Enzo Oddo begeht neue 9a+, Sebastien Boussogne im 9a-Club und Therese Johansen rockt die Rocklands [Shortnews]

Dass der junge Franzose Enzo Oddo nicht gerade mit mangelnder Kraft und fehlender Fußtechnik an den Fels fährt, ist ja schon länger bekannt. So wundert es auch bestimmt keinen, dass der Kleene seine nächste  9a  mit +  abgeholt hat. La Schnurrbart qui Fache (9a+) muss im Topo von Entraygues, nicht weit von Argentière La Bessée, mit dem Bewertungsvorschlag 9a+ nachgetragen werden. Die Route wurde Yann (Diego) Ghesquier eingebohrt und war bis dato noch ein Projekt. Yann war vor 20 Jahren einer der Topstars in der französischen Kletterszene, da haben die Eltern von Enzo noch fleissig für ihren Sohn geübt, denn Enzo ist gerade mal 15 Jahre alt. [Ks.com: Wenn er dieses Jahr schon Geburstag hatte, ist er natürlich 16.] Die Route besteht aus drei harten Boulder die insgesamt 20 Züge am Stück von dem nächsten Aspiranten abverlangen. Ach, was sind schon 20 Züge — hm — blöderweise gibt’s dazwischen keine Schüttelposition. Ist ja auch ’ne 9a+. Enzo meint in seinem Blog, dass ihm „diese Route schwerer gefallen ist als die letzten beiden 9as“, die er geklettert ist. [Ks.com: Er muss es ja wissen.] Dies war Enzos erste Erstbegehung im neunten Franzosen Grad und seine dritte 9a+. Sind mal gespannt, was  wir von ihm hören, wenn er seine erste Freundin hat.

Sebastien Boussogne haben wir bis heute, glaub ich, noch nicht auf Kletterszene erwähnt. Dies ändert sich mit seiner Wiederholung von La Directe Du Crapaud (9a). Denn nach dieser Routpunktbegehung gehört nun auch Sebastien zum 9a Club. Leider haben wir kein Video von dieser Begehung gefunden aber in La fée grenouille (8c+) kann man schon erahnen, dass er auch ne 9a klettern kann.

Aber auch die Mädels haben es wieder mit Therese Johansen in die Shortnews geschafft. Therese konnte nämlich vor kurzem Blackshadow 8A+/8B, Nutsa 8A, und No Late Benders 8A klettern. Alle drei Boulder stehen in den Rocklands und wurden schon von dem ein oder anderen starken Männchen mit dem Grad bestätigt. Wenn die Frauen so weitermachen, muss der Gleichstellungsbeauftragter mal darüber nachdenken, ob man(n) in Zukunft weiterhin die 8B-Boulder nach einer Damenbegehung abwertet oder nicht.

KS.com -Gleichstellungsbeauftragter meint dazu:

Nur zur Klarstellung: Man(n) bewertet von Mädels geknipste 8b-Boulder nicht ab, sondern die sind durch die Mädels-Begehung kwasy schon abbewertet. Ein Automatismus so zu sagen.

(Es ist halt ein letztes Aufbäumen gegen den Untergang einer sterbenden Zivilisation)

Das war es auch schon wieder für heute mit den Shortnews. Bis die Tage

Text: kletterszene.com Video: You Tube

Kommentare

  1. Gleichstellungsbeauftragter | | Antworten

    Nur zur Klarstellung: Man(n) bewertet von Mädels geknipste 8b-Boulder nicht ab, sondern die sind durch die Mädels-Begehung kwasy schon abbewertet. Ein Automatismus so zu sagen.

    (Es ist halt ein letztes Aufbäumen gegen den Untergang einer sterbenden Zivilisation)

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.