen und — wer hätte es gedacht — keinen leichten… Ill Thrill (8B+/C) von Paul Robinson im Magic Wood musste dran glauben. Auf Nachfrage von UKC ob er durch die schnelle Wiederholung von Ill Thrill denn nicht denkt, dass sein Lappnor so richtig schwer sei, meinte er lapidar es würde wahrscheinlich „Old school 7C“ sein, weil „There’s nothing harder than old school 7C’s. Everybody knows that!“ Nuff said :D

Aber auch Nacho Sanchez, der in letzter Zeit durch relativ schwere (Erst-)Begehungen in den spanischen Bouldergebieten immer öfters von sich hören macht, konnte eine neue 8C eröffnen. Er konnte vor kurzem eine Verlängerung seines eigenen Linie Katakraken (8B+) klettern. Die Linie heisst Cthulhu und könnte bei etwa 8C einchecken.

 Wichtiges Event!

Wir veranstalten am 25.7. wieder einen Clean Up Day im Frankenjura, gemeinsam mit der IG-Klettern und dem Rockstore Betzenstein. Geht an dem Tag klettern und bringt uns einen gefüllten Müllsack und nehmt an der großen Verlosung teil. Weitere Details folgen hier in Kürze oder auf Facebook

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.