[EYS] Nachwuchskader vom DAV bestätigt seine WM-Leistungen [Video]

Bereits zum dritten Mal in Folge richtet der DAV einen Wettbewerb der European Youth Series (EYS) in Deutschland aus. Der Event in München ist nach dem Wettkampf in Imst im Mai die zweite Station des Europäischen Jugendcups.

6476_78x129

Anschließend macht die Wettkampfserie in Edinburgh, Kaliningrad  und Kranj Halt. Insgesamt  werden bei den EYS drei Altersklassen  an den Start gehen. So war es auch diese mal in München. Nach den Qualifikationen am 11. und 12. September standen die großen Finals am Sonntag, den 13. September an.

Nach der Jugend-WM in Valance, wo der deutsche Nachwuchskader mit einem Weltmeister und weiteren Silber und Bronze Medaillen sehr gut abgeschnitten hatte, war klar, dass vor heimischem Publikum die Erwartungen sehr hoch lagen. Vor allem wenn die Eltern und Freunde der Teilnehmer Laut stark einen noch oben peitschen und so den Druck noch ein bisschen erhöhen.

Obwohl der DAV mit Sebastian Halenke aus Schwäbisch Gmünd (Jugendweltmeister 2009), Sammy Adolph (Jugend-WM 09/ Platz 3), Luisa Deubzer und Alexander Megos der aktuell in der Jugend-A-Wertung als luisa-neumaerkerFührender in der EYS den Wettkampf in München antreten wird, werden die anderen Nationen nicht kampflos die ersten Plätze überlassen. So war schon vorab klar, dass es in München heiß hergehen wird und für die Stimmung gesorgt ist.

Jugend B:
Die Routenschrauber hatten einen Deal mit Petrus und schraubten so die Final Routen im Outdoor -Bereich der Thalkirchener Kletterhalle. Als erstes mussten die Finalisten der Jugend B starten. Lili Färber und Luise Deubzer konnten in der sonnigen Atmosphäre mit guten Leistungen die Plätze 4 und 6 belegen. Die Siegerin Katharina Posch konnte sich erst im Superfinale gegen Berit Schwaiger (beide Österreich) durchsetzen und kann sich somit über die hart erarbeitete Gold Medaille freuen. Bei den Herren der Jugend A kam es leider nicht zum Superfinale da die schlechtere Platzierung vom amtierende Jugend-Weltmeister aus Deutschland nicht ausreichte uns somit musste sich Sebastian Halenke  nur knapp dem Slowenen Domen Skofic geschlagen geben. David Firnenburg, der im Finale ebenfalls Top kletterte wurde in der  Endabrechnung aber leider auch nur vierter.

Jugend A:
Bei den Jungs konnte Alexander Mengos mit einer souveränen Leistung seinen zweiten Sieg nach Imst in der EYS auf sein Wettkampfkonto verbuchen und ist somit weiterhin Führender in der Gesamtwertung. Bei den Damen in der Jugend A hatten die deutschen Teilnehmerinnen leider nicht so viel mit zureden und landeten auf den Plätzen 21, 23, 27 und 28. Hierbei möchten wir aber erwähnen, dass bei diesem Wettkampf die besten der 23  teilnehmenden Nationen starten und bei einem Starterfeld von insgesamt 300 Jugendlichen die Plätze über 20 auch eine sehr gute Leistung sind.

wm-jugendJunioren:
Bei den Junioren konnte sich Frankreich über einen Doppelsieg freuen. Aber auch hier hat der DAV Nachwuchskader keine schlechten Ergebnisse eingefahren. so konnte sich Marcel Dippon über den Dreizenten Platz und einer sehr guten Leistung freuen. Ines Dull war wie gewohnt im Finale zu sehen und verpasste nur knapp eine Podestplatzierung. Bei nächsten Mal wird es endlich klappen Ines!! Versprochen ;o)!! Luisa Neumärker verfehlte mit Platz 11 auch knapp das Finale und wurde am Sonntag zum Zuschauen verdonnert. Auch bei Luisa sind wir von kletterszene.com uns sicher, dass es beim nächsten Mal wieder besser laufen wird.

