Black Diamond ATC Pilot im Test

Hersteller: Black Diamond

Funktionalität: handlicher Autotuber

Einsatzbereich: Sportklettern, Hallenklettern

Highlights: Für Seile mit einem Durchmesser von 8,7 bis 10,5 mm geeignet, Leichtgängiges Ausgeben von Seil, Kontrolliertes Ablassen, Konstruktion aus Stahl, Ergonomische, rutschfeste Oberfläche, Karabiner unabhängig (Vorsicht!!)

Gewicht: 92 g

Seit dem Kletter(hallen)-Boom werden auch peu à peu neue und upgedatete Sicherungsgeräte vorgestellt. Hat unser Chef noch mit dem guten alten Dülfer gesichert, ist unser Praktikant schon mit dem Achter am Einstieg gestanden und so weiter und so fort.

Auf jeden Fall hat seit diesem Jahr auch Black Diamond ein halbautomatisches Sicherungsgerät — oder neudeutsch Autotuber — im Gepäck, den ATC Pilot. Ähnliche wie die Konkurrenz (Smart von Mammut, dem JUL² von Edelrid und dem Ergo von Salewa) spricht dieser in erster Linie den Kletterer in der Halle oder in Klettergärten an

Die Bauform dieser Geräte ermöglichen durch die Reibung und den Lauf des Seils viel Energie eines Sturzes von der Sicherungshand auf das Sicherungsgerät zu übertragen. Wir möchten nicht direkt schreiben, dass sie von alleine blockieren, weil sie dafür nicht ausgelegt sind, aber als Sicherer merkt man deutlich den Unterschied, wenn man einen Sturz mit dem ATC-Pilot abfängt oder mit seinem alten Tuber. Aber es muss nicht immer ein Sturz sein, auch das normale Halten, z.B. beim Auschecken von Routen, fällt dem Sicherer damit deutlich leichter.

Soweit, so durchdacht. Auch das Ablassen funktioniert ähnlich wie die anderen Produkte auf dem Markt. Die Bremshand führt das lose Seil und durch einen leichten Druck auf den vorderen Teil des ATC Pilot mit der anderen Hand löst sich etwas der Widerstand des Seils (bzw. der Laufwinkel des Seils wird verändert) und der Kletterer wird sanft abgelassen.

 

Seildurchmesser

Offiziell gibt Black Diamond die Seilstärken mit 8,7mm bis hin zu 10,5 mm an. Achtet darauf und verlasst euch nicht blind auf das ganze System. Es kann immer was passieren. Wenn man seinen acht Jahre alten Kälberstrick durchfädelt, dann läuft es selbstverständlich nicht so geschmeidig wie bei einem imprägnierten, nagelneuen 9mm Seil.

 

Der ATC Pilot ist nur die halbe Miete, der Karabiner ist wichtig

Auch wenn der ATC Pilot im Gegensatz zu all den anderen Autotubern am Markt, keinen Vorgeschriebenen HMS Karabiner benötigt, ist trotzdem die Karabiner form entscheidend. Allgemein gut geeignet sind große Karabiner mit einem möglichst runden Querschnitt, wie z. Bsp. der Black Diamond Gridlock. Weniger und nicht geeignet sind Karabiner, ähnl. einer Exenform mit einem eckigeren Querschnitt, wie bspw. der Black Diamond Positron

Man sollte hier wirklich drauf achten und Black Diamond bietet das ganze Packet auch schon an. Denn wenn der Karabiner zu schmal ist, ist die Bremskraft nicht mehr wie üblich gegeben und in der Vergangenheit kam es dabei immer wieder zu Unfällen. Nicht konkret beim ATC Pilot, aber bei vergleichbaren Produkten.

 

Fazit:

Black Diamond hat das Rad nicht neu erfunden, aber die einzelnen Ecken und Kanten der anderen Mitbewerber etwas abgeflacht. Denn der ATC Pilot läuft runder.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.