Ärger um die Tatze [Jack Wolfskin Abmahnwelle]

Zugegeben, die ungeliebte Marke mit der Tatze hat nicht unbedingt was auf einer ernsthaften Kletterseite zu suchen, in diesem Fall machen wir mal die rühmliche Ausnahme und rühren mal ordentlich die Werbetrommel für den Top-Exklusiv-Hersteller von Outdoor-Kram.

Nachdem es bereits im Jahre 2002 die taz mit ihrem Tazzen-Logo erwischte und Jack Wolfskin damals durchsetzte, daß auf Klamotten-ähnlichen-Merchandise-Artikel der taz kein Tatze mehr auftauchen darf, hat es diesmal die Marken- und Urheberrechtsverbrecher par excellence erwischt: Hobbybastler…

Haben es doch tatsächlich einige Nutzer des Selbermachen-und-Verkaufen-Portals dawanda die Frechheit besessen und ein Tatzenmotiv auf eine Tasche o.Ä. gestickt. Das sich ein Weltkonzern von Welt, eine solche Frechheit natürlich nicht bieten läßt, dürfte dann spätestens klar gewesen sein, als die Beschuldigten jeweils eine Abmahnung mit einem Wert von knapp 1000 Euro im Briefkasten hatten.Ich war mal eine Tatze

Wenn es interessiert kann sich hier noch ein bißchen mehr zum Thema durchlesen:

kletterszene.com bleibt auf jeden Fall weiterhin „100 % Tatzenfrei“. Versprochen.

Kommentare

  1. Olli | | Antworten

    Die Werbeindustrie und damit einige Kletter-Blatt-Macher wird es freuen, wenn dieser Imageschaden durch einige zusätzliche Werbeaufwendungen wieder ausgeräumt werden soll…

    Passt auf, dass euer Hundevieh seinen Haxenabdruck im Schnee nicht noch an die Nachbarshündin verscherbelt!

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.