Laura Rogora klettert 8c+/9a und Michaela Kiersch 8c, Nalle Hukkataival und Giuliano Cameroni bouldern 8B+

Laura Rogora begeht 8c+/9a

Laura Rogora, machte 2016 als 14-jähriges Mädels auf sich aufmerksam. Damals wiederholte Laura die Route Grandi Gesti (9a) in der Grotta dell’Arenauta und war dabei nicht nur super jung, sondern auch die erst Italienerin die einen Elfer geklettert ist. Seitdem hat sie weitere Routen in den Graden 8c+ und 9a gesammelt. Kürzlich konnte sie mit einer neuen Kombination der Route Bruce Lee“ und „Crazy Horse eine Erstbegehung im Grad 8c+ / 9a für sich verbuchen.  Der  neue Ausdauerhammer hört auf den Namen Sitting Bull (8c+/9a) und befindet sich in Collepardo.  Da an diesem Tag noch ein paar Sonnenstunden übrig waren, knipste sie auch noch  „Calligaman“ (8b+) im zweiten Go weg.

I m leaving today for Spain with a focus on onisght and fast redpoints. I will spend six days in Margalef and I think that these days will be the last on rock because this year the season is very long and full of competitions. I will compete in the youth competitions and in the world cup circuit. In October in Buenos Aires for the youth Olympic games. Then I hope to have time to spend again on some hard routes.“

Giuliano und Nalle befreien altes Hrozek Projekt in Brione

Nalle Hukkataival und Giuliano Cameroni sind schon zwei Namen die einem bekannt vorkommen sollten. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere auch noch an die Hrozek Brüder, welche mit ihrem Leistenstrom vor nich all zu langer Zeit, die Felsen unsicher machten. Schon lange hat man nichts mehr klettertechnisch von den beiden Brüdern gehört, ob dies an der fehlenden Felsperformance liegt oder die beiden lieber unterm Radar agieren wissen wir nicht. Allerdings ist uns zu Ohren gekommen, dass Giuliano und Nalle ein altes Hrozek Projekt in Brione  geklettert haben sollen.  Da haben wir die beiden Hrozeks  doch gleich einmal zu diesem Gerücht und Stück Fels befragt.

Sie bestätigten, dass Phill das Teil geputzt und sie es dann zusammen beschossen hätten. Leider reichte der damalige Strom nicht aus und so wurde Herr Hukkataival über diese Linie informiert. Außerdem wurde betont, dass dies ein besonders edles Stückchen Fels sei.

Warum sich Nalle mit der Erstbegehung dann so viel Zeit gelassen hat wissen wir allerdings nicht. Ist im Endeffekt ja auch egal, den gemacht ist gemacht und Brione hat mit Casavino (8B+) jetzt einen weiteren Premiumboulder.

Damit die News nicht wieder solang werden wie die letzten, gibt es ein paar Begehungen im schnell Durchgang…

  • Moritz Welt konnte kürzlich mit Demonized (8c+) eine weitere Route im elften Grad in seine Tickliste schreiben
  • Michaela Kiersch hat einen erfolgreichen Spanien Trip und konnte neben Joe Blau (8c+) auch Mindcontrol (8c) klettern
  • Nalle Hukataival trieb sich auch noch im schönen Magic Wood rum und wiederholte bei  +33° Grad den Boulder Mystic Styles (8B+).  Er hat aber auch eine Bitte an euch…

 Now all that you’re grabbing onto is a shiny slippery layer of gunk. Please brush the holds afterwards so we can all keep climbing on actual rock rather than this shiny substance.

Neuer Nose Speed Rekord

Yūji Hirayama benötigte, zusammen mit Hans Florine, im Jahr 2002 die Zeit von 2:48:55 für die Durchsteigung der Wand. Ein Versuch der „Huberbuam“, Alexander Huber und Thomas Huber, diesen Rekord zu verbessern, ist Gegenstand des preisgekrönten Dokumentarfilms Am Limit. Die Huberbuam verbesserten den Rekord jedoch erst im Oktober 2007 um 15 Sekunden. Vier Tage später verbesserten sie ihn auf 2:45:45. Dies konnten Hans Florine und Yūji Hirayama nicht auf sich sitzen lassen und verbesserten wiederum die Huberbuam Zeit 2008 mit 2:43:33. Drei Monate später sogar auf 2:37:05!!  Auch dieser Rekord wurde noch weitere vier mal gebrochen.  Brad Gobright und Jake Reynolds waren bis jetzt mit unglaublichen 2 Stunden 19 Minuten und 44 Sekunden die schnellsten. Die ganze Aktion könnt ihr in den folgenden 7 Minuten ansehen.

 

 

 

WildNight – Das Mountain Equipment Microadventure [Gewinnspiel]

Wann hast du das letzte Mal unter freiem Himmel geschlafen? Nachts den Geräuschen der Natur gelauscht? Draußen schlafen ist so einfach und du brauchst nicht viel. Mach dir dein eigenes Microadventure!

Mountain Equipment belohnt deine WildNight mit deinem Lieblingsprodukt. So geht’s: Schlaf draußen, mach ein Bild von deiner Biwaknacht und teile es auf www.mountain-equipment.de/wildnight. Jeden Monat von 20. Mai bis 20. August gewinnt das beste Biwakbild freie Auswahl von Mountain Equipment – such dir deinen Lieblingsschlafsack, deine Lieblingsmatte oder Lieblingsbekleidung für dein nächstes Microadventure aus. Worauf wartest du noch? Raus mit dir!

 

Großer Kletterschuh Testevent in Kempten

Welchen Kletterschuh will ich?

Welche Größe passt mir?

Passt der Schuh am Fels/ in der Halle noch genauso gut wie im Laden?

…das sind nur einige Fragen, die einen beim Kletterschuhkauf beschäftigen.

Kommt am 02.05 in die Swoboda Alpin –  DAV Kletterhalle in Kempten vorbei und testet die Kletterschuhe der Marken Scarpa ,Ocùn , Black Diamond , Red Chili und lasst euch von den Herstellern direkt beraten.

Adam Ondra und der Weg zu 9c

Die EpicTV Crew haben Adam Ondra  ein paar Minuten gestohlen, um mit dem Mann hinter der härtesten Sportkletterei der Welt zu sprechen.  Im folgenden Video spricht Adam über den Prozess, der zum erfolgreichen Durchstieg führte, wie er trainierte und warum er sich für den Grad 9c entschied.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.