Zu den großen Wänden des „Patagonien Zentralasiens“: Alpinkader NRW startet Expedition nach Kirgistan

Vom 16. Juli bis zum 16. August 2019 werden die Jungs vom DAV Alpinkader NRW im Pamir-Alai-Gebirge unterwegs sein. Es ist die Abschluss-Expedition des Landeskaders. Ziel ist das Kara-Su-Tal im Südwesten Kirgistans, berühmt für seine Granit-Bigwalls. Neben hochalpinen Felsklettereien warten auf die Kader-Jungs auch kombinierte Wände an Bergen mit bis zu 5500 Metern Höhe.

Die geplante Reiseroute führt von Frankfurt (Main) über Moskau nach Osch im Süden Kirgistans. Von dort fahren die vier Kadermitglieder Martin Brückner (DAV Duisburg), Moritz Krä- mer (DAV Siegerland), Sebastian Sarx (DAV Köln) und Merlin Mannich (DAV Siegburg) so- wie ihre zwei Expeditionsleiter Kadertrainer Charly Langbein (DAV Bonn) und Bergführeran- wärter Benedikt Hiebl (DAV Freilassing) nach Ozgerush. Es folgt ein zweitägiger Fußmarsch ins Basecamp im Kara-Su-Tal. Pferde und Esel werden das Gepäck auf der etwa 50 Kilometer langen Strecke transportieren, organisiert von der Agentur Ak-Sai Travel. Auch im Base- camp kann der Alpinkader auf die Unterstützung der Agentur mit Sitz in Bischkek zählen. Bei sämtlichen alpinen Aktivitäten sind die Jungs auf sich allein gestellt.

 

 

Hochalpines Felsklettern und kombinierte Anstiege an großen Gipfeln

Im Basecamp verbringen die Athleten 23 Tage. Ihre Ziele: freie Klettereien und Bigwallrouten an den Granitwänden des Asan (4230 Meter), Russian Tower (4300 Meter) und Peak 4810 (4810 Meter). Außerdem stehen Hochtouren am Pik Piramidalny (5509 Meter) und am Kara- Su (5309 Meter) auf dem Plan.

Sascha Müller (DAV Bonn) sowie Bergführer und Trainer Fritz Miller (DAV Reutlingen) kön- nen aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Expedition teilnehmen. Bergführeraspirant Benedikt Hiebl, der für den verletzten Miller einspringt, war bereits auf einer Expedition im Kara-Su-Tal. Alpinkader-Organisator David Colling ist froh, dass der 26-Jährige das Team des Alpinkaders unterstützt:

„Nicht nur wegen seiner Ortskenntnisse ergänzt Bene unser Team perfekt. Mit ihm sind wir wieder sehr gut aufgestellt.“

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.