US-Kult-Energieriegel CLIF BAR™ kommt nach Deutschland [Produktvorstellung]

Endlich ist es soweit und das Team von Triple X kann erfreulicherweise verkünden, dass ab sofort CLIF BAR´s™ auch in Deutschland erhältlich sind. Dank eines nahrhaften Mix aus Kohlenhydraten, Eiweiß, Ballaststoffen und Vitaminen liefert CLIF BAR™ nachhaltige Energie – vor, während und nach dem Training. Das schmeckt nicht nur Sportlern, sondern auch allen anderen aktiven Menschen. Erhältlich sind die Riegel in vier unterschiedlichen Geschmacksrichtungen:

Clif Bar Riegel

  • Die Riegel sind ab sofort bei ausgewählten Sporthändlern sowie in zahlreichen Kletterhallen für 2,29€ erhältlich

WARUM SIE IHN ESSEN SOLLTEN:

  • Der CLIF Bar gibt Ihnen die Energie, jederzeit an Ihre Grenzen zu gehen.

ERNÄHRUNGSASPEKTE: Clif Bar Prinzip

  • Hergestellt aus natürlichen Haferflocken
  • Vitamine B6 und B12 tragen zur natürlichen Energiefreisetzung bei
  • Kein Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt
  • ohne trans-Fettsäuren
  • Protein- und Ballaststoffquelle

WANN SIE IHN EINSETZEN SOLLTEN:

  • Vor, während und nach der sportlichen Betätigung

VERFÜGBARE GESCHMACKSRICHTUNGEN:

  • Crunchy Peanut Butter, Chocolate Chip, Oatmeal Raisin Walnut, White Chocolate Macadamia Nut, Chocolate Almond Fudge, Blueberry Crisp

 

Über Clif Bar & Company
Die Firma Clif Bar & Company wurde 1992 von dem US-Sportler und Unternehmer Gary Erickson gegründet. Während eines 175-Meilen-Fahrradrennens 1990 fand Ericksons Abneigung gegenüber klebrigen Energieriegeln ihren Höhepunkt – er beschloss in der Küche seiner Eltern einen völlig neuen Energieriegel zu backen und benannte ihn nach seinem Vater Clifford. 20 Jahre später ist Clif Bar & Company einer der führenden amerikanischen Hersteller von gesunder Sportnahrung und Snacks. Als inhabergeführtes Unternehmen von Erickson und seiner Frau, Kit Crawford, ist Clif Bar & Company bestrebt seine Mitarbeiter, die Gemeinde und den Planeten zu fördern und Athleten und aktive Menschen bei ihren Leidenschaften zu unterstützen.

Text: Triple X Foto: CLIF BAR™

Kommentare

  1. E9 | | Antworten

    Nun ja…
    Beim Klettern/Bouldern ist so ein riegeliger Riegel wohl nicht so ganz der Notwendigkeit geschuldet. Für 2,30€ bekommt man schon ein lohnendes Leberkäsweggla; geschmackvoll, leicht runter zu bekommen, energieintensiv und bekömlich! Ist auch gut für den Anpressdruck…

    Wenn man aber mal so 2 oder 3 oder längere Stündlein durch die Gegend rennt, ist das mit dem Leberkäsweggla so eine Sache. Dass das Dingens auskühlt ist ja noch akzeptabel und die Durchweichung des Wegglas durch den Leberkäs ist von Manchem geschätzt, auf jeden Fall aber dem Herunterbekommen förderlich. Aber ein mit Schweiß durchweichtes Leberkäsweggla geht ja nun mal gar nicht! Außerdem; wo soll man denn die 4 bis 9 Weggla unterbringen, die bei 3 oder 4 Stündlein Rennen so im Schnitt durchwandern? Das funktioniert nur, wenn man den langen Lauf in die Fußgängerzone verlegt.
    Für so was Längeres ist so ein riegeliger Riegel eindeutig besser geeignet. Gibts zwar noch nicht in der Geschmacksrichtung Leberkäs, aber man kann ja nicht alles haben…
    Ein „Powerbar“ geht nicht, weil ist ecklig und außerdem von Nestlé. Die meisten anderen Riegel gehen auch nur für Leute, die flüssige Gummibärchen (Redbull) saufen und sogar Bamberger Rauchbier runter bekommen. Eine Banane ist auch nur auf den ersten Blick eine Alternative, weil eine 3h durchgequetschte Banane sieht nicht nur aus wie Kotze, sondern riecht auch so und löst selbige aus.
    Ich futter die Clif-Dinger schön länger ab und an bei Rennerei über 3h. Da wird einem wenigestens nicht schlecht von, auch wenn die immer noch verdammt süß sind. Außerdem ist da ein Kletterer drauf und wenn man so was futtert und die richtige Hose und Mytze trägt, dann wird das auch was mit der 6c!

  2. heiner | | Antworten

    der Preis ist schon happig. Zumal man die im US Supermarket teilweise für 0,99 US $ + Tax bekommt. Eine schmackhafte Alternative sind noch die Chimpanzee Riegel, besonders da diese im Gegensatz zu den Clif Bars laktosefrei sind.

  3. E9 | | Antworten

    „laktosefrei“ ?
    Hört sich aber nicht gesund an;-)
    Ich will schon Laktose, E4711, Zucker und FETT. Halt so ähnlich wie Leberkäs…

  4. boykotti | | Antworten

    das mit der rennerei is so ne sache. da werden fossile brennstoffe zum produzieren von
    schuhen geraubbaut. ausserdem sind die von adidas, mizuno, asics. das geht ja nicht.
    dann vlt schuhe von patagonia. ah ne, die nehmen ja daunenfedern von gänsen..
    was nun???

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.