The Rock Project : Chasin the Rubbish 6.0 in Fontainebleau 14. – 17. April 2017

In die sechse Runde geht die Umweltaktion Chasin-the-Rubbish von Black Diamond dieses Jahr an Ostern. Vom 14.-17.04. wird an unterschiedlichen Sektoren im Bouldergebiet Fontainebleau aufgeräumt und saniert. Der verantwortungsvolle Umgang mit Fels und Natur wird geteilt und weiterverbreitet.

Das Black Diamond Team – bestehend aus Athleten und Mitarbeitern – Bildschirmfoto 2017-04-13 um 18.32.10trifft sich während vier Tagen an unterschiedlichen Sektoren und animiert die Boulder Community bei der Gemeinschaftsaktion mitzuhelfen:

– 14.04.17: Franchard Isatis

– 15.04.17: Bas Cuvier

– 16.04.17: Rocheaux Sabots

– 17.04.17: Elephant

Mit dem Rock Project engagiert sich Black Diamond für den respektvollen und verantwortlichen Umgang mit der Natur. Mehrere Tausend Besucher zählt Fontainebleau jedes Jahr während der Ostertage. Wenn jeder mithilft, auf den Wegen bleibt, keinen Müll wegwirft, nicht wild zeltet etc., wird die Natur auch in Zukunft in voller Schönheit erstrahlen.

Für Boulderer gelten noch weitere unausgesprochene Regeln, die Black Diamond an den Ostertagen erklärt und darauf hinweist; wie z.B. Kletterschuhe gründlich putzen (sandige Kletterschuhe polieren den Felsen), Magnesium nur in Maßen, keine Tickmarks hinterlassen, die Wege nicht verlassen (Erosionsgefahr), keinen Müll hinterlassen (vor allem kein Toilettenpapier), kein Feuer anzünden u.ä..

Jacky Godoffe erklärt aus seiner Sicht das Rock Project und Chasin-the-Rubbish 4.0 vor zwei Jahren in Fontainebleau:

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.