Danker schockt die Konkurrenz: DAV Sportklettercup Kempten

Der Regen kam in der Minute, als die Siegerehrung des ersten DAV Sportklettercups des Jahres 2009 für beendet erklärt wurde. Es schien, als sei der Himmel traurig über das Ende einer rundum gelungenen Veranstaltung an der spektakulären Wand des Kletterzentrums Kempten. Zwei andere waren hingegen glücklich und strahlten bis über beide Ohren: Stefan Danker und Juliane Wurm gewannen das abendliche Finale vor mehreren hundert Zuschauern und durften sich über den Siegerscheck und den verdienten Applaus freuen.

Wer darf zu Deutschen Meisterschaft?
Nach der Absage des Sportklettercups in Karlsruhe war schon vor dem Event in Kempten klar: Wer hier patzt, der dürfte es schwer haben, sich beim zweiten und letzten Cup in Leipzig im Oktober für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Denn nur 12 Herren und acht Damen dürfen dorthin fahren. Wer dabei ist, entscheidet der Stand der Cup-Wertung nach den beiden Sportklettercups des Jahres.

Mehrere Favoriten bei den Herren
In zwei Qualifikationsrunden, die im Flash-Modus geklettert wurden, entschied sich im Allgäu, wer in das Finale einziehen durfte. In der technischen ersten Route und der langen und stark überhängenden zweiten Route schafften es schließlich alle Favoriten, sich für die Finalrunde zu qualifizieren. Den besten Eindruck hinterließen dabei, wie von den Experten erwartet, Christian Bindhammer und Thomas Tauporn. Hatten die erste Quali-Route noch neun Starter durchgeklettert, zeigten der Routinier und Lokalmatador „Chri“ und der aufstrebende Sieger des Shanghai Rockmaster 09 Tauporn in der zweiten Route, das der Sieg nur über sie führen würde – sie waren die einzigen, die hier von ganz oben grüßen durften. Zu ihnen ins Finale gesellten sich Andi Bindhammer, Markus Hoppe, Markus Jung, Jonas Baumann, Jan Hojer und Stefan Danker.

Showdown im Flutlicht
Gegen 21 Uhr in der Abenddämmerung kam es somit zum Showdown der zehn besten Wettkampfkletterer Deutschlands. Die erste starke Duftmarke setzte „Altmeister“ Andi Bindhammer an die Wand, der sich bis zur Wertung 30+ hinaufschraubte. Dann kam mit Stefan Danker der Sieger des Bouldercups in Pforzheim in die Kletterarena: Schnell überwand er die ersten Meter und Wandstrukturen, rastete etwas unbequem in der Mitte der Wand und ging erst beim Sprung an eine schwer greifbare weitere Struktur zu Boden. „Ich hätte nicht gedacht, dass es heute zum Sieg reicht“, sagte der Student im Anschluss. „Ich habe zuletzt viel Zeit ins Studium investieren müssen, aber anscheinend läuft es trotzdem ganz gut zur Zeit.“

Podest ohne Hoppe, Tauporn, Hojer und Christian Bindhammer
Dass es zum Sieg reichte, lag an den Performances der weiteren Finalstarter: Weder Markus Hoppe, noch der stark aufkletternde Markus Jung schafften die Wertung von Danker. Jung allerdings verpasste die Sensation nur hauchdünn: Nur einen Griff unterhalb von Dankers Bestmarke, an der gleichen Wertung wie vor ihm Andi Bindhammer, rutschte er ab – das bedeutete am Ende dank der besseren Quali Rang zwei. Denn die Top-Favoriten Christian Bindhammer und „ShortyTauporn ließen früh von der Wand ab und müssten sich mit den Rängen sechs und sieben zufrieden geben.

Das Podest der Herren
1. Stefan Danker 31-
2. Markus Jung 30,5-
3. Andreas Bindhammer 30,5-

Juliane Wurm klettert sich in WM-Form
Fünf Tage vor der Abreise des DAV-Kaders zur WM nach Qinghai (CHN) bewies bei den Damen Juliane Wurm ihre WM-Form. Die Dortmunderin stieg als Einzige alle drei Routen bis zum Top-Griff und sorgte somit für ihren sechsten Sportklettercup-Sieg in Folge. „Bei der WM starte ich im Bouldern und im Lead und rechne mir schon Chancen auf ein Top 15 Ergebnis aus“, so die 18-Jährige im Anschluss. Hinter der Dominatorin folgte wie so oft Luisa Neumärker (SBB), die sich ebenfalls in sehr guter Verfassung präsentierte. Platz drei sicherte sich die Vierte der adh-Open in Bayreuth Lisa Weisensee vor der Lokalmatadorin Ines Dull, die trotz des verpassten Podests ihre gute Laune nicht verlor.

Das Podest der Damen
1. Juliane Wurm Top
2. Luisa Neumärker 40-
3. Lisa Weisensee 28-

Der nächste Sportklettercup findet am 10./11. Oktober in Leipzig statt.

TEXT: DAV Homepage

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.