Jain Kim und Ramón Julian Puigblanque gewinne den Lead Weltcup in Puurs [Ergebnisse, Bericht, Videos]

Eigentlich hätte der Vorstiegsweltcup im Belgischen Puurs der erste Weltcupsieg in der laufenden Saison für Jakob Schubert werden können. Aber ein flüchtiger Blick auf seine Handy-Uhr veranlasste den Jurypräsidenten allerdings dazu, den Halbfinalführenden Schubert die Rote Karte zu zeigen, was in weiterer Folge zur Disqualifikation führte.

Erfreulich hingegen waren die Ergebnisse der Damen. Mit einer Höhe von 54+ belegte die Steirerin Johanna Ernst knapp hinter Vizeweltmeisterin Kim Jain aus Südkorea den zweiten Rang. Magdalena Röck darf sich über ihren ersten Podiumsplatz bei einem Weltcupbewerb freuen.

Ein Sieg in Puurs würde sich freilich gut auf dem Punktekonto des Innsbruckers Schubert Jakob im Kampf um den Gesamtweltcup tun. Entsprechend auch seine Leistungen in der Qualifikation und im Halbfinale. Neben seiner Halbfinalführung durfte sich Schubert über den ersten Finaleinzug seines Trainingspartners und Teamkollegen Mario Lechner freuen.

Als Schubert kurz vor seinem Finaleinstieg einen flüchtigen Blick auf seine Handy-Uhr warf, ahnte er nicht, dass dies der Jury weniger gefallen würde. Die Reaktion des Jurypräsidenten war ernüchternd. Schubert sah die Rote Karte für die Mitnahme seines Mobiltelefons in die Isolationszone, was laut IFSC Reglement nicht erlaubt ist. Der frisch gebackene Weltmeister wurde somit vom laufenden Bewerb ausgeschlossen.

Während Schubert noch auf seinen Start in der Isolationszone wartete durfte sich Johanna Ernst bereits über ihren 4. Podiumsplatz in der laufenden Saison freuen. Die Halbfinalführende Ernst musste sich nur wenige Zentimeter der Südkoreanerin Kim Jain geschlagen geben und belegte im Endklassement den zweiten Rang.

Magdalena Röck erkletterte sich nach einer starken Vorstellung im gesamten Wettkampf mit dem dritten Rang ihr erstes Podium in einem Weltcupbewerb. Katharina Posch (10.) Christine Schranz (11.) und Barbara Bacher rundeten das tolle mannschaftliche Ergebnis der Damen ab.

Für den DAV und Deutschland die Athleten Ana Tiripa (Sektion Rheinland Köln), ThomasTauporn (Sektion Schwäbisch Gmünd), Christoph Hanke (Sektion München-Oberland) und Sebastian Halenke (Sektion Schwäbisch Gmünd) um den Sieg.

Der Qualifikationsfreitag startete sehr erfreulich für die Starter in grün. Fast geschlossen schafften sie den Einzug ins Halbfinale und konnten sich somit für den zweiten Wettkampftag qualifizieren. Der Jugendweltmeister Sebastian Halenke verpasste mit einem 30. Platz den Sprung ins Halbfinale.

Ana Tiripa WC Puurs 2012Im Halbfinale war dann leider Schluss für die deutschen Starter. Die Pechsträhne, die Thomas Tauporn in den letzten Jahren in Puurs hatte, hielt auch dieses Jahr an. Er kam diesmal über einen 19. Platz nicht hinaus und landete somit auf dem gleichen Platz wie im Jahr 2011.
Ihre bisher besten Weltcupergebnisse konnten Ana Tiripa und Christoph Hanke erzielen. Mit einem 19. und einem 18. Platz unterstrichen beide ihre ansteigende Formkurve und lassen auf weitere Halbfinaleinzüge hoffen.

Ergebnis Damen:

1 Kim Jain 1988 KOR
2 Ernst Johanna 1992 AUT
3 Röck Magdalena 1994 AUT

4 Markovic Mina 1987 SLO
5 Janicot Hélène 1993 FRA
6 Noguchi Akiyo 1989 JPN
7 Malamid Evgenia 1987 RUS
8 Durif Charlotte 1990 FRA
9 Fakhritdinova Dinara 1992 RUS
10 Posch Katharina 1994 AUT
11 Schranz Christine 1988 AUT
12 ODA Momoka 1994 JPN
13 Bacher Barbara 1982 AUT

19 Tiripa Ana 1996 GER
20 Stütz Christina 1991 AUT

weiterlesen

Ergebnis Männer:

1 Julian Puigblanque Ramón 1981 ESP
2 Lachat Cédric 1984 SUI
3 Desgranges Romain 1982 FRA

4 AMMA Sachi 1989 JPN
5 McColl Sean 1987 CAN
6 Verhoeven Jorg 1985 NED
7 Lechner Mario 1991 AUT
8 Midtboe Magnus 1988 NOR

18 Hanke Christoph 1994 GER
19 Tauporn Thomas 1991 GER
20 Reffo Silvio 1990 ITA
21 Rudigier Max 1993 AUT

26 Köb Lukas 1992 AUT

30 Halenke Sebastian 1995 GER

weiterlesen

Nur wenige Tage bleiben den Athletinnen und Athleten zur Erholung. Denn bereits am Mittwoch geht’s für den Weltcupzirkus weiter nach Atlanta, zum nächsten Weltcup.

Text:MichaelSchöpf,  Christoph Gabrysch, kletterszene.com Quelle: IFSC, DAV & ÖAV Foto: Heiko Wilhelm

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.