Alexander Megos Klettern Bouldern News Kletterszene

Alex Megos flasht 9a, Katie Lamb bouldert 8B+ und Linz bekommt eine Boulderhalle

Kürzlich hatten wir noch in der Redaktion darüber gesprochen, dass dieser Sommer, was schwere Begehung angeht, etwas mau ist. Zum einen war Olympia daran Schuld, zum anderen vermuten wir, dass nicht alle schweren Züge veröffentlicht werden.

Katie Lamb bouldert 8B+ im Magic Wood

Die 24-jährige Katie Lamb scheint sich gerade in die Liga der Power-Girls einzureihen, indem sie soeben New Base Line 8B+, ihren zweiten Boulder in dem Grad, hinlegte. Ihren ersten 8B+ Boulder, die legendäre Jade schaffte sie dieses Jahr im Juli, was anscheinend ihren Sprung ins nächste Level einleitete. Denn 8B’s hat die Gute schon so einige gesammelt, die meisten davon in Colorado.

Der von 8C auf 8B+ herabgestuften Magic Wood Boulder New Base Line 8B+ wurde von Altmeister Bernd Zangerl erstbegangen und steht seitdem auf jeder High End Mover Wishlist. So verwudert es wohl keinen, dass diese Linie schon in der Tickliste von Shauna Coxsey, Alex Puccio, Anna Stöhr, Mile Heyden, Linda Sjödin und auch Marine Thevenet steht.

Beim Lesen dieser Wiedeholerinnen-Liste wird einem klar, dass wir es hier vermutlich mit einer Starkstrom-Boulderin zu tun haben von der wir in Zukunft noch öfter hören werden.

Changed shirts and found some try hard. Perfect finish to a week in the woods… „ 

so Katie auf Instagram
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/PysP3dbvRgo

Miho Nonaka punktet Mr Hyde“ (8c+) in Céüse

miho nonaka und akiyo noguchi Team Japan

Die japanische Olympia-Silbermedaillengewinnerin, Miho Nonaka, folgte den Worten eines weisen Shapers und verbrachte den restlichen Sommers mit ihrem Freund Sean Bailey, auf dem wohl schönsten Hochplateau Südfrankreichs. Miho gehört zu den WettkampfkletterInnen, die alles alles dem Plastik-Klettern unterordnen und der Erfolg gibt ihnen am Ende des Tages irgendwo auch recht. Und so kommt es, dass trotz all der Medaillen Miho’s schwerste Route bis dato gerade einmal 7c+ „schwer“ war. Nicht falsch verstehen, wir bzw. unser Chef weiß, dass das schon richtig schwer sein kann, aber für die Elite des Klettersports ist dieser Grad doch eher die letzte Route zum gemütlichen Ausklettern. Es freut uns deshalb umso mehr, dass es Miho an den Fels geschafft hat und sich, während Sean mit seinen Kumpels an „Bibliography“ (9b+) rumbastelte, stetig dem elften Grad näher kam. Ehe sie sich versah klippte sie den Umlenker von dem 30 Meter Ausdauerhammer Mr Hyde“ (8c+) und schrieb später:

For a long time since I decided to focus on competitions, I never thought that I would find a project in sport climbing that excites me so much and would actually get a chance to try.

As far as I can remember, 7c+ was the hardest grade I’ve done in outdoor sport climbing. So I guess I skipped a number grade? Huge accomplishment I feel like.

Thanks Sean Bailey for all that you taught me. I’ve learned a wide range of things from this trip.

so Miho auf ihrem Instagram Account

Ach, Sean Bailey fiel bei Bibliography“ (9b+) am letzten Zug. Mal schauen, wann wir hier einen Absatz tippen dürfen.