Ergebnisse Männer Jugend B

1 Skofic Domen 1994 SLO
2 Halenke Sebastian 1995 GER
3 DE FLAUGERGUES Geoffray 1995 FRA
4 Firnenburg David 1995 GER
5 Timmermans Loîc 1995 BEL
6 Pintar Gasper 1994 SLO
7 Adolph Samuel 1994 GER
8 TRIBOUT Adrien 1995 FRA
9 Piccolruaz Michael 1995 ITA
10 Wientjes Florian 1995 GER

16 Hanke Christoph 1994 GER

30 Winter Jonas 1994 GER

Ergebnisse Damen Jugend B

1 Posch Katharina 1994 AUT
2 Schwaiger Berit 1994 AUT
3 Michelard Laura 1994 FRA
4 Färber Lilli 1995 GER

5 Sinnhuber Karoline 1995 AUT
6 Deubzer Luisa 1994 GER
7 Röck Magdalena 1994 AUT
8 HILY Manon 1994 FRA
9 Vejmolova Iva 1995 CZE
10 Svobodova Tereza 1995 CZE
11 Wallace Caitlin 1994 GBR
12 Schützenberg. Sarah 1994 GER

19 Kellner Ronja 1994 GER
20 Hafsaas Tina Johansen 1994 NOR
21 Carpani Beatrice 1995 ITA
22 Himpel Lina 1995 GER

31 Hönig Afra 1995 GER

Ergebnisse Männer Jugend A:

1 Megos Alexander 1993 GER
2 Raztresen Jure 1993 SLO
3 Primozic Urban 1992 SLO
4 Hojer Jan 1992 GER
5 Ter-Minasyan Arman 1992 RUS
6 Gray Robin 1992 GER
7 Zupan Izidor 1992 SLO
8 Kaiser Francois 1993 FRA
9 Bombardi Marcello 1993 ITA
10 BLEIN Charli 1992 FRA

25 Leuoth Felix 1992 GER

26 Rugens Rolands 1992 LAT
27 Gnägi Sämi 1992 SUI
28 Winkler Dominik 1993 GER
29 Hamre Tarjei 1993 NOR
30 Porscha Maximilian 1992 GER

Ergebniss Damen Jugend A:

1 Janicot Hélène 1993 FRA
2 Choong Katherine 1992 SUI
3 Rohner Amanda 1993 SUI
4 Serrière Julia 1993 FRA
5 Ladurner Alexandra 1992 ITA
6 BERTHIER Nolwen 1993 FRA
7 van Bergen Nikki 1992 NED
8 Sigrist Manuela 1992 SUI
9 Fakhritdinova Dinara 1992 RUS
10 Prunster Andrea 1993 ITA

21 Leiner Isabell 1993 GER
22 Davies Maria Sandbu 1992 NOR
23 Clostermann Chiara 1993 GER

27 von Chamier Katharina 1993 GER
28 Haag Isabell 1992 GER
29 Minaeva Anna 1993 RUS

Ergebnisse Männer Junioren:

1 Supper Gauthier 1990 FRA
2 Lechner Mario 1991 AUT
3 Dzyubyak Yuriy 1990 UKR
4 Stranik Martin 1990 CZE
5 Landry Fabrice 1990 FRA
6 Camargo Felipe 1991 BRA
7 Lopez Mateos Eric 1991 ESP
8 Zazulin Evgeny 1991 RUS
9 Blaser Benjamin 1990 SUI
10 Cano Blazquez Javier 1990 ESP

13 Dippon Marcel 1991 GER

23 Hasenöhrl Philipp 1991 AUT
24 Bosler Fabian 1991 GER

28 Götting- Boller Mathias 1991 GER
29 Tekles Martin 1991 GER

30 Sifra Martin 1991 CZE
31 Ratti Andrea 1991 ITA
32 Proske Lars 1990 GER
33 Baltensperger Luca 1991 SUI
34 Phillips Robert 1990 GBR
35 Krämer Moritz 1991 GER

Ergebnisse der Damen Junioren:

1 Durif Charlotte 1990 FRA
2 OGRINC Ana 1990 SLO
3 Stütz Christina 1991 AUT
4 Dull Ines 1991 GER
5 Midtboe Hannah 1990 NOR
6 Becerra Mathilde 1991 FRA
7 Loury Amandine 1990 FRA
8 Evene Anouk 1991 FRA
9 Eppensteiner Madeleine 1991 AUT
10 Kölle Isabelle 1991 AUT
11 Neumärker Luisa 1990 GER

14 Retschy Monika 1991 GER

17 Hojer Lara 1990 GER

21 Rudzinska Malgorzata 1991 POL
22 Tharandt Louise 1990 GER

Neben dem Lead Wettkampf gab es auch noch die Speed Wettkämpfe in allen Altersklassen. Und warum soll es bei der Jungend anders sein als bei den Erwachsenen. Wie man erwarten konnte flogen die Osteuropäer die Wände nur so hoch. Im Finale wurden sie dann aber vom deutschen Nachwuchs eingebremst und auf die hinteren Plätze verwiesen. Denn Isabell Haag war in ihrer Altersklasse und im Finale nur noch vom Top Griff zu bremsen. Maximilian Porscha sowie Fabian Bossler belegten Platz drei in ihrer Altersklasse. Afra Hönig und Sofia Porscha konnten sich auch noch über Platz 10 und 7 freuen und vervollständigten somit rundum gelungenes Wettkampfwochenende.

Text: kletterszene.com  Fotos: Christoph Gabrysch.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.