Anak Verhoeven klettert 9a+, Chris Sharma eröffnet neue DWS Route und Daisuke Ichimiya bouldert 8C+

Anak Verhoeven klettert 9a+

anak-verhoeven-c-sebastien-richardAnak Verhoeven, aktuelle Europameisterin, berichtet, dass sie die Erstbegehung von Sweet Neuf (9a+) in Pierrot Beach, Frankreich gemacht hat. Sie konnte letzte Woche mit Sang Neuf eine 9a in dem Sektor erstbegehen. Daneben liegt die Route Home Sweet Home (8c+) mit zwei Seillängen. Und die neue 9a+ ist ihre Sang Neuf zu Beginn und die zweite Seillänge von der 8c+ am Ende.

Bisher ist Margo Hayes die erste Frau, die im letzten Jahr mit La Rambla (9a+) eine bestätigte Route in dem Grad kletterte.  Aber auch Anak hat bisher 22 Routen geklettert, die mit 8c und härter bewertet sind, darunter auch Era Vella (~9a), also dürfte sie wahrscheinlich mit ihrer Einschätzung nicht so weit daneben liegen.

Letztes Jahr im April, nachdem ich die Erstbegehung von Ma Belle Ma Muse (8c+) gemacht hatte, probierte ich in Sang Neuf (9a) für ca. drei Tage rum. Aber wegen des schlechten Wetters habe ich es dann sein gelassen. Die Route ist sehr überhängend und die Züge sehr technisch mit schlechten Tritten. Der Abstand zwischen dem zweiten und dritten Haken ist sehr weit und man braucht einen guten Sicherer. Denn wenn man fällt, landet man ziemlich knapp über dem Boden.

Damals konnte ich zwar alle Züge machen, aber nicht jedes Mal, wenn ich sie ausprobiert habe und auch nicht zusammenhängen. Vor allem der letzte boulderlastige Zug vor dem Umlenker, mit einer extremen Schulterbewegung, war so hart, dass ich mich fragte, ob ich es jemals schaffen würde, wenn ich die ganze vorherige Route in einem Stück geklettert wäre. Meine Mutter hatte damals alle Sequenzen gefilmt, so dass ich mir die Züge anschauen konnte und nicht zu viel Zeit damit verbringen müsste, die ganzen Stellen nochmal auszuboldern.

Chris Sharma wieder auf Malle erfolgreich

Chris Sharma, der ‚alte DWS-Dude‘ berichtet via Instagram, dass er den FA von Big Fish (8c+/9a) auf Mallorca mit der Crux 20+ Meter über dem Meer gemacht hat. Wenn es um’s DWSsen (komisches Verb) geht, macht dem Gutesten halt auch keiner was vor.

 

Adam Ondra: zwei schwere Routen in Flatanger

Adam Ondra bouldert in seinem 9c ProjektAdam Ondra, der ja gerade in Flatanger rumgehangen ist, befindet sich wahrscheinlich schon wieder zu Hause. Man soll ja aufhören, wenn’s am schönsten ist… Aber der Bub kann ja vermutlich an keinem Brocken da unten vorbeigehen ohne hochzukraxeln, also zackzack: Vor 6 Jahren hat Magnus Midtboe da noch eine Erweiterung zu Thor’s Hammer (9a) projektiert, aber da wurde nie was draus. Jetzt hat Adam noch mal reingeschaut und siehe da… wenn man Thor’s Hammer I (9a) und dann Adams ’neue‘ Thor’s Hammer II (9a+) klettert, dann hätte man herrliche 80 Meter 9b+ Kletterei… Wir fragen euch, was will man mehr?!

Achso stimmt, da war ja noch was: der Rückweg von der Grotte zum Flughafen. Da gibt’s ein Kaff, das Hell heisst. In der Nähe dieses Dorfes gibt’s wohl auch einen Brocken, der (zumindest für Adam) keine zufriedenstellende Dichte an 9a-Routen aufweist: Also… diese neue 9a heisst Hello

Paige Claassen wiederholt Eye of Odin (8c+)

Man möchte ja glauben, dass Adam alle Routen in Norwegen alleine erstbegangen hat. Aber da täuscht man sich gewaltig. Zugegeben, die anderen Erstbegeher haben nicht jedesmal einen glatten 11er aus der Wand gezaubert aber mit Eye of Odin (8c+) ist Ethan Pringle knapp daran vorbei gestreift. Paige Claassen widmete dieser Ausdauerroute 10 lange Tage ausbouldern um am Ende doch den Umlenker klippen zu können.

Now I can move on to my secondary project of trash cleanup around the crag – the global climbing community should be embarrassed by all the trash that is tucked beneath that talus field. We’re all to blame, as it’s easy to accidentally leave things behind, but c’mon folks. We can definitely do a better job to keep our crags trash free!

Daisuke Ichimiya klettert 8C+

Daisuke Ichimiya konnte seine erste 8C+ bouldern. Daniel Woods Creature from the Black Lagoon im Rocky Mountains National Park (RMNP) musste dafür herhalten. Insgesamt hat er sieben Tage ausbouldern gebraucht, bis alle Züge gesessen sind. Momentan ist der junge Japaner für etwas mehr als einen Monat in Colorado und geniesst dort die Atmosphäre aus hoher Dichte an schweren Problemen und die Gesellschaft der starken anderen Kletterern. So dürften wir wahrscheinlich noch mehr von ihm hören. Wenn man sich die Liste unten anschaut wäre ja Hypnotized Minds gleich das nächste Projekt sein.

