Martin Tekles klettert 9a in Osp Vadim Timonov fegt im 8C Modus durchs Tessin und Moritz Hans startet bei Let’s Dance

Marin Tekles klettert Sanjski par extension (9a) in Osp

Vor knapp einer Woche gelang Martin Tekles der Durchstieg von Sanjski par extension (9a) in Osp. Nachdem sich Martin Tekles die letzten Jahren vorwiegend auf Plastik konzentriert hatte und das Jahr 2018 „völlig“ für das Lernen auf den Studiumabschluss drauf ging, folgte 2019 ein gebrochener Fuß dafür, dass das Klettern nicht mehr der Mittelpunkt in Martins Tagesplanung war. Dies soll für das J,ahr 2020 anders sein und mit dem Ausflug nach Osp, genauer gesagt nach MisjaPec wurde schon einmal ein guter Grundstein für die anstehende Saison gelegt. Nach 5 Tagen konnte Martin den ersten Teil der Route, also Sanjski par (8c+) durchsteigen. Bei den anschließenden Go’s von der Verlängerung fehlte aber noch etwas Ausdauer und vielleicht auch noch der letzte Feinschliff um mit dem was man an Endurance am Start hat, bis zum Umlenker haushalten zu können. Es waren aber auch nur zwei weitere Tage nötig um den Umlenker der 9a extension zu klippen. Wenn das Jahr so weiter läuft, wird seine Tickliste rasch voll.

Gabri Moroni klettert Demencia Senil (9a+) in Margalef

2008 hatte Chris Sharma mit Erstbegehungen von Papichulo (9a+), Jumbo Love (9b), und Golpe de Estado (9b) mal ordentlich einen rausgehauen. Das diese drei Highend Routen keine Eintagsfliegen waren bewies er dann auch gleich im Jahre 2009. Denn schon im Februar 09 gelang ihm die Erstbegehung von Demencia Senil (9a+). Zugegeben keine 9b aber trotzdem und auch für einen Wahlfranken* der sich so nach und nach mit Fingerlöchern arrangiert, ein sehr beeindruckende Route. Denn bevor man die dritte Exe klippt, hangelt man erst mal an Ein- und Zweifingerlöcher zum aufwärmen dahin. Dann kommen ein paar schwerere Züge bis man spätestens bei dem Sprung aus dem Fingerloch, das Singen der gespannten Fingersehnen hören kann. Quasi ein Traum für jeden Wiederholer der was mit Fingerlöchern anfangen kann.

Diesen Traum wollte sich Gabri Moroni schon seid längerem erfüllen. Das er mit Löchern eigentlich gut kann, hat er in Franken schon paar mal bewiesen. Es sollte aber länger dauern als gedacht. Denn das erste Mal zog es ihn 2014 in das Bekannte DAch bei Margalef und seit dem war er jeden Winter dort anzutreffen. Langsam glaubt Gabri selbst nicht mehr daran, das er diesen Umlenker jemals klippen wird, gab dem ganzen aber noch mal eine Chance. Pünktlich zum Jahresabschluß (30.12.2019) hängt er als siebter Kletterer überhaupt, das Seil in den begehrt Umlenker von Demencia Senil (9a+)

Vadim Timonov löst Tessiner 8C Sendingtrain Ticket

In unseren letzten Shortnews haben wir kurz über Story of Tow Worlds (8C)  und den aktuellen Wiederholungen berichtet. Bei den Recherchearbeiten zu den jetzigen News, sind wir bei einem der Story Wiederholer hängen geblieben, und das nicht ohne Grund. Denn Vadim konnte in den letzten 6 Wochen….

  • From Dirt Grows The Flowers (8C)
  • The Story Of 2 Worlds (8C)
  • Dreamtime (8C)
  • The Kingdom (8C)
  • Arzak (8C)
  • Ninja Skills (8B+)
  • The Dagger (8B+)
  • Off the Wagon (8B+)
  • Boogalagga (8B+)
  • Heritage (8B)
  • The shelter (8B)
  • Entlinge (8B)
  • Vecchio leone (8B)
  • Amber (8A+)
  • Entwash (8A)
  • Fake Pamplemousse (8A)
  • Schlonziges Wiener Schmankerl SDS (8A)
  • ….. und und und

klettern. Das Mann alle Boulder mit Soft in seiner 8a.nu Liste bewertet, versteht sich in diesem Kreis auch von selbst, Weil schwer gibt’s eh nicht bzw. wird nicht versucht. Langsam fragen wir uns schon, wenn alle 8C Boulder so soft sind, warum werden dann nicht mehr 9A Boulder eröffnet? 

