Joe Kinder erfolgreich mit neuer 9a und Neues von Tom Bolger, Alex Megos und Felipe Camargo

Nur gut, dass die Schwerkraft diese Woche echt hart war und es so nicht zu einer Flut von schweren Wiederholungen kam. Denn sonst hätten wir es wahrscheinlich nie geschafft diese leider schon etwas älteren aber immer noch schweren Begehungen von Alex, Felip, Tom und Co zu veröffentlichen.

Joe Kinder rockt in Spanien

Joe Kinder, der ja auch langsam aber sicher zu den Urgesteinen des Klettersports gehört, hat schon einiges in seinem Leben geschafft. Seit den 90ern hat er über 200 Routen (~8c und schwerer) gemacht, unter anderem auch ordentlich Brocken, wie Tommy Caldwells Kryptonite (9a). Aber ähnlich wie Dani Andrada auf der europäischen Seite, hat auch Joe einen untrüglichen Riecher für gute Linien und großartige Routen. Und jetzt nachdem er seit über 20 Jahren im Spiel ist hat er endlich seine King Line gefunden — Bone Tomahawk.

Alexander Megos flieht vor den Minusgraden

Alex mag die Kälte einfach nicht und da die letzten Wochen nochmal der Winter in die Fränkische Einzug gehalten hatte floh er gleich Anfang April zum Gardasee… Nach überstandener Fingerverletzung will man sich ja auch erstmal wieder ein bisserl eingrooven. Was würde da besser passen als eine kleine 9a, wie Biologico (9a). Und dann war er auch mit Stefano Ghisolfo unterwegs, der im auch gleich sein neueste Errungeschaft vorstellte: Omen Nomen (9a). Nach kurzer Beta-Erläuterung seitens Stefano wurde dann das auch schnell erledigt.

 

Felipe Camargo mit seiner ersten 9a+

Der Brasilianer Felipe Camargo, der vor zwei Monaten die Serie „Ninja Warrior“ in den USA gewann, konnte mit der Chris-Sharma-Route Papichulo (9a+) seine erste Route in dem Grad klettern.

I worked the route six weeks last year and seven days this trip. Trained a lot of endurance and tried to set my traverses in the gym with similar amount of hard moves, resistance and boulders. Like 28 moves to the first bad rest, then 12 moves boulder, better rest and then 40 endurance moves to the top. I never worked so hard or wanted anything as bad as I wanted this route!“

Tom Bolger is back und andere Wiederholungen

  • Angie Scarth-Johnson hat Lucifer (8c+) in Red River Gorge geklettert.
  • William Bosi flasht Jungle Speed (9a) in Siurana, würde es aber persönlich auf 8c+ abwerten

Nach verletzungsreichen Jahren hat Tom Bolger seine alte Form wiedergefunden und konnte seine zehnte 9a klettern. Eine der seltenen Wiederholungen von Victima Perez (9a) in Margalef (Finestra Sektor). Das Video unten entstand eine Woche nach der eigentlichen Begehung.

klatsch-tratsch-stuff-hl2

Der Schweizer Alpenclub in völliger Schieflage

Es war der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte: Ende letzten Jahres entliess der Schweizer Alpen-Club (SAC) seinen Nationaltrainer Sportklettern Urs Stöcker ohne Begründung – obwohl er das Nationalteam erfolgreich führte und die Leistungskurve nach wie vor nach oben zeigte. Seither gehen die Wogen hoch im Ressort Leistungssport des SAC. In einem besorgten Brief forderten die Athleten und Athletinnen die Rücknahme des Entscheids. Dieser Forderung schlossen sich ehemalige Athleten, andere Trainer und auch die meisten der für die Nachwuchsförderung zuständigen Regionalzentren in weiteren, teils scharfen Briefen an…..

Vor allem aber forderten sie alle die Absetzung des Chefs Leistungssport Hanspeter Sigrist und die Veränderung der Strukturen.

….. Man habe den Eindruck, Sigrist dulde «niemanden neben sich….

….Veraltete Trainingsmethoden, drakonische Strafen…. – weiterlesen

WildNight – Ein Mountain Equipment Microadventure [Fotowettbewerb]

COLDHOUSE_SD_ME_TENERIFE_0226 2_ergebnis_1Schnapp dir deine Freunde, Partner, Familie und Kollegen, pack dein Biwak-Equipment und schlaf eine Nacht unter freiem Himmel! Erleb dein eigenes Microadventure, wann und wo immer du willst. Du brauchst nicht viel und das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür. Schlaf draußen, mach ein Bild von deiner Biwak-Nacht und poste es im Juni auf mountain-equipment.de/wildnight. Bei allen teilnehmenden Fachhändlern kannst du dir kostenlos einen Mountain Equipment Schlafsack aus der brandneuen Schlafsack Kollektion zum Testen ausleihen.

Schlammschlacht der Membran-Hersteller  -Teil 2-

„Gegen unsere (Anm.: SympatexPressemitteilung vom 21. April 2017 hat die W.L. Gore & Associates GmbH nun ihrerseits eine einstweilige Verfügung beim Landgericht München erwirkt. Diese untersagt Sympatex, über das einstweilige Verfügungsverfahren vor dem Landgericht Hamburg zu informieren oder informieren zu lassen, wenn dies geschieht wie in unserer Pressemitteilung vom 21. April 2017. Diese erachtet das Gericht als unzulässig. Wir bitten Sie deshalb, diese Pressemitteilung nicht weiter zu verbreiten. Anliegend schicken wir Ihnen einen geänderten Text.“

Ein Kommentar von uns:  Gore Text behauptet in seiner Werbung, dass ihr Zeug super öko und eh super sei.  Das Gericht sagt, dass das so nicht stimmt. Gore Tex wiederum akzeptiert die Entscheidung des Gerichts, ist aber der Meinung, dass der Verbraucher es nicht erfahren solle, dass sie vorher in ihrer Werbung nicht unbedingt „alles erzählt“ haben. Äh ja, is klar….

Aktuell läuft wieder die Bewerbungsphase für das Bergzeit Alpincamp: „Klettern auf der Sonnenstraße“.

y17_kw13_small_AC_Header_FiveTenMit Bergzeit und FIVE TEN geht es für drei Tage zum geselligen Campen und reichlich Kletter- & Bikeaction ins Ötztal. Jeder Teilnehmer erhält ein Multisport-Schuh Paket von 5.10 im Wert von 405 Euro. Bewerbungsschluss ist der 31.05.2017.

 

Zum Abschluss der heutigen Shortnews gibt es noch ein weiteren Klatsch von EpicTV Kollegen Brian..

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.