150 Kids rocken das swoboda alpin in Kempten

Am vergangenen Samstag war das DAV Alpinzentrum in Kempten fest in der Hand der Nachwuchsboulderer: Bei der SMOVE Kids Boulderchallenge traten 150 Kinder zwischen 5 und 15 Jahren an, um sich gegenseitig zu messen und vor allem viel Spaß beim Klettern zu haben. Damit war die SMOVE Boulderchallenge der größte Nachwuchs­Kletterwettkampf, den das Allgäu je gesehen hatte.

Die ausrichtende DAV Sektion Allgäu­ Kempten wurde vom Zuspruch aus dem gesamten Allgäu und Schwaben so überrascht, dass bereits in der Woche vor dem Wettkampf die Anmeldung geschlossen werden musste, um noch einen reibungslosen Wettkampfablauf gewährleisten zu können. Am Wettkampftag mussten die Kids in den 5 verschiedenen Altersklassen nicht nur möglichst viele Punkte bei den 60 Qualifikations­boulder sammeln, sondern auch noch bei verschiedenen Geschicklichkeits­ und Balance­ Übungen ihr Können unter Beweis stellen.

Während die einen den Tag als spaßiges Event mit einer Startnummer auf dem Shirt ansahen, ging es für die ambitionierteren Nachwuchskletterer aber auch noch um den Einzug ins Finale der besten 6 Jungs und Mädels. Hier durften sich die 12 stärksten Kinder über alle Altersklassen hinweg dann noch einmal auf der großen Bühne präsentieren und mussten spektakuläre Boulderprobleme knacken, die das Routenbauerteam um Christoph Gabrysch an die Wand gezaubert hatte. Das Setting und die Lightshow im Finale taten ihr Übriges, um bei den Kids echtes Weltcup­Feeling aufkommen zu lassen. Am Ende holten hier die beiden Lokalmatadoren Timo Ossig und Carla Schirutschke von der DAV­ Sektion Allgäu­ Kempten die Tagessiege. Die beiden wurden damit ihrer Favoritenrolle voll gerecht, denn als  einzige aus dem kompletten Teilnehmerfeld hatten sie zuvor die maximale Punktzahl bei den Qualifikationsbouldern erklettert und dabei einfach alle Boulder geflasht.

Maximilian Kesel, Jugendreferent der Kemptener DAV­ Sektion und mit seinem Team der Alpenvereinsjugend federführend verantwortlich für den Wettkampf, zog ein durchwegs positives Feedback: „Wir haben versucht, mit der Boulderchallenge sowohl für noch nicht so wettkampferfahrene Kinder als auch für die ambitionierten Kids aus den Klettergruppen ein passendes Format auf die Beine zu stellen. Das Konzept einer Spaß­ Qualifikation für alle mit einem zusätzlichen Finale für die Leistungskletterer funktioniert wirklich gut – das hatten wir ja bereits im vergangenen Jahr gesehen, als wir dieses Format das erste Mal durchgeführt haben. Und für unsere Trainer ist der Wettkampf eine hervorragende Möglichkeit, neue Talente für die Leistungsgruppen zu sichten.“ Nach dem Erfolg der SMOVE Boulderchallenge und den Rückmeldungen von Kindern, Eltern und den Trainern der Klettergruppen aus der Region wird es sicher auch 2020 wieder eine Neuauflage geben. „Und wenn wir noch ein paar Details optimieren, können wir sicher auch noch ein paar Teilnehmer mehr verkraften.“ – so Kesel mit einem Augenzwinkern. Die Kletterkids im Allgäu dürfte es freuen, wenn es auch 2020 wieder heißt: Smove it!

 

Ergebnisse Smove Kids Boulder Challenge 2019


Mädels:

1 Carla Schirutschke
2 Muth-Tannert Klara
3 Ronja Neumann

4 Theresa Grimm
5 Anna Kauper
6 Paula Probst

Buben:

1 Timo Ossig
2 Felix Ibach
3 Jonas Wagner

4 Tobias Woletz
5 Mario Löffler
6 Dominik Guggenberger

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.