Da wir eh gerade im Tessin sind, möchten wir noch kurz erwähnen, dass Jakob Schubert nach seinem Off the Wagon (8B+) Begehung noch die Boulder Heritage (8B), Kings of Sonlerto (8A+ flash) und San Giulano (8a) wegdrücken konnte.

Bin weg bouldern im Gespräch mit Patrick Matros und Dicki Korb von der Kraftfactory

Patrick Matros und Dicki Korb gehören zu den bekanntesten Trainern Deutschlands, denn sie arbeiten mit keinem anderen als Alex Megos zusammen. Durch Megos Erfolg wurden viele Kletterer auf Patrick und Dicki aufmerksam und die beiden arbeiten heute mit Profis, wie auch mit Hobby-Kletterern, um deren Leistungen an der Wand zu verbessern. Juliane Fritz hat Patrick Matros und Dicki Korb in Nürnberg getroffen und mit ihnen über ihre Arbeit gesprochen.

Moritz Hans der neue Star bei Let’s Dance

Es versteht sich von selbst, dass man nicht eine Szene über einen Kamm scheren kann und soll. Wir Kletterer und Innen können viel und die Frauen bestimmt noch mehr. Wir können sogar TV Shows wie Ninja Warriors dominieren. Beim Segeln aber haben wir schon wieder >> zugegeben auch nur vereinzelt << so unsere Probleme, weil nicht unser Terrain. Aber Tanzen, also das ist so ne Sache mit den Kletterern. 

Versteht uns nicht falsch, jeder soll und darf gerne das Bein schwingen, auch außerhalb des Takts und wenn die Hüfte gleich mit kreist, auch schön. Es soll sich jeder wohlfühlen und machen auf was er Lust hat. Aber, nach so na Kletterparty, muss man sich halt auch nicht wundern wenn es am nächsten Tag regnet. Diesem Problem nimmt sich der TV Sender RTL in Zukunft an und stellte Moritz Hans eine Professionelle Tänzerin an die Seite. Ob dies von Erfolg gekrönt ist, seht ihr in der nächste Let’s Dance Staffel.

Moritz, auf dich verlässt sich eine komplette Szene!!!

Outdoor against Cancer NightHikes in Deutschland und Österreich 29.01.2020

München | Heidelberg [ Düsselsorf | Erlangen | Würzburg | Klagenfurt | Nideggen i.D. Eifel |

Am 29. Januar findet in sieben Städten in Deutschland und Österreich im Rahmen der Sports Week 2020 gleichzeitig ein OAC NightHike statt. Die Nachtwanderungen sind für an Krebs erkrankte Menschen, deren Familienmitglieder und Freunde und als Bewegungsangebot und Minisymposium zum Thema Bewegung für alle gedacht.
An den NightHikes zur Sports Week 2020 können natürlich alle Interessierten teilnehmen.

  • Weitere Informationen zu diesem Event bekommt ihr – HIER

Falschmeldung bei Off The Wagon (8B+) Begehung von Jakob Schubert

Bei folgendem Post von Jakob Schubert

Off the Wagon‘ [8B+] felt really close on the sit too but gotta come back for it. Sorry for taking so long on the top out it was basically a flash/onsight from the first move in and I didn’t want to… ;

haben wir das mit dem flash/onsight falsch verstanden und als komplette Flash Begehung ausgelegt. Der flash/onsight bezog sich aber nur auf die letzten Züge, so dass die Begehung eine ganz normal Wiederholung war. Diesen Fehler haben wir auch schon im Artikel berichtig.

 

Sébastien Berthe klettert The Nose (8b+) am El Capitan frei.

Am 11. November kletterte der Belgier Sébastien Berthe als siebter Mensch überhaupt The Nose am El Capitan, Yosemite, frei. Die 2.900 Fuß lange Route ist mit dem heutzutage vermeintlich Leichten Grad 8b+ bewertet. Es hat aber durchaus seine Gründe, warum bis dato nur 7 freie Begehungen zustande kamen. Sébastien ist zudem noch der Erste, der die Route an einem Stück freigeklettert ist. BÄMM!!!

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.