Felipe Camargo, Jakob Schubert und Max Eder zockten bis 9a [Shortnews]

Felipe Camargo flog eigentlich nicht in bester Verfassung nach Rodellar. Aber er als er dann vor Ali Hulk stand, war der  Trainingsrückstand vergessen und Felipe war von dieser Dachroute richtig angefixt. Selbst wenn die Fingerkuppen schon rosa leuchteten, gab es — dank Tape — kein Innehalten. Als dann die Kaltwetterfront Rodellar erreichte und ein paar Wochen mit Ausbouldern vergangen waren, konnte Felipe am 11. Juni seine zweite 9a abholen. Eh klar, dass es davon auch ein Video gibt.

Claudia Ziegler kennt ihr nur indirekt, da wir zwar viel von ihr veröffentlichen, aber nie dass sie die harten Routen geklettert ist. Meistens hängt sie bei den harten 8c oder noch härteren 9as in ’nem Sitzbrett und knipst was das Zeug hält. Wir durften sie bei der Salewa-Cube-Eröffnung kennenlernen und müssen sagen, „a leiwands Madl“. Sie hat es jetzt aber nicht wegem „im Sitzbrett hängen“ in die Shortnews geschafft, sondern weil sie uns ’ne Mail mit einer Erstbegehung und einer Klem Loskot Routenwiederholung durch Max Eder geschickt hat.

max-eder-in-better-than-blood-on-bloodDaß der Eder Max Druck unter die Fingerkuppen bringt, hat er auch kürzlich unter Beweis gestellt: Er konnte vor Kurzem dem Klettergebiet in Scharfling eine neue Route schenken, die auf den Namen „Nothing feels better than blood on blood“ und mit 8c+ im Raum steht. Da so eine Erstbegehung nicht reicht, durfte und darf er sich auch immer noch über die erste Wiederholung der Klem Loskot Route Victims of Illusions ( 8c+) freuen.

Max Eder ist aber nicht der einzige Österreicher, der harte Routen wiederholen kann. Jakob Schubert gehört zwar schon seit Längerem zu dem erlauchten 9a-Klub aber The Source (8c) an der Schwarzen Wand im Zillertal hatte bis dato nur zwei Begehungen. Die erste konnte sich Hausmeister Gerhard H. und die zweite Adam O. in die Tickliste schreiben. Da passt Jakob mit der dritten Begehung ja mehr als ins Gipfelbuch… [Ks.com: Sorry, schlecht recherchiert – Topbuch! Wobei — es gibt ja gar kein Buch, sondern nur ’nen Umlenker. Verdammt, noch schlechter recherchiert.]

Vollständikeits halber möchten wir noch schnell und fast schon lieblos den Nachwuchs mit seinen Wiederholungen erwähnen.

  • Der 17-jährige Slovene Domen Škofic konnte die 60-Meter-Route Active discharge (8b+) in Osp onsight klettern.
  • Mit gerade mal 12 Jahren konnte Eva Scroccaro mit Masochismo ihre erste 8b klettern.
  • Maria Davies Sandbu aus Trondheim hat auch was weg gedrückt, aber dazu mehr in den nächsten Shortnews. Aber wir können jetzt schon sagen, das in Norwegen ein Boulder abgewertet wurde, bzw. nicht abgewertet werden muss.

Das Video von Markus Jung haben wir noch schnell reingepackt um klarzustellen, dass auch in Deutschland harte Routen wiederholt werden :)
Text: kletterszene.com Fotos: Claudia Ziegler Video: You Tube & fromjugtojug on Vimeo

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.