Jakob Schubert onsightet 8c, Jimmy Webb bouldert 8C und flasht 8B und eine 8C/9a-Erstbegehung von Alban Levier

Die letzten Tage waren irgendwie allgemein etwas ruhiger, nicht nur die Begehungen sind nicht so präsent, wie direkt nach dem Jahreswechsel, auch bei einem selber stellt sich ja — dank der Schneemassen vor der Tür —  ein bisserl „Wintergefühl“ ein und der Blick schwenkt immer öfters Richtung Skier. Aber ein bisserl was war trotzdem los…

Jakob Schubert, der gerade in seiner österreichischen Heimat angekommen ist, konnte noch seine überragende Leistung bestätigen, nachdem es in zwei Wochen schon wieder weiter nach Hueco Tanks geht. Er hat mit Sex after Climb (8c) seine, bis dato, härteste Onsight-Begehung klettern können und hat somit das „Komplettpaket Spanien“ richtig gut abschließen können. Eine 9b, 8c onsight und jede Menge andere Begehungen. Ned schlecht…

Jimmy Webb hat’s aber auch wieder ordentlich krachen lassen. So hat er nicht nur Daniel Woods The Game (8C) als erster „großer“ Wiederholer bouldern können. 2010 konnte Daniel The Game erstbegehen und das auch erst nach 17 Tagen. So hat man damals eine zeitlang gemunkelt. dass es eine der ersten bestätigten 8C+ werden könnte. Aber nachdem Carlo Traversi und Jon Cardwell das Ding gemacht hatten, einigte man sich doch auf 8C. Zudem sind seit der Erstbegehuung auch andere Sequenzen möglich, bedingt durch Griffausbrüche.

Aber damit nicht genug. Jimmy konnte im Eldorado Canyon in Colorado auch seine zwölfte 8B flashen: Barrel Rider (8B). Dass das Flashniveau bei den ganz starken Jungs ja unglaublich hoch ist, ist ja auch nix mehr Neues, aber trotzdem eine irre Leistung, die man echt nur schwer nachvollziehen kann. Naja, aber für Jimmy geht’s jetzt erstmal auf die ABS Nationals Wettkampfserie und danach sechs Wochen nach Bleau. Da wird’s dann sicher wieder ein paar News geben…

Schwere Begehungen und Wiederholungen in Fontainebleau

Aber auch die nicht sooo bekannten Jungs können 8C. So hat sich Kevin Lopata die vierte Begehung von Misti (8C) in Fontainebleau sichern können. Kevin hatte bereits Mécanique élémentaire (8B+) im Sack und da war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die erste 8C fällt, zumal im der Style des Boulderproblems ziemlich gelegen ist:

„Misti is very esthetic line, with a continuous effort where I am quite comfortable in this style… Small holds, technical feet moves, resistance,… It just requires me to improve a little bit in undercling body tension… Not too bad for me. About Mécanique, it’s the opposite! Big body tension, no foot, and a weird heelhook at the beginning. I like this style and I’m training a lot for that […]“

Aber auch etwas abseits der bekannten Sachen in Bleau ging was. Alban Levier (Mitglied des französischen Bouldeteams) konnte am Orsay Roof, das im Süden von Paris liegt, eine neue Variation erstbegehen. Er nennt das gute 30-Züge Problem La Force (9a) und vergibt dafür eine 9a-Routenwertung, obwohl er kein Seil verwendet hat. DasEs ist eine etwas schwerere Version von Quoi de neuf (~8C), die er vor Weihnachten bouldern konnte, und die in diesem Fall direkt aussteigt, nämlich in Morpheus (7C) und nicht in die eigentliche 7B.

 

 

Klatsch und Tratsch

Hat man bei den ersten Meldungen zur Boulder Bundesliga noch nicht so recht gewusst, was man damit anfangen soll und ob sich das durchsetzt, findet die Idee doch immer mehr Zustimmung. Schön ist auch, dass sie von ihren anfänglichen Plänen — die doch nach Kopien bewährter Events gerochen haben — abgerückt sind und jetzt doch ein „eigenes“ Ding aufziehen. Und das scheint sich auch in der Szene rumzusprechen. So hauen die Organisatoren zum Start am 23.1.2016 im Kölner Boulderplanet mal ordentlich auf die Pauke. Denn als Routensetzer sind keine geringeren als Bernd Zangerl, Kilian Fischhuber, Alex Megos und Barbara Zangerl am Start. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der offiziellen Seite der Boulder Bundesliga…

Da es aus Rumänien nicht der schnellste Weg ins Frankenjura ist, hat sich Luzan Matyas die Action Directe komplett nachgebaut, inklusive selber gemachter Griffe und Clippositionen…

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.