Die neue Boulderhalle in Bad Tölz ist eröffnet

Seit einer Woche hat die moderne Kletteranlage im Sportpark Bad Tölz wieder eröffnet. Zum gleichen Zeitpunkt ging die neue Boulderhalle, in die man über eine Verbindungsbrücke von bestehender Kletteranlage gelangt, endlich an den Start.

Der Kinderbereich jedoch muss noch ein paar Tage geschlossen bleiben, da die Abnahme durch den TÜV aussteht. Auch wenn sich der Nachwuchs noch etwas gedulden muss, das Warten lohnt sich allemal.

Da aufgrund Covid 19 großzügige Abstände eingehalten werden müssen, können sich in der Anlage nach derzeitigem Stand gleichzeitig 66 KletterInnen und 40 BoulderInnen aufhalten. Damit Schlange stehen vermieden und eine recht homogene Verteilung über den Tag ermöglicht wird, können BesucherInnen auf der Webseite die Auslastung in Echtzeit sehen und demnach entscheiden.

Nach wie vor gelten in der Kletter- und Boulderhalle natürlich die inzwischen bekannten und verinnerlichten Abstands – und Hygieneregeln.

Neue Boulderhalle

Begonnen hat alles im Frühjahr 2019, als der Stadt Bad Tölz die Baugenehmigung für die Boulderhalle im Sportpark erteilt wurde.

Auf 500 qm Grundfläche ist nun nach knapp einem Jahr – direkt neben der im Jahre 2004 eröffneten Kletterhalle – eine in sich geschlossene Boulderhalle entstanden. Über eine Verbindungsbrücke gelangt man von der bestehenden Einrichtung in den neuen Bereich.

Boulderhalle in Bad Tölz ist eröffnet

Die neue hochmoderne Boulderhalle stand zwar schon tiptop eingerichtet da, allerdings mussten die Betreiber noch neben den aktuellen Entwicklungen in Sachen Covid19 auf die finale Bauabnahme des Landratsamtes warten. Nun aber ist es soweit und in wenigen Tagen können sich die großen und kleinen Besucher an 450 qm Boulderfläche, verteilt auf 2 Etagen mit Galerie und einem gut gemischten Boulderangebot für alle Alters-und Könnensstufen austoben.

Im Erdgeschoss der Boulderhalle befinden sich die mit bis zu 4,5 Meter Höhe deutlich steileren Bereiche, beginnend mit einer leichten Neigung von 20 Grad, die sich schnell auf 35, 45 und teilweise sogar auf 50 Grad steigert. Kraft und Kraftausdauer sind hier sicher von Vorteil.

Auf der Galerieebene dagegen sind die Wände durchgängig flacher gestaltet, um Platten-, Gleichgewichts-und Koordinationsskills zu fordern. Insgesamt könnten sich die SportlerInnen an 115 Bouldern so richtig scön platt machen. Der bisherige Boulderbereich in der Kletterhalle wurde in einen hochmodernen Traingsraum mit Kilter-Board, Campusboard, 15er, 45er und einem Cage für ambitionierte AthletInnen verwandelt.

Die Minis währenddessen werden – sobald das Kinderparadies in den nächsten Tag vom TÜV freigegeben ist – mit Sicherheit den 150 qm großen Kinderbereich mit Seilbrücke, Rutschen und Co beschlagnahmen.

Nun ist im Tölzer Land für jeden genug geboten: Klettern und Bouldern für Groß und Klein ebenso wie für Soft- und Hardmover.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.