Die Eröffnung des Café Kraft in Nürnberg [Foddos und Indawju]

Cafe Kraft in NürnbergDieses Wochenende war es soweit, das „Cafe Kraft“ eröffnete mit einem kleinem Spaßwettkampf am Samstag seine Pforten und lud die Teilnehmer, Gäste und Freunde zu Kaffee, Kuchen und Kraxeln ein. Die sehr stylische und dennoch gemütliche neue Boulderhalle im Norden Nürnbergs wurde in knapp 8 Wochen Bauzeit „aus dem Boden“ gestampft und hat nicht nur optische Leckerbissen zu bieten.

Trotz schönem Wetter und besten Bedingungen in Franken zog es an die 200 Leute zum Wettkampf und Zuschauen ins Café Kraft. Der bewährte und bekannte Wettkampfmodus sah 35 Boulderprobleme mit aufsteigender Schwierigkeit vor, so hatte jeder seinen Spaß und kam auf seine Kosten. Zudem waren auch schon jede Menge weiterer Boulder geschraubt, die schon das Potenzial der Halle für die Zukunft erahnen läßt, und keine Langeweile aufkommen ließen.

Cafe Kraft in NürnbergIm Anschluß an den tagsüber laufenden Wettkampf, das „Kaffekränzchen“, gab es dann ab 18:30 Uhr das Finale für je sechs weibliche und männliche Teilnehmer. Bei den Damen war im Prinzip das komplette Monkee-Team am Start, u.a Ines Dull und die beiden Kellner-Mädels und das Finale war richtig spannend, wobei manche der Teilnehmerinnen schon mit recht langen Zügen zu kämpfen hatte. Gewonnen hat Helena Betzold vor Ronja Kellner und Ines Dull.
Bei den Männern ging es auch ordentlich zur Sache, schhließlich hatten auch die Jungs schon einige Boulder in den Knochen und da wurde ihnen nochmal alles abverlangt. Den spektakulären Doppeldyno konnte nur Felix Fromm wegzwicken, was ihm mit einer Top- im letzen Durchgang (einer Hangelpartie mit den gehassten vergötterten Lapis-Kugeln), den Sieg vor Marius Grüner verschaffte. Im Anschluß veriet uns Felix seine Wettkampfvorbereitung: Er hat Kuchen für’s Buffet gebacken :) Hier ein kleines Teaser-Video

Nach der Siegerehrung und der Verlosung der Preise von Marmot, Monkee, Black Diamond und dem Café Kraft, blieb dann noch Zeit für den ein oder anderen Ratsch. Deshalb hier ein kleines Interview mit Hannes Huch und Reto Faulenbach, den beiden Gründern:

Cafe Kraft in NürnbergServus Hannes, servus Reto, erstmal Glückwünsche zur gelungenen Eröffnung des „neuen“ Cafe Kraft. Wie kam es zur Idee zu einer Boulderhalle mitten in einem der berühmtesten Klettergebiete der Welt? Sinngemäß darf ich da mal zitieren (frei nach Buenomontano): „Boulderhalle in Franken? Das ist ja wie Wichsen im Puff…“

Auch die Damen im Puff mögen ja mitunter nicht so sein wie man’s sich wünscht … Erstens gibt es viele wettertechnisch ätzende Tage in Franken, zweitens fehlte einfach ein zentraler Anlaufpunkt, drittens ist es von vielen Wohnorten auch nicht grad ein Katzensprung zum Fels und viertens ist »Kaffeetrinken Bestandteil des Kletterns«. Wo geht das besser zusammen als im Café Kraft?

Ihr habt ja auch ordentlich Gas gegeben, was die Umsetzung betrifft, wieviele schlaflose Nächte waren es denn genau ab Idee bis zur Eröffnung?

Keine. Wir haben drei Monate geplant und zwei Monate gebaut. Das ging aber auch nur, weil mein Kumpel Gerald ein staplerfahrendes, schweißendes, zeichnendes, bohrendes, sägendes, konstruierendes, CAD-planendes und kreatives Wunderwerk ist.

Euer Team hat euch auch ordentlich unterstützt? Wie viele Leute waren denn am Projekt „Café Kraft“ beteiligt?

Wie gesagt: Ohne Gerald lief nix und seine Arbeitsleistung erledigen normalerweise wohl 5 Menschen. Dann hatten wir drei Vollprofi-Handwerker und bis zu 5 Dumbos — wie mich — für Dumbojobs.

À propos „Café Kraft“: Der Name hat ja durchaus Tradition in Franken. Gerüchten zufolge soll das original „Café Kraft“ an der Ankertalwand wieder eröffnen, könnt ihr das bestätigen und wird das gleich die erste Außenstelle?

Wir halten Kontakt und da tut sich tatsächlich was im Pegnitztal. Wir fühlen uns der Tradition auf jeden Fall verpflichtet und servieren unseren Kaffee Kraft auf jeden Fall mit jeder Menge Sahne.

Was plant ihr denn für die Zukunft? Stichwort: Spaß-Wettkämpfe und Kuchen-Wettessen…

Sicherlich viel Spaß und Kuchen. Das erstmal nächste Ziel ist es Chris Sharma bei seinem Nürnberg-Besuch als Thekenkraft anzuwerben: http://www.cafekraft.de/special

Danke für das Gespräch und viel Erfolg euch beiden!

Bilderserie von Nordbayern.de

Video zur Eröffnung von Nordbayern.de

Text: kletterszene.com / Fotos: Hannes Huch / Video: Cafe Kraft

Kommentare

  1. Gerald | | Antworten

    Gratulation zur neuen Halle und dem tollen Eröffnungsevent!!!

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.