Jessica Pilz und Florian Klingler holen die Staatsmeistertitel im Bouldern!

Gestern (Freitag, 14.6.) kämpften die besten Boulderer Österreichs in Innsbruck um die Staatsmeistertitel. Jessica Pilz wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich ihren zweiten Titel in Folge. Bei den Herren gelang Florian Klingler die Überraschung: Er gewann zum ersten Mal die Staatsmeisterschaft und verwies Jakob Schubert und Elias Weiler auf die Ränge zwei und drei. Bei den Damen gingen Silber und Bronze an Mattea Pötzi und die U18-Athletin Julia Lotz.

Nachdem die Entscheidungen im Speed und im Paraclimbing schon gefallen sind, ging es heute Abend mit Bouldern weiter. Bei den Damen schafften es mit Julia Lotz (ÖAV Hohe Munde / TIR) (auf Zwischenrang 1) und Jana Rauth (ÖAV Imst-Oberland / TIR) zwei Nachwuchsathletinnen überraschend ins Finale der besten Sechs. Die Titelfavoriten Jessica Pilz (ÖAV Haag / NÖ) und Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck / TIR) gaben sich keine Blöße und zogen ebenfalls souverän ins Finale ein.

 

Florian Klingler gelingt die Überraschung

Das Herrenfinale war von der ersten Sekunde an eine hochspannende Angelegenheit. Elias Weiler (ÖAV Innsbruck) schaffte eine schwierige Platte als einziger und ging in Führung. Den dritten Boulder kletterten nur Top-Favorit Jakob Schubert, Florian Klingler (ÖAV Innsbruck) und Nicolai Uznik (SV St Johann i. R. / KTN). Klingler lag damit um einen einzigen Zonenversuch vor Schubert und sicherte sich den Titel am letzten Boulder mit einem Flash. „Es war ein unglaubliches Gefühl, vor diesem Heimpublikum zu klettern. Man ist immer voll angefeuert worden. Ich habe es mir am Anfang nicht erwartet, aber es ist irgendwie aufgegangen„, so der Mann des Abends.
Jakob Schubert schaffte den letzten Boulder ebenfalls im ersten Versuch und sicherte sich Silber:

„Im ersten Moment bin ich ein bisschen enttäuscht. Ich habe die Boulder bei denen es um Beweglichkeit ging, nicht geschafft. Ich arbeite viel an meiner Beweglichkeit, und da ist so etwas natürlich frustrierend. Es war ein bisschen schade, dass ich an den anderen Bouldern nicht so zeigen konnte, was ich kann. Gratuliere an Flo (Klingler), er ist echt super geklettert.“

Bronze ging an Elias Weiler, der sich seit Jahresbeginn auf sein Studium konzentriert und deshalb seitdem nicht mehr international gestartet ist. Titelverteidiger Georg Parma (NFÖ Eichgraben / NÖ) war aufgrund einer Verletzung nicht am Start.

 

Jessica Pilz hält dem Druck Stand und gewinnt Gold

Nachdem nur Eva Hammelmüller (ÖAV Haag / NÖ) den ersten Boulder geschafft hatte, lag eine Überraschung in der Luft. Am zweiten Boulder übernahm jedoch die große Favoritin Jessica Pilz die Führung und gab sie nicht mehr aus der Hand. Sehr nervös sei sie vor dem Start gewesen, meinte die Niederösterreicherin nachdem sie ihren Titel verteidigt hatte: „Alle erwarten, dass du gewinnst. Gerade nach dem ersten Boulder, da war ich ein bisschen down. Dann habe ich alles gegeben und bin jetzt sehr froh, dass es sich ausgegangen ist!“ Mattea Pötzi (ÖAV Villach / KTN) war die einzige Finalistin neben Jessica Pilz, die am dritten Boulder ein Top verbuchte. Die Kärntnerin sicherte sich dadurch die Silbermedaille. Bronze ging überraschend an die erst 16-jährige Tirolerin Julia Lotz.

Ergebnisse der Boulder Staatsmeisterschaft 2019:

Damen:

1 Pilz Jessica
2 Pötzi Mattea
3 Lotz Julia

4 Hammelmüller Eva Maria
5 Schwaiger Berit
6 Rauth Jana
weiterlesen

Männer

1 Klingler Florian
2 Schubert Jakob
3 Weiler Elias

4 Uznik Nicolai
5 Erber Matthias
6 Dornauer Alfons
weiterlesen

Vorstieg-Finale am Samstag

Heut Abend (Samstag 15.6) findet um 20:00 Uhr das Finale im Vorstieg statt. Im Zuge dessen werden auch die FinalistInnen in der Kombination ermittelt. Die Qualifikation im Vorstieg findet von 10:00 bis 14:00 Uhr am Samstagvormittag statt.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.