Charles Albert bouldert 8C und Jakob Schubert krönt seinen Urlaub mit einer weiteren 9a+

So, die Bouldernight rückt näher und wir sind auch schon ganz dolle aufgeregt und deswegen fallen diesmal die News etwas spärlicher aus, als gewohnt, aber dafür gibt’s auch morgen wieder ein feines Fest mit feinen Schraubern/-innen und feinen Bands, u.a. kommt ja auch Thomas Huber mit seinen Jungs. Weitere Infos findet ihr unten.

Charles Albert barfuß erfolgreich in einer weiteren 8C

Charles Albert, der optisch tatsächlich an Mowgli aus dem Dschungelbuch erinnert, hat erneut barfuß eine 8C gebouldert. Die Sitzvariante von Délire onirique (8C) in Rocher St-Germain. Der etwas über 1,80m lange Franzose meint, das Problem sei „eine leichte 8C“ für große Leute. Nach etwa 10 Sessions hatte er die Begehung eingetütet. Nachdem er schon La révolutionnaire (8C) und Le Pied à Coulisse dir. (8C) barfuß gebouldert ist, ist er jetzt auf der Suche nach „neuen, harten Herausforderungen“. Mal sehen, was da noch kommt. Barfuß wäre ja mal eine 8B Platte interessant.

jakob-schubert-p-elias-holzknechtJakob Schubert krönt seinen Spanientrip mit einer 9a/+

Am letzten Tag seines Trips in Katalonien konnt der Österreicher Jakob Schubert noch Seleccio Anal (9a/+) in Santa Linya ‚mitnehmen‘, nachdem er sich sonst in den zwei Wochen hauptsächlich in Oliana rumgetrieben hat, dort hat er auch noch eine Rechnung mit Stoking the Fire offen, aber das muss erstmal warten. Jetzt geht’s für ihn erstmal heim nach Innsbruck, wo er das Training für die kommende Wettkampfsaison starten wird. Dieses Jahr will sich Jakob aber in erster Linie auf die Boulderwettkämpfe konzentrieren und lieber während der Lead-Wettkämpfe an „richtigen“ Fels fahren.

Stefano Ghisolfi erfolgreich in Margalef

Der Italiener Stefano Ghisolfi konnt erfolgreich seine siebte 9a+ punkten. First Ley (9a+) in Margalef steht seit neuestem auf seiner Tickliste. Ingesamt ist er in seinen Versuchen sechs oder sieben Mal in der Crux rausgefallen. Schließlich kam er über die Stelle und der Rest war ‚easy‘. Momentan tüftelt er an der Schlußsektion von First Round First Minute (9b) rum, die ihm einiges abverlangt, aber ist zuversichtlich. Dann simma das auch mal, FRFM hat schließlich noch ned sooooo viele Wiederholungen…

 

 

 

klatsch-tratsch-stuff-hl2

 

Ueli Steck – Der nächste Schritt

csm_produkt-10155_8e596303d5Zuletzt stellte Ueli Steck einen neuen Speed-Rekord durch die Eiger-Nordwand auf, bestieg innerhalb von 62 Tagen alle 82 Viertausender der Alpen und bezwang die Annapurna-Südwand in 28 Stunden im Alleingang. Doch die dramatischen Ereignisse der vergangenen Jahre haben ihn verändert: Der Konflikt am Mount Everest und das Lawinenunglück am Shisha Pangma haben ihn in seiner Wahrnehmung erschüttert und gleichzeitig ein Umdenken in ihm bewirkt. Nach einer Zeit des Rückzugs hat er die Freude am Klettern wiederentdeckt. In diesem Buch schildert Ueli nicht nur seine spektakulären jüngsten Erfolge, sondern beschreibt außerdem, wie er die einschneidenden Zwischenfälle erlebt und verarbeitet hat – und gewährt so ehrliche Einblicke in seine Gedankenwelt.

 

Die legendäre Boulderparty wird 10

Das 10-jährige Jubiläum der Bouldernight steht an! Anfang bouldernight-teaserJanuar (14.1.2017) wird in Freising wieder geschraubt, geklettert und gefeiert, als gäb’s kein Morgen. Das ganze findet diesmal an einem Samstag statt und beginnt bereits am späten Nachmittag. Wie auch bei den letzten Bouldernights wird es diesmal die Pro- & Team-Schrauber-Wertung geben. Die Schrauber (-Teams) bekommen eine Wand mit bereitgestellten Griffen zugelost. Sie haben dann knapp eine Stunde Zeit den schönsten Boulder des Abends zu schrauben, den sie natürlich auch selbst klettern können sollten. Für diesen kleinen Wettkampf haben wir in der „Pro-Highball-Knapp-7-Meter-Kategorie“ die besten Routenschrauber eingeladen, die wir bekommen konnten! Wie gewohnt werden auch beim Jubiläum die drei „voll schönsten Boulder“ in den beiden Kategorien werden prämiert.

  • Samstag 14.1
  • 12,-€ Eintritt
  • 3 Bands
  • 1 Vorstand mit Angstschweiß
  • 9 Highballs

Don’t screw it!

Das Rockbase von Smartrock ist eine innovative Türhalterung für Griffbretter, Slingtrainer und vielem mehr. Kein Bohren, kein Hämmern und ohne Stress, dafür einfach und zuverlässig im Türrahmen einzuhängen. Egal ob Umzug, Dienstreise oder Weihnachten bei der Familie, es gibt keine Ausreden mehr nicht zu trainieren. Das System ist in zwei Varianten verfügbar, zum einen mit integrierter Klimmzugstange, zum anderen in einer flexiblen Version, welche sich leicht verstauen lässt. Alle Halterungen sind mit dem praktischen Montagebrett ausgestattet, auf dem auch Klettergriffe, Pinches und Sloper befestigt werden können. Einmal auf die Tür eingestellt, dauert der Auf- und Abbau nur wenige Sekunden.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.