Nadine Wallner – Tiefschnee am Arlberg – auf ServusTV

Die zweifache Freeride-Weltmeisterin Nadine Wallner führt in dieser Bergwelten-Dokumentation durch ihr Leben – spitzbübisch, amüsant und grenzgängerisch. Aufgewachsen am Arlberg, der “Wiege des alpinen Skisports”, hat sie schon früh damit begonnen ihre Grenzen auszuloten.

Verrückt nach Tiefschnee

Bereits im zarten Alter von sechs Jahren fährt Nadine unerschrocken mit ihrem Vater die Valluga-West – eine 40 Grad steile, von St. Christoph nach Zürs führende Tiefschnee-Abfahrt. In ihrer Jugend lernt sie schließlich die „Gnarlberg Steinböcklis“ kennen, eine Gruppe von Tiefschnee-Verrückten, die ihr das Freeriden schmackhaft machen. Von diesem Zeitpunkt an geht es mit den Skiern zwar noch wilder bergab, im Gegenzug aber auf der Karriereleiter steil nach oben. Gleich zweimal, 2013 und 2014, wird die Vorarlbergerin zur besten Freeriderin der Welt gekürt! 

Doch waren es einst Wettkampf-Abfahrten, so sind es heute die unberührten Steilwände des Arlbergs, fernab des Medienrummels, die Nadine in ihren Bann ziehen. In dieser Folge von Bergwelten wird Nadine Wallner in ihrer Heimat am Arlberg bei den spektakulärsten Abfahrten im Schnee, am Fels genauso wie beim Kaffeetrinken in ihrer Lieblingsbäckerei begleitet. Das Portrait einer spitzbübischen Grenzgängerin.

  • Sendetermin: Eine Grenzgängerin bei der Arbeit, am Mo., 13.01., ab 20:15 Uhr auf ServusTV

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.