Bernd Zanger klettert Bravirabi [Video]

Auch wenn der südafrikanische oder bleau’sche Sandstein sehr viele Weltklasseboulder zu bieten hat, wird sich die Liebe von Bernd Zangerl zum Granit nicht ändern. Ob es an den scharfen Leisten und Bernds masochistischen Vorlieben liegt, können wir von hier aus auch nicht sagen, vermuten es aber stark ;)

Nachdem Bernd das ein oder andere schwere Problem im indischen Himalayagebirge oder den Rocklands wiederholen und erstbegehen konnte, zog es ihn zur Abwechslung mal wieder an den mitteleuropäischen Fels. Somit fuhr Bernd mit seinen Pads nach Italien. Er war schon einmal kurz mit Fred N. im schönen Val di … [von uns erfahrt ihr nichts], hatte aber damals keine Zeit zum Bouldern. Dafür letzten Herbst um so mehr!!

Jetzt wissen wir nicht, ob ihr die Tickliste von Bernd Zangerl kennt bzw. ob ihr das ein oder andere Video von ihm noch im Kopf habt. Wir können Euch sagen, in den letzten Jahren wurde die Boulder von ihm immer höher, und dass sie in der Regel auch schwer sind, müssen wir eigentlich nicht mehr erwähnen.

http://www.youtube.com/watch?v=N2xVRKCTa2U

Für weitere Informationen zu dem neueren Bouldergebiet, leckerem italienischen Essen und für eine Unterkunft müsst ihr euch bei Sabrina und Sandro in der Restobar Gran Paradiso in Noasca melden… (und zwar nur dort, ihr braucht uns keine Mails zu schreiben…)

Denkt aber bei eurem Besuch daran, daß es eine neues Gebiet ist, daß es sich immer noch um Natur handelt, und daß es in vielen Gebieten schon diverse Probleme wegen den schwarzen Schafen in der Szene gibt. — Ja, wir wissen es: Es ist wie immer keiner!!

 

Text: kletterszene.com Foto: Alexander Zangerl und Yannick Boissenot Video: Adidas Eyewear

  • Beitragsdatum 23. Februar 2012