Der deutsche Jugendkader besticht bei der Jugend WM vor allem im Bouldern

Ganze zwei Wochen lang traten bei der Jugendweltmeisterschaft in Innsbruck rund 1000 Jugendliche aus 60 Nationen gegeneinander an. Nicht nur von der Dauer sondern auch von den Teilnehmerzahlen war die Jugend-WM damit der größte Kletter-Wettkampf aller Zeiten. Bei diesem Mammut-Event wurden nicht nur Medaillen im Lead, Speed und Bouldern vergeben, sondern erstmals auch im neuen Olympic-Combined-Format, das bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio Anwendung finden wird.

Der DAV-Kader ging mit 15 deutschen Nachwuchsklettererinnen und -kletterern an den Start. Mit dabei waren auch Johanna Holfeld (DAV SBB) und Yannick Flohé (DAV Aachen), die bereits beim Boulderweltcup in München kurz zuvor tolle Leistungen zeigten.

Bouldern: Bronze für Johanna Holfeld

An den Kunstwänden in Absprunghöhe brillierten vor allem drei deutsche Sportler: Hannah Meul (DAV Rheinland-Köln) wurde in ihrer Klasse Fünfte, genauso wie Yannick Flohé bei den Junioren. Das beste Ergebnis im Bouldern aus deutscher Sicht erzielte Johanna Holfeld: Die 18-jährige sicherte sich in der Juniorinnen-Klasse die Bronze-Medaille. Die übrigen Medaillen gingen vornehmlich an die Teams aus den USA, Japan und Russland. Italien und Österreich konnten sich je eine Gold- und eine Bronzemedaille sichern.

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Boulder-Wettkampfs.

Speed: Ein starkes russisches Team

mliebhaber-170909-YWCH_Innsbruck-0092_ergebnisDie Hochgeschwindigkeitsdisziplin des Kletterns ist seit alters her eine Domäne der osteuropäischen Kletterer und hier vor allem der Russen. Kein Wunder also, dass elf Speed-Medaillen an Russland gingen. Lediglich bei den Junioren landete kein Russe auf dem Podest. Als bester Deutscher wurde Kim Marschner (DAV Schwäbisch-Gmünd) mit 8:51 Sekunden bei den Junioren 24. Lucia Dörffel (DAV Chemnitz) wurde in der Jugend-A-Wertung 28.

 

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Speed-Wettkampfs.

Lead: Dominanz von Japan und den USA

Japan und die USA teilen sich die Gold-Medaillen in Innsbruck. Das „Kletter-Wunderkind“ Ashima Shiraishi (USA) holte in ihrer Altersklasse auch hier Gold und baute ihre beeindruckende Gewinnserie auf sechs Siege aus. Yannick Flohé konnte sich im Lead als einziger aus dem DAV-Team bis ins Finale kämpfen und belegte hier den 12. Platz. Aufgrund der Gleichstände im Halbfinale waren bei den Junioren mehr Sportler als üblich ins Finale eingezogen.

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Lead-Wettkampfs

Olympic Combined: Qualifikation für Buenos Aires

Erstmals wurde in Innsbruck ein offizieller Titelkampf im Olympic Combined Format ausgetragen. Hierfür kletterten die 20 besten Sportler des Overall-Rankings noch einmal einen eigenen Wettkampf in allen drei Disziplinen. Für die Athletinnen und Athleten der Jugend A diente die Jugendweltmeisterschaft in Innsbruck zudem als wichtiger Qualifikationswettkampf für die Olympischen Jugendspiele 2018 in Buenos Aires. Die besten 13 Athletinnen und Athleten dieser Altersklasse qualifizierten sich automatisch für die Olympischen Jugendspiele. Dabei dürfen pro Nation maximal zwei Kletterer pro Geschlecht in Buenos Aires antreten.

Auch im Olympic Combined zeigte Yannick Flohé einen starken Wettkampf mit Finalteilnahme im Lead und Bouldern und belegte am Ende den 6. Platz bei den Junioren. Hannah Meul wurde 15. in ihrer Altersklasse und qualifizierte sich damit aufgrund der Länderquote von max. 2 Startern pro Nation für die YOG (Olympische Jugendspiele) 2018.

IFSC Youth World Championships Combined – Innsbruck – 2017

Jugend B


Mädels:

1 TANII Natsuki JPN
2 MORI Ai JPN
3 ITO Futaba JPN

4 MEIGNAN Naile FRA
5 KIKUCHI Saki JPN
6 DOUADY Luce FRA
weiterlesen


Buam:

1 OVCHINNIKOV Semen RUS
2 KAWAMATA Rei JPN
3 NISHIDA Hidemasa JPN

4 NUKUI Ryoei JPN
5 GINÉS LÓPEZ Alberto ESP
6 DUFFY Colin USA
weiterlesen

Jugend A


Mädels:

1 LETTNER Sandra AUT
2 SHIRAISHI Ashima USA
3 RABOUTOU Brooke USA

4 KRASOVSKAIA Elena RUS
5 AGUADO Valentina ARG
6 ROGORA Laura ITA
weiterlesen


Burschn:

1 AVEZOU Sam FRA
2 SCHENK Filip ITA
3 IVANOV Petar BUL

4 MARTIN Nathan FRA
5 DOHI Keita JPN
6 TANAKA Shuta JPN
weiterlesen

Junioren:


Mädels:

1 STÖCKLER Laura AUT
2 PANTELEEVA Iuliia RUS
3 HAYES Margo USA

4 STERRER Franziska AUT
5 BUHRFEIND Claire USA
6 TAJIMA Aika JPN
weiterlesen


Jungs:

1 NARASAKI Meichi JPN
2 OGATA Yoshiyuki JPN
3 LIGHTNER Kai USA

4 BOSI William GBR
5 HARADA Kai JPN
6 FLOHÉ Yannick GER
weiterlesen

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.