David Lama, Christian Eck, Adam Ondra, Alex Puccio und Co. [Shortnews und 9b Erstbegehung]

David Lama in Patagonien

david-lama-red-bullBeim zweiten Versuch im heurigen Jahr haben es Peter Ortner und David Lama endlich auf den Gipfel des Cerro Torre geschafft. Von der Schulter aus sind die beiden in technischer Kletterei in 10 Stunden bis auf die Spitze des Eispilzes geklettert und haben kurz vor 22.00 Uhr bei letztem Abendlicht den Gipfel erreicht. Ihr Cerro Torre „Marathon“ dauerte insgesamt 46 Stunden. (El Chalten-Schulter – Cerro Torre – Schulter – El Chalten). Dementsprechend sind sie nun im Arsch und gerädert! Wir halten Euch auf dem laufenden, was die beiden Jungs da unten drüben so treiben (und ob es wieder Ärger gibt, wegen tonnenweise Material von der Filmcrew neben der Route :)

Adam Ondra mit einer 9a+/9b-Erstbegehung

Unser Kumpel Eck treibt sich seit sechs Wochen in Spanien rum und versucht sich an die Längen der Routen zu gewöhnen. Das wäre nicht weiter Adam Ondra (Photo: Pierre Delas - Kairn.com)erwähnenswert, da wir eh gedacht haben, daß er aus seiner im Bus (!) installierten Hängematte gar nicht rauskommt. Aber langsam wirds und die ersten 8bs sind gefallen… Ob er aus ebenjener Hängematte Adam Ondra in seinem neuen Projekt beobachtet hat, haben wir auch nicht rausgekriegt, aber was man weiß: „Ah wenn’s ned so schwar ausschaud, wenn der Kloa drin hängt, aber der plärrt den ganzen Brocken zam – des muaß ganz klar schwar sei…
Die Härte hat sich heute bestätigt: 9a+ (evtl. 9b) meinte der Kloa (Adam Ondra) auf seinem 8a.nu Konto zu seiner Erstbegehung. La Capella hat gerade mal vier Bolts und wenn jemand der Wiederholer eine leichtere Variante der oberen Crux findet, ist es wohl eher eine 9a+, wenn nicht (wovon man mal ausgehen kann), hat der Wiederholer wohl oder übel eine 9b geklettert.

ABS National Championships in Boulder, Colorado

Sean Mc Coll und Alex Puccio gewannen in Boulder die 12. ABS National Championships. Schaut’s euch bitte das Video an und schreibt eure Meinung zu den Bouldern. Denn im Vergleich zu manchen Boulderweltcups, scheint es so, dass die US-Schrauber eine gute Mischung zwischen schwer und spektakulär hinbekommen. Nicht gegen die hiesigen Schrauber, aber des man denen lassen, diese Finalboulder sind fett.

Hier noch schnell die ersten drei Plätze (M/W):

1. Sean McColl / Alex Puccio
2. Alex Johnson / Francesca Metcalf
3. Kyle Owen / Sasha DiGiulian

[Ks.com: Wir wollten auch auch noch ein Kompliment an die Schrauber vom ISPO Boulder-Cup aussprechen! Wir haben zwar nur das Finale sehen können, aber das war wohl  für alle Beteiligten der Hammer! Hut ab, und wir hoffen ihr schraubt den Boulderweltcup in München.]

Das DAV Kletterzentrum Thalkirchen und die Boulderwelt bekommen Konkurrenz! Und zwar wird im Land der Superlative und der hunderprozentigen Freiheit gerade die größte Kletterhalle der Welt geplant bzw. gebaut. Aber lest selbst, was die Jungs vorhaben.

Text: kletterszene.com, Video:NE2C on Vimeo Foto: Red Bull & Pierre Dèlas Kairn.com

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.