Andy Lewis gewinnt den Slackline WorldCup Austria 2011 [Bericht, Video]

Ihr dachtet, der WordCup in München hätte nicht spannender sein können? Falsch gedacht! Denn der Slackline WorldCup Austria 2011 war dank WSFed, GIBBON und dem Freakwave Festival erneut ein unglaubliches Erlebnis!

Acht Teilnehmer waren auf Grund der Weltrangliste schon gesetzt, drei weitere konnten sich durch den online Videocontest noch einen Platz ergattern. Die restlichen fünf wurden bei der Qualifikationsrunde am Freitag in Bregenz unter tosendem Applaus ermittelt:

  • Elisabeth Schulte (Deutschland)
  • Felix Hachfeld (Deutschland)
  • Immanuel Bumb (Deutschland)
  • Florian Ebner (Österreich)
  • Marvin Wierer (Italien)
  • Benjamin Schmid, der bereits durch seine Platzierung in München gesetzt war, konnte auf Grund einer Verletzung leider nicht teilnehmen.

Auch Jaan Roose, Gewinner der All-inclusive-WildCard, konnte auf Grund einer Verletzung, die er sich kurz vor dem WorldCup zugezogen hatte, leider nicht teilnehmen. Dafür bereicherte er die Jury mit seinem Fachwissen. Die drei Juroren hatten bei der Punktevergabe wirklich keinen einfachen Job. Sie werteten in den Rubriken „Style“, „Technik“, „Amplitude“, „Kreativität“ und „Commitment“.

Simon Führer (Österreich) und Stefan Durst (Deutschland) waren die Nächstplatzierten und konnte so nach rutschen. Somit bekamen auch sie die Chance um den Titel mit zu kämpfen.

Am Samstag wurde es dann so richtig heiß und das nicht nur auf Grund der strahlenden Sonne: Schon im Achtelfinale gaben die Stars der Slacklineszene alles. Wer danach dachte, es geht nicht höher, weiter oder extremer wurde im Viertelfinale eines Besseren belehrt. Ein Backflip wurde mit einem Frontflip gekontert, ein 540 mit einem SickNasty. Saltos in den verschiedensten Variationen und meterhohe Srünge gehörten bei den Slackline-Pros schon zum Standart-Repertoire. Fast 1000 Zuschauer feuerten die engagierten Slackliner an – die Spannung und der Jubel stiegen von Sekunde zu Sekunde weiter an!

http://www.youtube.com/watch?v=P3ewVjH5mFg&feature=related

Am Ende standen sich, wie bereits beim WorldCup in München der 16jährige Maurice Wiese und Andy Lewis aus den USA im Finale gegenüber. Seit dem WorldCup Finale 2010 (IMS in Brixen), avanciert der Battle zwischen diesen beiden Sportlern zum Klassiker. In Bregenz standen sie sich nun bereits zum 3. Mal gegenüber. Bisher konnte jeder einen Wettkampf für sich entscheiden. Neben dem WorldCup Sieg geht es hier also auch um einen ganz persönlichen Wettstreit zwischen den beiden Top-Kontrahenten. Und das war dem Finale auch anzumerken. Die Fans begrüßten ihre Stars mit La olas. Andy und Momo forderten sich mit jedem Trick neu heraus, legten mit jedem Sprung die Messlatte noch ein Stück höher – die Spannung in der Luft war fast greifbar. Nach einem mitreisenden Wettkampf und einer langen Entscheidungsphase, gab die Jury den Sieger bekannt: Der Gewinner des Austria WorldCup 2011 heißt ANDY LEWIS. Damit teilt er sich nun den ersten Platz auf der Weltrangliste mit Momo. – Im privaten Wettstreit führt Andy 2:1. Das alles verspricht uns einen heißen Contest beim 3. WorldCup 2011 zu Gast beim IMS in Brixen (Südtirol).

Die Freude über den Sieg wurde Andy noch durch unser Partner DEUTER versüßt, der das Preisgeld in Höhe von 1.000 EUR zur Verfügung stellte!

Die Platzierungen:

  1. Platz – Andy Lewis (USA)
  2. Platz – Maurice Wiese (Deutschland)
  3. Platz – Michael Payton (USA)

Die komplette Weltrangliste findet ihr HIER

Text: Gibbon, kletterszene.com Video: Freakwave Festival Foto:Gibbon

Kommentare

  1. Andy der Sieger in Austria Worldcup 2011 : Info Slackline | | Antworten

    […] berichtet ausführlich über den Slackline-Worldcup Austria 2011, der zwischen dem 1.9. und 4.9. in Bregenz […]

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.