Alex Puccio und Sean McColl gewinnen in Stuttgart die adidas RockStars [Bericht, Ergebnisse, Video]

An diesem Wochenende lud adidas die internationalen Stars der Boulder- und Sportkletterszene zur zweiten Auflage vom ROCKSTARS in die Porsche Arena nach Stuttgart ein. In einem spannenden Wettkampf setzten sich am Ende die Amerikanerin Alex Puccio und der Kanadier Sean McColl durch und holten sich den Titel „adidas ROCKSTAR 2012“.

Rund 70 der weltbesten Athleten aus 20 Nationen waren angereist, um in der Stuttgarter Porsche-Arena einen Boulderwettkampf der Extraklasse zu erleben. Angeheizt von der Schweizer Rockband Sideburn lieferten sich die besten sechs Damen und Herren, die sich über zwei Vorrunden qualifiziert hatten, ein spannendes Finale um ins Superfinale der Top 2 einzuziehen…

Soviel zu offiziellen Pressemeldung. Da ihr die aber auch bei anderen Seite nachlesen könnt, haben wir uns vorgenommen, einen eigenen Artikel zu tippen.  Da wir [Ese & ich] aber mehr oder weniger die ganze Zeit auf Pressebrunches oder an der Bar zum Bier holen (selbstverständlich nur und ausschließlich für die anderen!), haben wir Lisa Knoche dazu genötigt überredet, uns einen kleinen Einblick von ihrem Rockstar Weekend zu schreiben.

Zwei herrliche Sommertage genießen oder in einer dunklen Halle rumhängen? Die nächste Kletterreise planen oder sich am Plastik mit anderen messen? Ewig rätseln, ob man noch mithalten kann, oder es einfach ausprobieren? Sich in Ruhe von Klausurenphase erholen oder in Weltklasse-Bouldern Vollgas geben? Sonnenbrand oder blutige Finger? Chillen oder anstrengen?

Letztendlich siegte die Neugier über die Gemütlichkeit und ich machte mich Freitag mittags auf den Weg ans andere Ende meiner aktuellen Wahlheimatstadt in die Porsche-Arena, um mir selber ein Bild von dem Event zu machen, das seit zwei Wochen in ganz Stuttgart plakatiert wurde: adidas Rockstars – Climbing Meets Music. In diese zwei-tägige Veranstaltung wurde alles hineingepresst, was derzeit im Bereich der Kletterevents angesagt ist. Profis und Amateure, Einladungswettkampf, World-Cup-Format, offene Boulderrunde, Schraubkontest, Boulder-Duell… Alles verpackt in Musik und die omnipräsenten drei Streifen, umschwirrt von einem Haufen Kameras. Falls jemand den Ablauf nicht ganz verstanden hat, macht das gar nichts. Athleten, Schiedsrichtern, Helfern, Zuschauern und Presse ging es nicht anders. Da der perfekt durchorganisierte Zeitplan großer Verwirrung keinen Raum bot und immer für Ablenkung sorgte, fiel das aber nicht besonders auf. Ich selber war vollkommen damit beschäftigt, wenn schon nicht auf dem richtigen Weg vorbei an mindestens fünf Security-Leuten durch die Katakomben der Arena, dann doch wenigstens zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort mit der richtigen Ausrüstung anzukommen. Wenn das geklappt hatte, wurde es anstrengend, denn dann ging es ans Bouldern. Am Freiag konnte ich mich in der offenen Qualifikation des Gore-Tex Be a Rockstar Wettkampfs der Amateure mit sieben gekletterten Bouldern von acht gegen die Konkurrenz durchsetzen und sicherte mir mit der Wild Card einen Startplatz im Halbfinale der besten 20 des Profi-Wettkampfs. Für diese Runde hatte ich mir vorgenommen, mich so teuer wie möglich zu verkaufen und einfach Spaß zu haben. Beide Ziele habe ich erreicht und dass ich am Ende auf dem 15. Platz landete, freute mich riesig. Zu Ende war mein Tag damit allerdings noch nicht. Für das Boulder Schrauben reichten meine Kräfte dank der Unterstützung durch Bernd Zangerl noch, zum Klettern leider nicht mehr und ich holte mir den zweiten Platz hinter der Slowenin Julija Kruder. Endlich konnte ich meine blutigen Finger lecken und den Finalisten beim Abrocken zuschauen. Die Athleten gaben alles, die Band gab alles und die Crowd – naja sie gab sich größte Mühe, die Porsche-Arena mit Stimmung zu füllen, kam aber nicht so ganz gegen die schiere Größe der Location an.

Fazit: Cooles Entertainment-Konzept, professionelle Durchführung, ich kann sehr wohl noch mithalten und jetzt gehts in den Kletterurlaub!!

Bevor wir zum Abschluss dieses Artikels noch unser Fazit schreiben, möchten wir Lisa zu ihrer sauguten Platzierung gratulieren und uns für ihren Bericht bedanken. Merci, Lisa. Du hast sauber gerockt! Evtl. steigst du ja doch wieder in die Wettkampfszene ein.

kletterszene.com Fazit: Das Konzept vom adidas Rockstars ist mal wirklich gut und somit auch einmalig. Die Athlethen, egal ob Pro oder Amateure, werden  wohl auf keinen Wettkampf so verwöhnt wie da.  Leider kam bei der großen Porsche Arena nicht die Stimmung auf, die diese Veranstaltung verdient hat und wir würden uns wünschen, dass es bei der dritten Auflage dazu kommt. Denn die Athleten und die Bands würden es verdienen. Achja, und wer denken sollte, dass Kletterer nicht feiern können: Reinhold „Yeti“ Messner wurde mit Beat Kammerlander, Sascha Digulian, Bernd Zangerl, Steffen Kern und uns um vier Uhr in der früh aus dem „Club“ geschmissen. :D

Wir freuen uns auf die dritte Auflage und sind auch dort bestimmt am Start.

Ergebnis Damen:

1 PUCCIO Alex USA
2 NOGUCHI Akiyo JPN
3 WURM Juliane GER
4 JOHANSEN Therese NOR
5 SAURWEIN Katharina AUT
6 LESLIE-WUJASTYK Mina GBR
7 LE NEVÉ Mélissa FRA
8 PINGGERA Julia AUT
9 DIGIULIAN Sasha USA
10 KLINGLER Petra SUI

16 KNOCHE Lisa GER
17 BACHER Sabine AUT

20 RETSCHY Monika GER

weiterlesen

 

Ergebnis Männer:

1 McCOLL Sean CAN
2 CARDWELL Jon USA
3 GLAIRON MONDET Guillaume FRA
4 HOJER Jan GER
5 GELMANOV Rustam RUS
6 BONDER Jeremy FRA
7 ENNEMOSER Lukas AUT
8 KRUDER Jernej SLO
9 SHARAFUTDINOV Dmitry RUS

13 GULLSTEN Anthony FIN
14 WATSON Stewart GBR
15 BAUMANN Jonas GER
16 CONRAD Mathias GER

21 HILLE Alexander 23 49 GER

22 BLASER Benjamin SUI

33 SCHNÖLLER Lukas AUT
34 HANS Philipp GER

weiterlesen

http://extreme.com/outdoor/1022890/adidas-rockstars-2012-replay

Text: kletterszene.com & Lisa Knoche (Climbing Team Scarpa)  Foto: Elias Holzknecht, Christian Waldegger und Christian Pfanzelt  Video: adidas RockStars

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.