Alex Megos flasht „Intermezzo XY gelöst“ (9a)

Alex Megos kletterszene News Red Bull

Nachdem die olympischen Spiele etwas anders verlaufen sind als sich Mr. Megos das wahrscheinlich vorgestellt hatte, konnte die Crimp-Maschine einmal mehr unter Beweis stellen, dass es zumindest nicht an fehlender Haltekraft lag. Klar, so eine Flash-Begehung hat schon auch ein wenig mit Glück zu tun, aber besitzt man genügend Fingerstrom, so kann man hierbei auch mangelndes Glück mit Festhalten ausgleichen. Das dachte sich wohl auch Alex als er am letzten Tag seines Kurz-Trips am Plombergstein war. Hier befand sich mit Intermezzo XY gelöst eine der wenigen 9a’s, die Alex noch nicht geklettert oder probiert hatte, also eine perfekte Gelegenheit für einen Flash-Go. Und mit Roland Wagner hatte er auch gleich jemandem im Schlepptau, der die Tour nicht nur schon geklettert ist, sondern auch noch äußerst motiviert war jedes kleinste Detail zu teilen und sogar die Griffe mit Tickmarks (welche natürlich im Nachhinein entfernt wurden) zu versehen und somit auch das letzte bisschen Pech zu eliminieren. Danach hieß es für Alex nur nochalle Skills, die er sich im Frankenjura hart erarbeitet hatte, anzuwenden.

Zum Glück kommt die Tour dem Style des Frankenjuras mit ihren knapp 8 Metern und 4 Haken (inklusive Umlenker) recht nahe. Also schon fast ein Heimvorteil für Alex. Und da es im Sankt Lorenzer Bauernplay 8c+ zum Aufwärmen mit einem Durchsteig schon recht gut lief, war die Motivation dem Klemm-Loskot-Klassiker eine Kampfansage zu machen umso größer. Ausgerüstet mit der perfekten Beta und über einem Jahrzehnt an Hangboard-Sessions machte sich Alex an seinen ersten Versuch. Von Anfang an schaltete er in den Roboter-Modus, jeder Zug war in absoluter Kontrolle und Fehler waren nicht vorhanden. Erst am Umlenker angekommen realisierte Herr Megos, dass er sich gerade eben seinen ersten* 9a-Flash geholt hatte.

*) sofern man seine Begehung von Underground nicht mitzählt da einige Begeher (auch Alex) der Meinung sind, dass diese wohl eher 8c+/9a verdient.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/a9wPkqc7-iA

Klatsch und Tratsch aus der Kletterszene

Linz bekommt eine Boulderhalle

Boulderhalle Linz

Die Boulder- und Kletterszene darf sich freuen! Denn die Steinbock Crew hat Mitten in Linz eine 1500 m2 große Halle gefunden und der Bau der Kletterwände, Matten und Duschen läuft auf Hochtouren. Die Eröffnung ist für den späten Herbst diesen Jahres geplant und wer die anderen Steinbock-Hallen kennt, weiß dass sich die Linzer*innen auf eine echt schöne Halle freuen können. 

Du hast Lust in der neuen Boulderhalle zu arbeiten? Dann bist du unter folgendem Link genau Richtig -> Steinbock Linz Jobs

EYC Augsburg Kletterszene

Augsburg lädt zur deutschen Lead Meisterschaft

Am 2. Oktober zieht es die deutschen Lead-Expertinnen und -Experten ins Kletterzentrum Augsburg. Gegen Ende des wohl spannendsten Kletterjahres aller Zeiten stellt die Deutsche Meisterschaft Lead den letzten nationalen Höhepunkt der Saison dar. Alle Beteiligten dürfen sich außerdem über einen Schritt in Richtung Normalität freuen: Für den Wettkampf wird es diesmal nicht nur einen Livestream geben, vor Ort wird auch Publikum zugelassen sein.

Klettern und Bouldern mit Kindern

Für boulderbegeisterte Eltern ist bestimmt klar: Unser Kind wird mit dem Klettern und Bouldern aufwachsen! Aber, ab wann können Kinder eigentlich an der Wand durchstarten? Auf was sollten Eltern achten?

Es gibt dazu einige Fragen und die habe ich Nina Rebele gestellt. Sie ist kletternde und bouldernde Mama und hat das Buch geschrieben: “Klettern und Bouldern für Kids”. Außerdem hat sie die allerersten Kinder-Boulderkurse in den Boulderwelten gegeben. Viel Spaß mit der Folge!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://open.spotify.com/episode/4GHKNP6Onp1DS7KrE1St8l
  • Credits Text Kletterszene.com
  • Beitragsdatum 24. September 2021