Liste aller 8C+ Boulder

(Stand: Sept. 2017)

  • Terranova (8C+) in Holstejn
  • Keizer Sauzé (8C+) in Chamonix
  • The Finnish Line (8C+) in Rocklands
  • Creature of the Black Lagoon (8C+) in Rocky Mountain National Park
  • Crisis (8C+) in Crevillente
  • Tonino 78 (8C+) in Mont Sibilini
  • Bokassa’s Fridge – Assassin, Monkey and Man (8C+) in Kochel
  • Memento (8C+) in Silvretta
  • Lucid Dreaming (8C+) in Bishop
  • Le Pied à Coulisse (8C+) in Fontainebleau
  • Terremer (8C+) in Hueco Tanks
  • Anam Cara (8C+) in Silvretta
  • La teoría del todo (8C+) in Albarracín
  • Hypnotized Minds (8C+) in Rocky Mountain National Park
  • The Process (8C+) in Bishop
  • Nayuta (那由多) (8C+) in Gero
  • Asagimadara (8C+) in Mt. Mizugaki
  • Burden of Dreams (9A) in Lappnor
Quelle: HardClimbs.info

Im Frühjahr ist Daila Ojeda bereits über ihre Grenzen hinausgewachsen und hat ihre erste Mehrseillängenroute bezwungen. Nun stand der nächste Schritt an, das alpine Gelände von Chamonix zu erkunden. In diesem Video klettert Daila Ojeda den Klassiker Digital Crack – eine wunderschöne 8a auf 3800m Höhe in den Alpen.

 

klatsch-tratsch-stuff-hl2

Bergwelten: Die Dolomiten

PW - 40 - Bergwelten - Die Dolomiten - Juwel Südtirols_10 (1)[Pressetext] Ihrem faszinierenden Erscheinungsbild verdanken „die bleichen Berge“ ihre Einzigartigkeit. In spektakulärer Formenvielfalt erheben sich ihre Gipfel, Pfeiler und bizarren Türme steil über ausgedehnte Geröllhalden und sanfte Hügel. Ihre einmalige Farbenvielfalt ergibt sich aus dem Kontrast zwischen ihren bleichen Felswänden und den darunterliegenden Wäldern und Wiesen.

Berto Kastlunger, ein Bauer aus dem urigen, aber auch eigenwilligen Gadertaler Dorf, lebt nach uralten Traditionen und weiß mit den teils rauen Gegebenheiten der Dolomiten umzugehen. Die Historikerin Siegried Wiesthaler wandelt mit dem Tagebuch ihres Großvaters auf den Spuren jener, die im Ersten Weltkrieg an der Dolomitenfront gekämpft hat. Kriegsstollen, Kavernen, Geschützstellungen und Kasematten hoch oben in den Gipfelregionen der Rotwand oder der Elferspitze sind seit über hundert Jahren stumme Zeugen eines grauenhaften Krieges. Die Bergwelten-Dokumentation begleitet auch den außergewöhnlichen Sterzinger Alpinisten und Bergführer Hanspeter Eisendle durch „seine“ Dolomiten. Gemeinsam mit Simon Messner, seinem Schüler und Sohn der Bergsteigerlegende Reinhold Messner, erklimmt er einzigartige Gipfel der Dolomiten und präsentiert das Weltnaturerbe aus neuen Perspektiven.

  • Sendehinweis: Bergwelten – Die Dolomiten – Juwel Südtirols, am 09. Oktober ab 20:15 Uhr bei ServusTV

Ab Samstag gib es neuen Boulderspaß in Salzburg

Es ist bald so weit, denn wir sperren unsere Türen für euch auf und zwar am Samstag, den 23. September 2017 ab 17:00 Uhr. Es erwarten euch nicht nur suuuuper frische, geniale Boulder, sondern auch ein Willkommensgeschenk*, und das natürlich alles bei freiem Eintritt.

Die erfahrenen Kletter- und Boulderhallenbetreiber Daniel Harnest und Bruno Vacka (Kletterhallen Rosenheim & Wörgl, Boulderhalle Rosenheim) eröffnen in Kooperation mit der bestehenden Kletterhalle Salzburg die neue Boulderhalle Salzburg. Innovatives Know-how liefert der Klettervolumenhersteller und Wandbauer Voltomic.

Details zur Eröffnung:

  • ab 17 Uhr Einlass & Willkommensgeschenk*
  • 17:30 Uhr Begrüßung & Verlosung
  • ab ca. 18:15 Uhr WAND FREI zum bouldern

Anleitung zum Grad 9c

Äh ja… jetzt schaut sich jeder Mal das Video an und dann … geht scho! Featuring Adam Ondra OS&RP coaching, Patxi Usobiaga training und Pablo Scorza biomechanica funcional/climbing injury prevention in Rockbusters Master Class Coaching WorkShop

 

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.